KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Konstanz, Badend, Seerhein, Antideterminismus, Sommer, Pferde

PferdKonstanzSeerheinSommer

  • Von Dr. Eckhard Besuden hochgeladen

    Every poeple of constance knows, that the bathers and the idlers come to the Seerhein at noon. There was this horse that mused: And if you want my faith, never betray me to the new. The horse didn’t come neither from reality nor from the unreal. It comes from the between.
    Nowadays artist careers are made with record-price-news, with works of antidecoractive inconsolability, which mourns human abysses, without making them feel no even. Im searching for another possibility. My art often has no cause, I first have to develop my concern. Today I am the horse coming out of the between. It claimes high literary standards, which normally only fiction demands from imagination.
    Jeder Konstanzer weiß, dass sich die Badenden und Müßiggänger am Seerhein ab Mittag zum Sonnenbad treffen. Da war dieses Pferd, welches in der Sonne sinnierte: „Verlangst du von mir meine Treue, verrat mich niemals an das Neue“. Es kam weder aus der Realität noch aus dem Irrealen, sondern aus dem Dazwischen.
    Künstlerkarrieren werden heute vor allem mit Rekordpreismeldungen gemacht und mit Werken undekorativer Untröstlichkeit, die den Abgrund des Menschlichen beklagen, ohne ihn auch nur entfernt spürbar zu machen. Ich suche eine andere Möglichkeit. Meine Kunst hat oft keinen inneren Anlass, ich muss mir mein Anliegen erst erarbeiten. Derzeit bin ich das Pferd im Dazwischen. Dessen Beschreibungsgenauigkeit erhebt jenen literarischen Anspruch, den Fiktion sonst nur der Fantasie zuschreibt.

TitelSeerhein in Konstanz
Material, TechnikÖl auf Leinwand
Format 130 cm x 100 cm x 5 cm
Jahr, Ort2016
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info450 4 6 von 6 - 2 Stimmen