Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Portrait, Acrylmalerei, Frau, Malerei, Studie

FrauPortraitAcryl

  • Avatar
    Von martin-kuenne hochgeladen im Album Acryl am 06.12.2015

    2. Studie zum Umgang mit Acryl.
    Farbe unverdünnt und direkt mit Pinsel aufgetragen. Gegen Ende mal ein Malmesser ausprobiert.

TitelStudie 2
Material, TechnikAcryl auf MDF-Platte
Format 40 cm x 40 cm
Jahr, OrtDezember 2015
Tags
Kategorien
Info1295 18 17 1 5.8 von 6 - 6 Stimmen
  • 18 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Gast , 8
    Mir gefällt Studie 2 besser. Ist aber ja auch immer alles Ansichtssache. Mag den lockeren Stil..bei dem man den Pinselstrich erkennen kann sehr. Mühe mich selbst immer sehr ab. Wird bei mir eher immer ein wenig fotorealistisch..was ich überhaupt nicht anstrebe.
    Für mich persönlich ein ganz tolles..lockeres Portrait!!
    Lgb
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @A-Hatter Tja, es hat auch mehr Spaß gemacht, weil ich es habe laufen lassen, bin mir dann nur total unsicher, weil die blöde, verkrampfte Kontrollsucht als Maß ausfällt.
  • A-Hatter
    A-Hatter
    Finde ich Klasse und viel besser als das zweite

    Studie 3
    Nu, ist Geschmackssache.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    Ich bedanke mich für die vielen Anregungen und die konstruktiven Kritiken von euch!
    Gruß, Martin
  • Gast , 2
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @magnusmalfix "Unausgegoren", ja, richtig, ich bin noch nicht in der Lage, das zu transportieren, was ich sehe. Diese Stimmung mag einen Abend lang halten, aber hält keine 2 Sekunden, will man es fotografieren. Studie 2 ist eine Frau mit unbekanntem Werkzeug dargestellt, aber Gegenstand ist die Frau. Studie 3 ist schon einwenig besser im Umgang, aber Gegenstand ist das Lernen, da hätte ich auch einen Stuhl malen können. Eine Kombination aus beidem ist dann wohl das Ziel!
    Gruß, Martin
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Gast, 2 Werner, ich hab nun schon eine eine ganze Weile das Kommentarfenster geöffnet und suche nach Worten, ...und schließe wieder, weil zu späterer Zeit eine Antwort kommen muss. Vielen Dank aber für deine Gedanken!
    Gruß, Martin
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    Martin, ich möchte es mal so sagen... vor deinem Talent kann man nur erblassen. Wenn auch hier "nur" ein Versuch mit neuem Medium zu sehen ist, erkennt man sofort die Qualität deines Blickes für Proportion und deine Leidenschaft andere Wege zu gehen. Denk mal an deine ersten Versuche mit Stein zurück und dem, was du jetzt so machst. Ich sehe deinen Weg in der Malerei analog zu deinen ausgereiften Darstellungen in der Skulptur. Hier ist die Darstellung noch etwas "unausgegoren" aber nicht minder beachtenswerst, ja erfrischend unbekümmert. Vielleicht irre ich mich ja auch, und dieser diffuse Ausdruck deiner Frau ist genau der, den du treffen wolltest.. Titel "Indifferent"... Das weißt aber nur du :D

    Herzlichen Gruß, Magnus

  • Gast , 2
    @martin-kuenne
    Irgendwo da hin, wo man sagen kann: typisch hm-hm-hm, genau sein Stil,

    weiss nich... man sollte "stil-offen" bleiben. Wenn möglich.
    Was ich meinte ist was wohl Dein Weg sein wird angesichts Deiner Vielseitigkeit. Irgendwann wechselst Du komplett das sujet , vielleicht etwas ganz anderes, vielleicht auf diesem neuen Weg. Und vielleicht führt das irgendwann zurück zu Deinen Bildhauerstücken mit ganz neuer Wendung. Dein "Versuch" ist schon mal gelungen. Man darf gespannt sein. Aber bleib gelassen. In your own time.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Vaga Ganz meiner Meinung! :)
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Kari Ja, insofern, weil ich begeistert von Rudolf Rox bin, kopieren werde ich aber nicht. Aber ich könnte nie so farbsicher sein wie Rudolf.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Gast, 2 Irgendwo da hin, wo man sagen kann: typisch hm-hm-hm, genau sein Stil, ... da, wo man nur noch sagen kann, den mag ich, - oder eben nicht- da, wo du schon bist, ...
    Und danke für deine Begeisterung, tut gut! :)
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Gast, 1 Ist es auch, Judith, wenn man sich selbst vertraut, nichts will und dann auch noch einen glücklichen Moment erwischt. Um auf den Boden der Tatsachen runter zu kommen. Ich könnte es nicht wiederholen: jetzt kommt eine lange Phase des Übens, dann komme ich vielleicht da wieder heran.
    Gruß, Martin
  • Vaga
    Vaga
    Für mich eindeutig die 'spannendere Variante'. Sie erhält durch die angewandte Technik Lebendigkeit und Ausdruck, wirkt eher wie eine Charakterstudie! Bild 3 scheint eher wie der Versuch, vom Foto 'abzumalen', wodurch das Portrait an Persönlichkeit verliert.
  • Gast , 2
    gebe Dir volle Sternzahl. "wegweisend" -:)
  • Kari
    Kari
    ich finde das auch besser. hat so ein bisschen was von rudolf rox.
  • Gast , 2
    lebendig und interessant, gelungen. Gratuliere !
    Martin, wo soll das mit Dir bloß noch hinführen.................. -:))
    Gruß Werner
  • Gast , 1

Bisher: 489.221 Kunstwerke,  1.928.506 Kommentare,  245.329.095 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚Studie 2‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.