KunstNet nutzt Cookies. Details.
Penthesilea, Achill, Bronze, Malerei, Mythologie,

PenthesileaAchillBronzeUnfertig

  • Avatar
    Von martin-kuenne hochgeladen im Album Acryl am 04.12.2016

    Penthesilea und Achill tauchen beide in den griechischen Sagen auf. Sie als Tochter der Amazonenkönigign und er als unbesiegbarer Held. In Homers Sage um den Trojanischen Krieg tauchen sie meines Wissens nicht gemeinsam auf. Die Amazonen sollen aber auf Seiten der Trojaner gekämpf haben. Auch soll Achill sie im Kampf getötet haben. H. von Kleist hat sie in seinem Drama zusammentreffen lassen. Beide im Umgang mit echten Waffen ausgebildet, tötet sie Achill, obwohl sie sich beide lieben. Das ist das thematische Gerüst und ganz bestimmt nicht das letzte Bild dazu. Diesmal alles geprägt von bronzetönen. Ein Achill hatte plötzlich einfach keinen Platz mehr... Ich lege es weg als unfertig, im Moment komme ich einfach nicht weiter.

TitelPenthesilea ohne Achill
Material, TechnikAcryl auf HDF-Platte
Format 100 cm x 70 cm
Jahr, Ort2016
Tags
Kategorien
Info675 23 41 3 4.5 von 6 - 11 Stimmen
  • 23 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • A Morena
    A Morena
    @absurd-real Ich mag deine Kommentare (!) Erfrischend irgendwie
  • Thomas Lenz
    Thomas Lenz
    Ich mag dieses Bild sehr. Vor allem das der Betrachter auswählen kann, ob es sich um Haare oder einen Tierkopf handelt.
  • absurd-real
    absurd-real
    Das erinnert mich daran das ich keinen Wodka mag.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Ziethen Ohja, hab auch an anderer Stelle von Dackel/Hund gelesen. Wenn das einmal drin ist, der Gedanke, die Assoziation, dann ist es drin, egal, ob es dadurch schlechter oder besser geworden ist. :)
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @sternenstaub Auch dir Danke, Moni!
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @WERWIN Danke dir, Werner!
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    Ich dachte, es sei eine Frau mit einem Drachenkopf. Erkenne erst jetzt, das es Haare sein sollen :)) Ich fand es mit dem Drachenkopf für mich interessanter. LG U
  • buatsnenrets
    martin der ansatz ist klasse ^^
    lgm
  • WERWIN
    WERWIN
    ...........^^.....unverkennbar dein stil martin.............*gw
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Spreedo Danke dir, Simon!
  • K_nav_nnamreH
    bei verstopfung scheisse ich prinzipiell nackt. wegen spritzgefahr, ordnungssinn und viskosebewusstsein.
    die uschi da tut es mir gleich. so what.
  • Simon Käßheimer
    Simon Käßheimer
    Sehr gute Arbeit! :-)
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @xt3xka7 Aha, jetzt verstehe ich dich erst richtig, es klang nämlich schon bei deinem ersten Kommentar so, als hätte ich mit irgendetwas geprotzt oder etwas versprochen, was dann im Bild nicht geboten wird. So gesehen hast du vollkommen Recht, im momentanen Zustand ist es ein Akt und nichts weiter. Hat persönliche Gründe, warum ich gerade sehr ungeduldig bin. Das wird aber kein Dauerzustand sein. Die nächsten Bilder sind dann wieder "ausgereifter". Oder ich schreibe ausdrücklich, das es UNFERTIG ist und ich eure Meinung und euren Rat brauche.
  • 7akx3tx
    ich sehe es eigentlich nur als aktstudie. mehr nicht. ich will ja auch nicht unnötig stänkern immer aber es ist doch so. da ist nix was nach p. und .a aussieht. der körper an sich geht in ordnung. so wie du jetzt die hand verschwinden lässt, sieht man dem bild wirklich an, dass du nicht weißt wohin mit dem arm. die kommt jetzt merkwürdig aussehend aus den haaren. alles an sich nicht schlimm aktbilder sind ein akt für sich
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @djembe Gefühlte 26 mal habe ich den Ellbogen noch sehen lassen und die Hand verschoben. Mal sah es zu gespielt aus, dann so fürchterlich damenhaft (was nicht zu ihr passt, finde ich) oder einfach nur falsch. Die Lösung, den Arm einfach auf Kopfhöhe verschwinden zu lassen, kam mir noch am besten vor. Aber bei so vielen Versuchen wird man in einer Beurteilung irgendwann eher unsicherer als sicherer. Die Pause wird es vielleicht bringen.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @LillaVarhelyi :) Tod oder lebendig!?
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @xt3xka7 Die Hand, (die, auf die sich stütz, aber auch ihre rechte) muß ich noch abändern, beide sind zu lang und auch zu breit. Und Spannung kriege ich da auch noch rein.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @PJK Hallo Pat, herzlichen Dank! Ja, da kann ich mir ihn auch vorstellen. Ursprünglich hatte ich eigentlich nur seine Füße und Unterschenkel auf dem Boden liegend geplant, aber dann fand ich es plötzlich nicht mehr gut. Mal sehen, was die Pause so bringt!
  • LillaVarhelyi
    LillaVarhelyi
    Ja, Achill muss noch hin , so sehe ich es auch. Patrick hat recht finde ich.
    !
    LG Lilla
  • 7akx3tx
    jetzt seh ich achill auch
  • PJK
    PJK
    Hallo Martin,
    Erstmal ein Kompliment zu diesem hervorragendem Stil und der faszinierenden Pose der jungen Dame hier. Die Einarmigkeit zeigt eine gewisse Leichtigkeit der Schwere, die die Amazon umgibt. Ich hätte sofort einen Platz für Achill. Sehe ihn die ganze Zeit vor mir wie er hinter ihr kniet... Vielleicht siehst du auch noch etwas?
    LG, Pat
  • 7akx3tx
    tja und genau das macht das bild wenig grandios. auch ist kaum spannung in der aufliegenden hand
  • djembe
    djembe
    Ihren rechten Arm hat sie aber gut versteckt ...... ,-)
    Wie dem auch sei ..... wiedermal ein grandioses Werk von dir Martin. Hut zieh .....