KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Picnoir, Illustrationen,

PennythoughtsSW

  • Avatar
    Von A-Hatter hochgeladen im Album 2016

    Sie fuhren Nachts in seinem Wagen auf der Autobahn nach Hause. Ein Straßenschild verkündete, dass die nächste Tank- und Raststätte 4 km entfernt wäre. Vier Kilometer später fuhr er ruckartig die Ausfahrt an, brachte den Wagen vor einer Zapfsäule zum stehen und starrte wie paralysiert durch die Windschutzscheibe in die Nacht.
    Nach 5 Minuten Windschutzscheibenstarren wurde sie nervös.
    Unsicher fragte sie: "Was denkst du gerade?"
    Keine Reaktion, er starrte weiter in die Nacht.
    Sie stieß ihren Zeigefinger zweimal in seinen Oberarm und fragte: "Klopf, klopf, jemand da?"
    Da endlich erwachte er wie aus einer Trance und antwortete: "Das Leben ist endlich, Schatz."

    Frei nach einer Szene aus "Goldenes Gift" (Org.: "Out of the Past") von Jacques Tourneur (1947)

    P.S.: Nächste Szene: Sie sagte sie müsse mal für kleine Mädchen, stieg aus dem Wagen aus, ging zum Tankshop und kaufte sich ein Elefantenbier. Sie öffnete den Bleib-dran-verschluß, nahm einen kräftigen Schluck und warf die halb leere Dose weg. Sie stieg wieder in den Wagen. Sie starrte lange durch die Windschutzscheibe in die Nacht.

TitelA penny for your thoughts
Material, TechnikMarker & Fineliner an Zeichenkarton
Format 30 cm x 21 cm
Jahr, Ort2016 Niederrhein
Preis Anfrage stellen
Tags
  • Penny
  • thoughts
  • S
  • W
  • Picnoir
Kategorien
Info317 4 10 1 6 von 6 - 6 Stimmen