KunstNet nutzt Cookies. Details.
Kind, Gefühl, Malerei, Liebe, Vertrauen, Vater

ErnstKindGefühleMalerei

TitelDer kleine Ernst
Material, TechnikAquarellfarbe , Aquarellpapier
Format 24 cm x 18 cm
Jahr, Ort2016 Berlin
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info904 26 55 6 4.5 von 6 - 18 Stimmen
  • 26 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • El-Meky
    El-Meky
    Ach lieber Otto, wie ich doch deine verbalen Bauwerke so sehr liebe! Ich wünsche mir , auch im Jahr 2018 viele Kommentare und Beiträge von dir hier genießen zu können! :-)
  • otto_incognito
    otto_incognito
    Liebe Ella,
    ich wünsche dir auch gesegnete Feiertage unter den Berliner Himmeln und daß auch nächstes Jahr wieder die Sonne auf die Kunstnetlandschaft, durch die sich die Emotionsflüsse winden, vorbei an lieblichen Palmen-hainen,von deren Wipfeln unentdeckte Geniale mit Kokosnussen auf arglose, die Weihen der Kunst suchende Wanderer werfen, scheinen möge!
  • WERWIN
    WERWIN
    ..........^^............zwischenzeitlich 800 seiten.....*gw
  • El-Meky
    El-Meky

    Danke *freu
  • WERWIN
    WERWIN
    .....^^..................fly robin fly,impulskraft für n 19seitiges taschenbuch....................*gw
  • El-Meky
    El-Meky


    Danke für eure Kommis!

    :-)
  • otto_incognito
    otto_incognito
    ...der Komik tiefer Ernst...
  • alive
    alive
    Der ernste Ernst.. schöne Zeichnung! Hat Ausstrahlung.. seine Mundwinkel betonen den Ernst der Lage
  • El-Meky
    El-Meky


    Lieber Hatter, Ich hab dem Jungen Ernst gesagt,
    er solle, wenn er auf sein eines Segelohr angesprochen würde, die Antwort von Magnus geben.:

    "Magnus
    Damals war es hart in der Schule, es gab die Prügelstrafe und an den Ohren wurde auch gezogen. Ich denke er saß links zum Gang... "

    lol
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @El-Meky: Nu erzähl keinen Scheiß. Bisse auf Pause oder wat?

    P.S. Ich find es gut, dass sie ihm das linke Ohr länger gezogen haben als das rechte. Damit kann er links besser hören. Hoffe der Ernst ist ein Sozi geworden.
  • El-Meky
    El-Meky


    Das eine SegelOhr habe ich perspektivisch nicht hinbekommen.
    Danke für eure lieben Kommis! *freu

  • ThoWe
    ThoWe
    TOLL - GLG und einen schönen Rest-Sonntag ;-)) Thomas
  • Vincents_Ohr
    Vincents_Ohr
    Das Kind ist zerrissen. Wenn man die linke oder rechte Gesichtshälfte abdeckt sieht man es genau.
  • Gast , 12
    Gutes Bild, Ella.
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    Damals war es hart in der Schule, es gab die Prügelstrafe und an den Ohren wurde auch gezogen. Ich denke er saß links zum Gang... :D lgm
  • simulacra
    simulacra
    Es war schon 'ne schräge Zeit, als er aufwuchs. War er immer schon so verzogen oder ist das die Ansicht der Künstlerin? Eindeutig Ella... :)
  • Gast , 9

    ... wer weiß schon, was dem kleinen Ernst anno 1946 alles zu Ohren kam ...
    Dein Bild lässt mich darüber ernst-haft nachdenken.
  • El-Meky
    El-Meky


    Danke für eure Kommentare *freu :-)
  • Gast , 8
    Ja..unverkennbar und klasse gezeichnet..lgb
  • Gast , 7
    deine technik ist unverkennbar...........süßer
    segelflieger !
  • Gast , 6
    Kind und Gefühle... Wahnsinn gut gezeigt Ella!!! Gruß, m
  • seebaa
    seebaa
    @El-Meky
    Also ich sach ma - die augen verraten ihn....die haben wiedererkennungswert....fein versegelt!
    @Guru
    Laß raten....du meinst die 3übriggebliebenen kurzen stoppeln vom schütteren haupthaar...?
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    Wer hat denn dem Kleinen das Ohr so oft so lang gezogen. Da bekommt man ja richtige Ohrenschmerzen. Gruß in den Abend U:
  • El-Meky
    El-Meky

    @Gast, 2

    Nee Judith, wenn man den Ernst heute sieht, glaubt man kaum, dass der mal so süss aussah. :-D

    _________________

    Guru, ich liebe abstehende Ohren :-)

  • Gast , 2
    Guru :D hahahaha ^^ <3
    Jetzt muss ich dieses Bild ja liehiehieben!

    PS: Und blieb die Ähnlichkeit bis ins Alter erhalten?

    Ernst
  • Guru
    Guru
    ...der kleine Guru sah ähnlich aus, auch stand sein linkes Ohr mehr ab wie sein rechtes.
    Er litt jahrelang darunter, heute freut er sich, das wenigstens noch was steht.