Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Stehen, Frau, Studie, Mörtel, Tanz, Beton

FrauMörtelBetonstehend

  • Avatar
    Von martin-kuenne hochgeladen im Album Skulpturen am 07.08.2016

    Das erste Betonstück, was ich zeigen kann. Hieran werde ich nichts mehr arbeiten. Die Möglichkeiten sind vielfältiger, als ich gedacht habe. Mal sehen, was ich daraus noch machen kann. Es ist nicht wie das Arbeiten aus dem Vollen Material wie bei Stein, aber auch nicht ganz wie das einfache modellieren in Ton.

Titelstehende Tänzerin
Material, TechnikModelliermörtel
Format 9 cm x 47 cm x 7 cm
Jahr, Ort2016
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info1171 17 19 5.6 von 6 - 8 Stimmen
  • 17 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @synafae
    Hi S!
    Wollte ich dir schon letzte mal sagen... freue mich, das du wieder da bist!
    Und ja, ich muß das Zeug mal wieder in die Finger kriegen. Man kann es halt nicht erzwingen! Hast du mit deinen Rezepturen was "gebaut"?
  • synafae
    synafae
    Das Medium kenne ich ganz gut, habe selbst etliche Betonrezepturen erstellt. Nicht zuletzt die Römer wussten, was sie daran hatten. Leider sind 3dimensionale Darstellungen online nur annährend zu beurteilen, aber die erste Darstellung ist maßgeblich für mein

    Scharf!
  • Firefly
    Firefly
    Super!
  • Grischa
    Grischa
    gefällt mir auch sehr gut...es ist toll das man eine Skulptur von allen Seiten an sehen kann^^

    Lg Grischa
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Lieber Martin vielen Dank für die Erläuterung Deiner Technologie. Sie ähnelt der meiner Pappmaché -Fertigung. Ich verwende auch "Hasendraht". Bei Beton mit "Bums" geht das folgende Bearbeiten offenbar aber sehr viel schneller. Weiter viel Erfolg beim kreativen Ausprobieren. LG Peter
  • Gast , 2

    >> ... Ich habe es im Zerstören zu einer gewissen Professionalität gebracht ... <<
    Martin, deine herrlich griffigen Ausführungen
    wecken in mir den lange unterdrückten, vor sich
    hin schlummernden Geist der ultimativkreativen Zerstörungskraft ...
    Deine Arbeit hat echt "Bums"!
    ;-)

  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Peter Oelker Nun, dieser Mörtel ist ein Antragsmörtel. Es gibt einen Grundmörtel ("Grumo") und weitere feinere Mörtel ("Momo", "Püppi"), die hier aber nicht zum Einsatz kamen. Zum Beschleunigen des Abbindeprozesses gibt es "Bums". Je mehr ich davon zufüge, um so schneller bindet er ab. Am meisten Schwierigkeiten habe ich mit der nötigen Armierung aus Moniereisen, Kaninchendraht, sonstige Drähte zum Verbinden der Armierungen. Ich habe absolut kein Bild im Kopf, wenn ich diese Konstruktion vor Augen habe und kam ständig mit den Proportionen durcheinander. Ist die erste Schicht Mörtel in den Kaninchendraht gedrückt, kann man ganz normal mit Händen (Handschuhe) oder Spachtel antragen. Natürlich habe ich zusätzlich mit einer Schleifmaschine relativ brutal am nächsten Tag Korrekturen vorgenommen. Man kann erkennen, das die Figur zweifarbig ist: Weiß an den Stellen, die mit einer Zementschlämme (hier Weißzement) eingestrichen werden, um für die nächste Antragsschicht eine bessere Verbingung zu erzielen. Beige an den Stellen, wo ich den Grundmörtel überschliffen habe. Ich fand die weiße, lasierende Schicht eher interessant als störend, aber das ist Geschmackssache. Man könnte noch den Mörtel vorher einfärben, nachträglich anmalen (nicht so mein Fall), oder mineralische Effekte einreiben. Aber das habe ich alles noch nicht ausprobiert. Die Optionen werden mich noch eine ganze Weil beschäftigen.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Elke Harders Danke dir, Elke! :)
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Eindrucksvoll in der Reduktion. Erzähl mal, wie es geht. LG Peter
  • Elke Harders
    Elke Harders
    Hört sich schwierig an. Das Ergebnis überzeugt, ob fertig oder nicht ( wenn man überhaupt von fertig reden kann)
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @WERWIN und @ djembe:
    Für die Vokabel "schlichte Eleganz" meinen herzlichen Dank, das brinkt mich auf eine Idee, wie man das vielleicht noch stärker betont! :)
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Gast, 2 Als ich wieder einigermaßen beweglich war, hatte ich 5 Stücke gleichzeitig auf dem Tisch. Ich habe das ungläubige "ist das jetzt fertig?" so oft gehört, das ich mir einen Spaß daraus gemacht habe, immer zu sagen, es sei fertig. Eine Stunde später sah es dann wieder anders aus, am nächsten Tag habe ich dann wieder den hart gewordenen Mörtel abgekloppt und neu aufgetragen... Herrlich, :):) Ich habe es im Zerstören zu einer gewissen Professionalität gebracht und wenn mir auch beileibe nur das Wenigste geglückt ist, ich hatte ein herrlich freies Arbeiten, und allein für dieses zwar anstrengende, aber schöne Gefühl hat sich die Woche gelohnt!
  • djembe
    djembe
    Diese schlichte Eleganz fasziniert mich schon sehr .... Klasse!
  • WERWIN
    WERWIN
    ...............mit beton solch eine eleganz zu erzeugen finde ich schon beachtenswert,insbesondere die schroffe struktur spricht mich an..............top *gw
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Gast, 1 Danke der Nachfrage! Habe es schon teilweise bei der Einladung - meinem vorherigen Post - beschrieben: Etwas holprig war meine Bekanntschaft. Aber: ich hätte große Lust, heute weiter zu arbeiten... na dann kann es ja nicht so schlimm gewesen sein :)
    Aber du hast Recht, das modellieren ist wirklich nicht einfach. Habe auch zwei Versuche in den Container geworfen. Durch die Armierung muß man schon sehr genau wissen, wohin man will. Und flexibel ist es auch nicht.
  • Gast , 2

    Hallo Martin,
    sehr starkes Ergebnis, finde ich ... !
    Deine grob angedeuteten Arbeiten sprechen mich
    ja besonders an - nicht zuletzt dadurch, dass deren
    prägnante Oberfläche und Silhouetten meinem Blick
    phantastisch freimütige Abtast-Möglichkeiten bieten
    ;-)
  • Gast , 1
    hallo martin, wie war dein worhshop?
    modellieren mit beton ist wirklich nicht einfach :-)
    mir gefällt deine skulptur !
    lgm

Bisher: 506.240 Kunstwerke,  1.950.342 Kommentare,  278.444.605 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚stehende Tänzerin‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.