Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Landschaft, Berge, Katholisch, Asyl, Bayer, Politik

GouacheKritikGebirgeBayern

  • Avatar
    Von Günter hochgeladen am 26.03.2016

    Je schöner die Landschaft, desto bösartiger die Politik!

TitelOhne Worte
Material, TechnikGouache auf Karton
Format 100 cm x 70 cm
Jahr, Ort 2016 Mudau/ Schloßau, Odenwald
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info1266 12 21 2 5.4 von 6 - 13 Stimmen
  • 12 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Martina Bedregal Calderón
    Martina Bedregal Calderón
    wowww
  • Gast , 8
    Sehe gerade das Peace Zeichen: Ja, er wollte, dass geteilt wird, ...das war dann Renitenz, und kurzerhand wurde er fixiert. Und es tat so weh....LG
  • Gast , 8
    Finde es traurig, aber es ist wohl so, toll gemalt, lieber Günter...entschuldige, selbstverständlich super (!)
    LG B
  • Günter
    Günter
    Danke!
  • ErnstG
    ErnstG
    Wer könnte so etwas besser umsetzen als Du - super!
    Ernst
  • PJK
    PJK
    Je oller, je doller....tja...
    tolles Teil :-)
    LG, Pat
  • Jadranka Keilwerth
    Jadranka Keilwerth
    Wunderschönes Werk wieder von dir Günter
    Lg.Jadranka
  • GeorgJiri
    GeorgJiri
    Zitat:Selbst der blaue Himmel scheint wie in einer Tropfsteinhöhle zugewachsen!

    Jetzt, da du es gesagt hast wirkt es noch bedrohlicher.
  • Dirk Dautzenberg
    Dirk Dautzenberg
    Selbst der blaue Himmel scheint wie in einer Tropfsteinhöhle zugewachsen!
    Dieser Paradigmenwechsel mit Jesu Tod, dass das Böse mit ihm endlich sich "todgelaufen" hat, beendet wurde, ist in der Welt und bleibt, bis er verwiklicht werden wird. Mit unserer Art zu wirtschaften, die ja unser Bewusstsein schafft, werden wir uns weiter davon entfernen.
  • Günter
    Günter
    Danke für die Kommentare! Georg Jiri Platzer, ja da ist sicher was dran. Schöne Landschaften sind ja meist bäuerlich geprägt und Bauern sind nun mal (mit Ausnahmen) konservativ und nicht besonders fremdenfreundlich aber dafür meistens sehr religiös. Sie agieren häufig wie Einzelkämpfer, womit sie ihr Leben selbst schwer machen und zu egozentrischen Verhalten neigen. Eigentlich schade!
  • seebaa
    seebaa
    Erz(gebirgisch)-katholisch........oder so.......ja, kennt man.......allerdings fein, daß du die pfosten in jesu namen ohne weiteren halt ausgestattet hast! lg
  • GeorgJiri
    GeorgJiri
    So habe ich tatsächlich vor 10-15 Jahren mal eine Untersuchung gelesen in dem die Weltoffenheit in Bezug zur Landschaft gesetzt wurde. Darin hieß es je hoher die Berge und dunkler die Täler werden, desto weniger wird über den Tellerrand geschaut.
    Wer weis ob es da nicht andere Zusammenhänge gibt. Ich tippe auf die Isolation des Lebensraums und anerzogenes Misstrauen gegen Fremde.

Bisher: 505.805 Kunstwerke,  1.949.985 Kommentare,  277.515.643 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚Ohne Worte‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.