KunstNet nutzt Cookies. Details.
Arktis, Eis, Packeis, Schiff, Scholle, Meer

ArktisEisPackeisSchiff

  • Avatar
    Von herzknochen hochgeladen am 07.11.2016

    "Down sank the baleful crimson sun,
    The northern light came out,
    And glared upon the ice-bound ships,
    And shook its spears about.
    [...]
    Sir John, the night is black and long,
    The hissing wind is bleak,
    The hard, green ice as strong as death:—
    I prithee, Captain, speak!
    [...]
    The night is neither bright nor short,
    The singing breeze is cold,—
    The ice is not so strong as hope,
    The heart of man is bold!"

    (aus: "A Ballad of Sir John Franklin" von G.H. Boker)

    Dies ist entweder die HMS Erebus oder die HMS Terror, ein englisches Forschungsschiff der in der Arktis verschollenen Franklin-Expedition.
    Die beiden Schiffe verließen England im Mai 1845 mit dem Ziel, die Nord-West-Passage zu dokumentieren. In der Viktoriastraße froren die Erebus und Terror im Eis ein. Da die Vorräte zur Neige gingen, entschloss sich die Mannschaft im April 1848, die Schiffe zu verlassen. Kein einziger Mann der Besatzung schaffte von dort an den Heimweg nach England. Man nimmt an, dass sie an Lebensmittel- (und Schwermetall)vergiftung, Infektionen und Hunger starben.
    Jahre später fanden Rettungsexpeditionen und Forscher Hinweise darauf, dass die letzten Überlebenden zu Kannibalen wurden.

    Wer mehr lesen will, dem empfehle ich meine dreibändige Graphic Novel "Im Eisland", der diese Geschichte rekonstruiert! :) Der erste Band wurde mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet.
    Kann man hier kaufen:
    - https://www.amazon.de/Im-Eisland-Band-Die-Franklin-Expedition/dp/3356019015/
    - https://shop.autorenwelt.de/products/im-eisland-band-1-die-franklin-expedition
    (vorzugsweise aber im lokalen Buchladen)

TitelNordwestpassage
Material, TechnikGrafiktablett und Photoshop
Tags
Kategorien
Info338 1 7 1 5 von 6 - 7 Stimmen