KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Schwarzweiß, Feld, Schnee, Tiefe, Perspektive, Winter

SchneeWinterWehSchwarzweiß

TitelSchneewehen.
Material, TechnikAcryl auf Papier.
Format 13 cm x 20 cm
Jahr, OrtAugust 2016
Tags
Kategorien
Info570 14 19 2 5.4 von 6 - 9 Stimmen
  • 14 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Lotte Reinhardt
    Lotte Reinhardt
    Schönes Wortspiel. Hab leider keine passende Replique auf Lager. Der Orthopäde meinte, alles glimpflich verlaufen.
    Liebe Grüße Lotte
  • Vaga
    Vaga
    @Lotte Reinhardt Oh - da hast du aber 'kräftig' geschoben, dir dabei jedoch hoffentlich keine Tendovaginitis zugezogen ;)!. Vielen herzlichen Dank und nochmals Grüße.
  • Lotte Reinhardt
    Lotte Reinhardt
    Keine Sorge, das soll hier nicht in Vaganismus ausarten, aber zu einer wenigstens kurzfristigen Unterbrechung der weitgehenden Monokultur hier anregen.
    Liebe Grüße Lotte
  • Vaga
    Vaga
    @MaraGabriela Vielen herzlichen Dank, Mara, für die Schilderung deiner Gedanken zum Bild! LG dir.
  • MaraGabriela
    MaraGabriela
    Ein Portal von Hier nach Dort, ein kurzer Zwischenhalt an buschähnlichen schwarzen Flammen, dann geht es in die Schneewüste, vorne an, rechts, stehen noch die letzten Häuser, danach Aufbruch zu einer langen ungewissen Reise .... eine großartige Dynamik hat dieses Bild für mich. L.G. Mara
  • Vaga
    Vaga
    @huekki Danke für die Ausführlichkeit deiner Bildeindrücke. Es ist sehr interessant (für mich), deinen 'Seh-Wegen' nachzugehen.
  • Vaga
    Vaga
    @WERWIN ;-)!
  • WERWIN
    WERWIN
    .....................mensch vaga, wie nur hast du dieses
    zeugnis positiver energie erstellt?,sehr freches pinselgeschwinge, was sicher nicht so schnell wie schnee dahinschmilzt..................*gw
  • seebaa
    seebaa
    Kennen wir ihn nicht alle den armen blinden....? Gönn ihm eine portion mitgefühl.......wie leer muß es in ihm/ihr zugehen.......traurige menschengestalt....
    Deine werke sind klasse und bieten viel - wie du sehr wohl weißt :-)
    Für mich ist´s die zufahrt zu einem großen grundstück, vornan das gatter, der weg ist vom regen naß, links ins bild reinragend der ausladende ast eines großen baumes....man kann sich aussuchen wo man steht - am waldrand vor dem gatter zum grundstück oder auf dem grundstück selbst mit blick auf die unmittelbare umgebung....ein trüber, stiller nachmittag - erinnert an schöne alte schwarz-weiß filme :-)
  • Vaga
    Vaga
    @Gast, 4 Das 'spontane Sehen' nahe gebracht zu bekommen, ist eigentlich das Optimalste, was einem als 'Autor/in eines Bildes' passieren kann, finde ich. Ich danke dir dafür sehr.
    Und doch gibt es immer wieder auch den blind(wütig)en Inspirationsarm, der zuschlägt und seine Minimal-Sterne vergibt, weil er nichts sieht, absolut gar nichts ;-).
  • Gast , 4
    ich sah hier spontan die Verabredung für die siebente Stunde nach Fontane, ganz deutlich, auch wenn die Brücke am Tay sich nur in der Ferne andeutet:
    "Wann treffen wir drei wieder zusamm?" "Um die siebente Stund', am Brückendamm." ... "Tand, Tand ist das Gebild von Menschenhand..."
  • Firefly
    Firefly
    Klasse!
    Das müsste 2 Meter Breite oder mehr haben :-)
  • Vaga
    Vaga
    @gitti-xxl Oh - jetzt sehe ich ihn auch - den Strand und den Typen in der Hängematte ;-). So ist das mit Titeln. Man legt oft zu sehr fest, was eigentlich nicht festgelegt werden sollte. Danke dir herzlich, Margit, für dein Feedback!
  • gitti-xxl
    gitti-xxl
    hi Vaga gefällt mir wieder sehr... mit wenig viel ausdrücken das kannste perfekt!
    übrigens, ich seh das komplette Gegenteil, nämlich nen Strand, Meer, Palmen die sich biegen und
    nen Typen der in einer Hängematte chillt... ähm, ich bin nüchtern und bei klarem Verstand... LG Margit