KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Jonathan meese, Hitlergruss, Malerei, Hitler, Antideterminismus,

Hitlerjonathan meeseKunstHitlergruss

  • Von Dr. Eckhard Besuden hochgeladen

    It was 1945 and Hitler had a very nice day. He was wearing – in an unobserved moment - his “body-count-underwear-of-the-day” and was feeling pretty good. Then Jonathan (Meese) comes along and asked Hitler, how can I make real art in germany? Hitler smiled: “That’s easy, create a scandal – show me that’s already a scandal in Germany”. But Jonathan shrinks and answered: “No, that’s a little too heavy I think, but I have an idea. I simply show your Hitlergruss”. Hitler sead: Great – better than nothing! And Jonanthan got his scandal – gave many artist interviews - and the rest of his life he was a real german artist…
    Es war 1945 und Hitler trug gerade - in einem unbeobachteten Moment – seine Lieblingsunterhose, „die Getöteten des Tages“ und fühlte sich ziemlich gut. Da kam Jonathan um die Ecke und fragte Hitler, wie kann ich eigentlich richtig gute Deutsche Kunst machen? „Das ist einfach, verursache einen Skandal – zeig doch einfach mich, das ist bereits ein Skandal in Deutschland“. Aber Jonathan schreckte zurück und antwortete: „Das ist mir zu heftig, aber ich habe eine Idee. Ich zeige deinen Gruss, den Hitlergruss“. Hitler antwortete: Sehr gut – besser als nichts! Und Jonathan bekam seinen Skandal – gab eine Vielzahl von Interviews - und für den Rest seines Lebens wurde er ein echter deutscher Künstler…
    Hitler lehrt Jonathan den Skandal
    Hitler teached Jonathan the scandal
    (2016) oil on canvas
    19.7 x 27.6 inch 50 x 70 cm
    Antideterministic art
    http://www.eckhard-besuden.de

TitelHitler lehrt Jonathan den Skandal
Material, TechnikÖl auf Leinwand
Format 50 cm x 70 cm x 5 cm
Jahr, Ort2016
Tags
Kategorien
Info779 5 13 2 4 von 6 - 5 Stimmen
  • 5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • siku
    @otto_incognito
    "in diesem Falle gälte Meese als der Erfinder des Hitlergrußes
    und wäre so als originär-kreativ-deutscher Künstler in die Geschichte eingegangen. "

    Zuviel der Ehre für beide - das ist ein Caesar Topos
  • otto_incognito
    otto_incognito

    Umgekehrt wär´s auch nicht übel. Meese als Zeitreisender besucht Hitler und lehrt
    diesen den Skandal. In diesem Falle gälte Meese als der Erfinder des Hitlergrußes
    und wäre so als originär-kreativ-deutscher Künstler in die Geschichte eingegangen.
  • efwe
    efwe
    meese: "ich bin nicht dekadent aber dekandiert, also rein + sauber..."
  • A-Hatter
    A-Hatter
    vom besten!
  • Guru
    Guru
    fein