KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Gerichtsurteil, Köln, Kette, Malerei, Rechtsanwalt, Farben

KettenMenschGeldKerze

  • Avatar
    Von Cnippin Cnipper hochgeladen im Album schwarz-weiß-Bilder

    Unglaubliche Geschichte einer Erbschaftsvorenthaltung von 9 Jahren durch Kölner Gerichte. Gefälligkeitsgutachten eines Richters wurde gekippt. Vermögensschäden und die Folgenschäden liegen derzeit bei 300.000,00€.
    1. Bild zum Werk Testament 2000 und deren Folgen.
    LudwigLinden / Facebook

TitelGefesselt
Material, TechnikÖl auf Leinwand
Format 100 cm x 180 cm x 4 cm
Jahr, OrtKöln / Cnipperhaus
Tags
Kategorien
Info498 7 2 3.5 von 6 - 2 Stimmen
  • 7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Cnippin Cnipper
    Cnippin Cnipper
    Overbored
    Du verstehst das einfach nicht und kannst nicht ausreichend darüber was schreiben! Deine Ausdrucksweise würde dir ein Richter noch was ganz anderes im Beschluss vorführen.
  • Gast , 3
    was für ein schwachsinnsbild. ich denke gerade daran, was für ne energie das kostet, da nicht drauf zu scheissen.
    wie wär´s denn, wenn du dir vorstellst du wärst ein armes niggerkind in der weiss ich was für ner hungerzone, und hättest genug zu fressen?
    siehst ja immerhin ganz schön "wohlgenährt"
    aus.

    der totalwitz ist:
    du pochst auf ein "recht" welches von einem "rechtssystem" gemanaged wird, das dich jetzt wiederum ankackt. und genau da willst du dich ausheulen.
    hahahaaaaa....
  • Cnippin Cnipper
    Cnippin Cnipper
    Das 9 jährige Gerichtsholocaust in meiner Geschichte nimmt kein Ende! Weitere Vermögensschäden durch Finanzamt / Sparkasse Köln Bonn und Gerichte sind zu verzeichnen. Der Erbschein Heinz Nagel immer noch nicht herausgegeben!
  • Cnippin Cnipper
    Cnippin Cnipper
    I hope that this reaches the politics and the judiciary comes in reason and finally made decisions that are to be represented.
  • Cnippin Cnipper
    Cnippin Cnipper
    Der Krieg mit Ämter, Behörde und Gerichte nimmt kein Ende! Willkür und Pragrafen setzen immer mehr zu! Ich fühle mich nicht mehr frei in diesem Land! Muss mich ständig mit Behörden und Gerichte auseinandersetzen.
  • Cnippin Cnipper
    Cnippin Cnipper
    Alia, das hasst Du leider falsch verstanden! Die Situation zur Sache ist damit gemeint und nicht der Mammon. Schnöde ist der Umgang von eine bestimmten Justiz, die Beschlüsse so gestallten, dass dem zwar beweiskräftig gegengehalten werden kann aber durch Willkür bestimmter Leute dem nicht abgeholfen werden soll. Was danach noch ausgelöst wird und wer daran noch verdient sind die Folgeschäden. Ich spreche von ca. 240.000,00€ entstandenen finanziellen Schäden die durch falsche und unglaubwürdige Beschlüsse mir entstanden sind.
    Ich habe die Hölle auf dieser Erde erlebt und habe es leider mit Trickbetrügern zu tun, die ihre Tricks in Beschlüsse auf eine Art und Weise so eingebunden haben, dass ich dem zu unterliegen habe. Unter welchen falschen Vorwürfen ich ständig konfrontiert wurde und wie ich mich ständig fühlte, soll das Bild annähernd ausdrücken. Ein von mir beauftragtes unabhängiges Forensisches Sachvollständigengutachten brachte Licht ins Geschehen. Diese Geschichte ist bei der Staatsanwaltschaft und ich hoffe, dass die Tatrichter und ein Gutachter, der ein falsches Gutachten nachweislich erstellte zu Rechenschaft gezogen werden.
  • Gast , 1

    Ich find's offen gestanden unglaublich bedauerlich +
    ausgesprochen armseelig, wie viel Energie manche Menschen
    darin investieren, dem schnöden Mammon über
    lebenswertvolle Jahre hinweg hinterher zu rennen.