KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Kopf, Gegenteil, Maul, Augen, Menschen, Annäherung

KopfMaulMenschMorphos

  • Avatar
    Von WERWIN hochgeladen

    ..............bleibt dem betrachter überlassen.............

Titel"auf den zweiten blick"
Material, TechnikA3 tusche,aquarell
Tags
Kategorien
Info743 26 55 7 5.9 von 6 - 20 Stimmen
  • 26 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Gast , 20
    Unter diesem Meisterwerk will ich dir und deiner Familie alles erdenklich gute für das neue Jahr wünschen.:-)
    LGp
  • Grischa
    Grischa
    Witzig ich sehe einen Schimpansen im Ganzen OO So ein Bild schaffst nur du....diese Vielseitigkeit ist beeindruckend


    Lg Grischa
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    Ein Gesichter-Konglomerat nach rechts! Macht mich ganz neugierig auf das, wo sie alle hinschauen!
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Auf jeden Blick sehe ich Gesichter, duftig fein gezeichnet. LG Peter
  • WERWIN
    WERWIN
    danke euch...
  • LillaVarhelyi
    LillaVarhelyi
    Der zweite Blick lohnt sich aber! Klasse Werk
    LG Lilla
  • seebaa
    seebaa
    @Ulrike Bretthauer
    Wohl wahr :)
  • piotr_koshokar
    piotr_koshokar
    da gibt es so viel zu sehen...! Lg Piotr
  • SaWa
    SaWa
    Bin beeindruckt!
    Lg Sabine
  • Gast , 3
    Mal wieder MEISTERLICH!!
    LG
  • WERWIN
    WERWIN
    ................mein dank euch allen...........gw
  • PJK
    PJK
    Sehr eindrucksvoll, und auch beklemmend. Das oder die Figürchen im Kopf scheint/scheinen ihm doch einiges zuzusetzen - so wirkt der Kopf doch langsam in sich zerfließend und verschwindend, so als ob er der Wucht seiner inneren Schwere nicht mehr standhalten kann. Für mich ein Top-Werk! Klasse.. *** ***
    LG, Pat
  • djembe
    djembe
    Je nach Betrachtungsweise ..... mal kneif ich das linke .... mal das rechte Auge, dann blinzelte ich ..... Wie auch immer, in jedem Winkel in dem ich eintauche .... tun sich Welten auf, die miteinander verknüpft, aber auch jeweils für sich stehen konnten. Unerschöpfliche Prozesse finden hier statt, deren Tiefe wahrscheinlich kaum zu ergründen ist.
  • djembe
    djembe
    Je nach Betrachtungsweise ..... mal kneif ich das linke .... mal das rechte Auge, dann blinzelte ich ..... Wie auch immer, in jedem Winkel in dem ich eintauche .... tun sich Welten auf, die miteinander verknüpft, aber auch jeweils für sich stehen konnten. Unerschöpfliche Prozesse finden hier statt, deren Tiefe wahrscheinlich kaum zu ergründen ist.
  • A-Hatter
    A-Hatter
    Der zweite Blick. Ich könnte jetzt endlos mit dir philosophieren.
    ... Aber dein Bild packt mehr als tausend Worte. Hab den Hut mal wieder ab, Meister!
  • Ulrike Bretthauer
    Ulrike Bretthauer
    ... jede Deiner Figuren wäre mal spannend alleine auf der Bühne zu betrachten... ich betrachte grade sechs an der Zahl ... Werwolf mit scull-head, wahrscheinlich aber mindestens acht ff, die Ungeborenen mitgezählt ;-DD Und huekki... die Entrüstungsmama... ist nicht wirklich entrüstet... denke ich... LG an Dich werw(olf)in;-DD
  • Ganglion
    Ganglion
    Top Werk !
  • WERWIN
    WERWIN
    ..^^........danke euch für die so inhaltsreichen kommentare...........gw
  • heinrich
    heinrich
    Und ich sehe hier
    einen IS Kämpfer,
    der eigene Kinder als Geisel benutzt...
  • seebaa
    seebaa
    Aggressionsrotator...
    Papagedanke auf dem weg zur tat...an der seite entrüstungsmama, die beschwichtigend schützend dem frustationjunior die hand auflegt...tief aus dem innern der fußkick des edlen rächerninjas....
    mit dem fuß - schleudert er mittels rasender zungenrotation jedes mißliche wort als belüftung durch die mundhöhle und hält zeitgleich den gemäßigten engelsgedanken in die höh´...... ein zaubertrick besonderer art.
    Also Werwin.....was da wieder in dir vorging...:)
  • Gast , 6
    Mir erscheint hier das Drama der Vergeblichkeit verbaler Ausdrucksweise aus-gezeichnet erfasst . Denn was dem Mund auch entweicht, immer geht es durch eine Maske, welche Außendarstellung auch immer er versucht, vor sich her zu tragen.
    Welcher der vielen EigenTeile auch immer versucht, mit energischem Schritt der Sprache wahren Klang zu verleihen - stets bleibt ein anderer Teil der Seele unterdrückt und wird allerhöchstens bei prämissenähnlichem, suchenden zweiten, dritten oder vierten Blick erkennbar. Oder so.
    Sprache ist ein Babel und trägt das Potential zum Falsch in jedem Wort in sich, denn sie legt etwas fest, das eigentlich fließend, schillernd, mehrfarbig -widersprüchlich- ist. Oder so.
    Gefällt mir jedenfalls sehr, das Bild.
  • Josef Leitner
    Josef Leitner
    Starke Kost!!!! gj
  • seebaa
    seebaa
    Wunderbarer keislauf.....meine augen verbiegen sich grad derart richtung bildschirm, daß der sehnerv später wegen ausleierung ne stütze braucht...

    Wann wird sich jemand dazu entschließen aufzustehn, wenn andere das maul zu weit aufreißen...
    Der, der um seine eigne mitte kreist...
    Das werden und vergehen im schnelldurchlauf...ein kurzer lichtblick...und es ward vorbei..

    Zuviele gesichter....der sehnerv verknotet sich grad...lg

  • Gast , 3
    @Firefly
    schliesse mich an..wie immer sehr..sehr gut!!
    lG
  • Firefly
    Firefly
    Beeindruckendes "Suchspiel" an Gesichtern, Köpfen und Gefühlswelten. Sehr gut gemacht!
  • Gast , 1
    Ich mag diese Zartheit der Farben und die sichtbaren und versteckten Gesichter