KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Wasser, Frau, Meerfrau, Glasscheibe, Malerei,

FrauMeerfraumareenGlasscheibe

  • Avatar
    Von martin-kuenne hochgeladen im Album Acryl

    Eine Meerfrau (der Begriff "Jungfrau" kommt mir nicht über die Lippen, das Wort ist einfach zu blöd). Ich habe es Magnus zu verdanken, weil er den Begriff "Torsion" nannte. Sicherheitshalber recherchiert, gibt es das sogar als feste Vokabel bei der Darstellung von menschlicher Gestalt. Das war mir völlig neu und habe es bisher nur unbewußt behandelt. Jetzt wollt ich mich mal ganz bewußt damit auseinandersetzen. Dabei schien mir die halb Fisch - halb Mensch - Thematik ganz gut zu passen. Ich muss nur sagen, das ich an der Darstellung einer an die Aquarienglasscheibe gedrückten Hand schier an meine Grenzen gekommen bin. Die Umsetzung ist mir nicht geglückt, aber mit dem Rest bin ich zufrieden.

TitelMareen
Material, TechnikAcryl auf Leinwand
Format 50 cm x 100 cm x 2 cm
Jahr, Ort2016
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info1050 32 85 6 5.4 von 6 - 20 Stimmen
  • 32 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    Hallo Tim, Hallo Judith!
    Dank an euch beide! Es ist die Schwanzflosse! Als ihr rechter Arm wäre es wirklich ein wenig komisch, hätte mich auch schwer getan, das zu begründen! :)
  • Gast , 19
    Ich hab nämlich gedacht, dass wäre im sinne der geometrischen Konstruktion so gewollt gewesen. Unter ästhetischen Gesichtspunkten hätte ich mir die Verbindung zum rechten, verschwommenen Arm allerdings weggewünscht. Aber wie gesagt...die Flosse habe ich erst gar nicht als solche wahrgenommen. so kann man sich täuschen :-)
  • Gast , 19
    Mensch Judith, jetzt wo du es sagst sehe ich auch die Flosse. Die habe ich vorher anders interpretiert/gesehen. Quasi wie ein verschwimmender rechter Arm. O.K. ziehe meinen Kommentar unten zurück.
  • Gast , 20
    ? Tim, meinst Du die Flosse am nach hinten laufenden Schwanz des Fischkörpers? Ihr rechter Arm ist doch gar nicht zu sehen.
  • Gast , 19
    Torsion: Ein in der Mathematik und Physik gängiger Begriff.
    Klasse Bild. Was mich stört ist die "organische", senkrechte Verbindung von dem, was man den rechten Arm nennen könnte und der Fläche (die Verdrehung/Überlagerung) unten.
    Grüße, Tim
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Gast, 18 Alia, allein stehst du mit deiner Ansicht nicht. Man ist ja nicht blöd und bekommt es mit. Nur hat sich bisher keiner getraut, das zu schreiben. (Habe es ja auch selbst schon erwähnt, das "Mareen" spaltet.) Ich stehe auch manchmal vor Bildern, die im Durchschnitt ganz gute Reaktionen haben, kann ihnen aber einfach nichts abgewinnen. Und dann bin ich in der blöden Situation, das ich nicht miesepetrisch erscheinen will, habe aber bei mir "Bekannten" gerade das Gefühl, etwas sagen zu müssen; oder verspüre den Zwang, mein Empfinden auch kunt zu tun. Meistens lasse ich es. Aber es bleibt bei mir eine Unzufriedenheit zurück. Und je besser der Kontakt ist, umso größer ist das Unbehagen, sowohl nichts zu sagen, als auch sein Mißfallen zu äußern. Das geht mir mit deinen Bildern und Bildern anderer genauso so. Insofern trägt dein Kommentar einfach zur Entspannung bei und das ist gut so. Wäre schön, wenn wir das unter uns beibehalten könnten.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Grischa Danke Dir!!!
  • Gast , 18

    Anscheinend stehe ich hier mit meiner Ansicht
    allein auf weiter Flur:
    Mich kann dieses Werk weder malerisch, farblich,
    noch von der Umsetzung her begeistern.
    Und dabei geht es mir hier wirklich nicht darum,
    diese Arbeit schlechter zu machen, als sie ist -
    nimm's mir bitte nicht krumm, Martin ...
  • Grischa
    Grischa
    Der Ausdruck und Gestik ist einfach nur toll...obwohl manches vielleicht nicht korrekt erscheint ist dennoch ein sehr ergreifendes Bild

    Lg Grischa
  • djembe
    djembe
    Genial Martin .... großes Kompliment!
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    Ich habe bei der Meerfrau nicht mit einem solchen Erfolg gerechnet. Es war mir vollkommen klar, da sie nicht gerade die lieblichste Erscheinung ist :), das sie eher spaltend als stürmisch im Forum gegrüßt wird... Ich denke, sie spaltet immer noch, aber das sie dennoch diesen Erfolg hat, überrascht und freut mich zugleich.
    Danke Allen für die Bewertungen, das Schieben ect.
  • Gast , 15
    Ein interessantes Motiv, jedenfalls deine Auffassung davon, und in einer Perspektive die wohl so manchen hätte verzweifeln lassen.
    Klasse!
    LGp
  • Gast , 14
    .... faszinierend und sehr... Kompliment Martin... lgm
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    Martin, beim MakingOf wäre ich wirklich gerne Mäus'chen gewesen... :D lieben Gruß, Magnus
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Gast, 1 :):) Judith, ist ja gut! ... Das Bild hat noch rechts und links 1 cm mehr, die sind dem Zuschnitt nach dem Fotografieren zum Opfer gefallen. Habe noch große Lust, mit der Tiefe zu experimentieren. Hinten unscharf, vorner scharfkantiger... vorne heller (aber nicht noch heller als das Gesicht) nach hinten weniger Helligkeit. Da lässt sich bestimmt noch was herausholen, aber das alles bei einem anderen Bild und nicht an diesem.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @magnusmalfix Jetzt siehst du mal, was du angerichtet hast mit deiner Torsion!...:)
    Herrlich befreiend fand ich dieses Mal, das ich ihre "Hüften" zig mal umgeändert habe, ohne Rücksicht auf bereits fertige Bereiche. Ich meine diese Schisshaftigkeit, etwas nicht noch einmal so hinzubekommen, und dann aus Furcht davor Kompromisse einzugehen. Du kannst dir bestimmt vorstellen, wie ich mich vor der Leinwand bewegt habe, um die Bewegung zu imitieren. :):):) Das muß ziemlich blöd ausgesehen haben!
    Deine Seestern-Idee ist ziemlich gut, damit wären gleich mehrere Probleme gelöst! Aber bei diesem ausgefüllten Format sehe ich dafür keine Chance. Aber das Thema wird mich bestimmt noch länger beschäftigen, habe große Lust, eine Variante dazu zu malen.
  • Gast , 1
    (Ehe Du jetzt gleich den Pinsel nimmst: hier bei mir jedenfalls starkes Veto gegen rote Seesterne auf wunderbar blau-grünes, fast randfreies Bild. Die Scheibe ist mir ausreichend dargestellt. Man kann ja auch mal ne Sekunde überlegen - und wird von selbst darauf kommen! Wenn man nicht an Scheibe denkt, denkt man, sie will aus dem Bild heraus, was ich auch ganz klasse finde. Für mich wäre jede Änderung unerwünscht. )
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    Hallo Martin, jetzt bin ich ziemlich geplättet, und freue mich, wenn ich eine Idee in dir zünden konnte. Und was für eine Idee, die Scheibe ins Spiel zu bringen erzählt schon eine Story, das mag ich sehr. Fast schade, dass ich nicht die Idee hatte :D bin echt fasziniert.....

    Wie immer finde ich deine Proportionen und insbesondere in der Verkürzung in der Perspektive genial. Was für ein Gesichtsausdruck, sehr passend für ein "Aquariendasein". Echt klasse!
    Wenn es jetzt mein Bild wäre, würde ich darüber nachdenken, einen roten Seestern an interessanter Stelle auf die Scheibe setzen. Einerseits könntest du die Scheibe nochmal darstellen, da die Dinger ja nicht im Wasser schweben, andererseits macht sich ein bunter Fleck auf dem recht monochromen Bild unter Umständen recht gut und zieht Aufmerksamkeit auf sich.... Sehr fein jedenfalls. Lieben Gruß, Magnus
  • Gast , 12
    @dimmalin
    find ich auch..!!!
  • LillaVarhelyi
    LillaVarhelyi
    Eigen und sehr, sehr ausdrucksstark Martin!
    LG Lilla
  • dimmalin
    dimmalin
    Wirklich klasse Darstellung! Diese Meerfrau hat eine sehr eigenen Charme! LG Romy
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @U. Ziethen Ups, das wußte ich nicht. Mit dieser ursprünglichen Bedeutung komme ich gut klar. Und ja, sie hat auch ein Breitmaul, ;) und Kiemenspalten, wenn auch nur sehr dezent angedeutet...
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    Endlich einmal eine Meerfrau, die nicht vor Süßlichkeit erstickt ( mit langen Haaren und großen Klimperaugen). Gefällt mir außerordentlich gut.
    Übrigens, der Begriff Jungfrau ist gar nicht so abartig wie du glaubst. Er bezeichnet ürsprünglich eine junge Frau, die für sich selbst sorgen kann. Die Kirche hat den Begriff dann für sich umgewandelt. LG U
  • alive
    alive
    Sehr schöne Darstellung!
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @PJK Danke dir, Pat! Diese Möglichkeiten habe ich auch durchgespielt, konnte mich aber mit nichts so richtig anfreunden. Hätte vielleicht besser auf die Idee verzichten sollen, um diesem Bild nicht weiter zu schaden. Wie dem auch sei, irgendwann werde ich dieses Problem bestimmt noch einmal in Angriff nehmen. Ach ja, und Magnus mußt du danken, schließlich war es sein Kommentar. :)
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    Ich zeig euch mal die drei Vorstufen, die ich dokumentieren kann, nur mit dem Handy fotografiert:
    https://s1.shotroom.com/img/160505/RWTXV_s.jpg
    Die erste ganz links finde ich noch am schönsten.

    Ich danke Euch herzlich und freue mich total, das es euch gefällt!
  • Gast , 6
    Die Schattierungen hast du gut raus prima
    lgm
  • PJK
    PJK
    Lieber Martin,
    etwas deutlich wäre es, die Glasscheibe durch Reflexionen oder "Schlieren" sichtbar zu machen (oder andere Körperteile auch mit Druckstellen zu zeichnen..). So scheinen die Druckstellen der Hand etwas zu unscheinbar zu sein, um dein Vorhaben darzustellen. Trotzdem eine gute, interessante Arbeit, und den Begriff Torsion muss ich mir wohl auch mal anschauen (wieder 'was gelernt..) Danke Dir :-) ... auch für den ersten Blick auf eine echte "Meerfrau", deren Verwandten, die ...jungfrauen, doch schon abgedroschen daherkommen..
    LG, und schönen "Vatertag", Pat
  • RenateHorn
    RenateHorn
    Hochachtung, lieber Martin!
  • Elvipe
    Elvipe
    finde es auch klasse --- diese Gelassenheit als Gesichtsausdruck ... finde ich toll

    LG elvi
  • seebaa
    seebaa
    Absolut klasse! lg
  • Gast , 1
    richtig gutes Bild - könnte auch gut ganz ohne Worte auskommen, rein zum Genießen ;-)