KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Scheunentor, Tür, Verrottet, Farbverlauf, Zeit, Alt

TürfarbverläufeAltScheunentor

  • Von norbert böckmann hochgeladen im Album farbfotografie am 13.12.2016

    altes scheunentor, vom zahn der zeit und durch wasser von oben und unten entstanden die farbverläufe und die hozerosionen

Titeles war einmal
Material, Technikfarbfotografie
Format 40 cm x 60 cm
Jahr, Ort1998 lüneburger heide
Preis 290 EUR Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info364 3 8 1 5.7 von 6 - 3 Stimmen
  • 3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Gast , 3
    Ich schließe mich da an. Mir fiel auch sofort da unten auf, dass es eine Art Durchgang sein könnte. Allerdings sehe ich dort eher alte Häuser und eine Gasse. Ganz links unten das kleine Viereck könnte ein Fenster sein. Alles in Allem hat der Zahn der Zeit hier eine geheimnisvolle Darstelllung geschaffen, welche nur das Auge eines Künstlers bedurfte, sie zu entdecken.
    Sehr gut!
    LGp
  • norbert böckmann
    norbert böckmann
    hallo vaga, deine kommentare zu meinen bildern zeugen von großem einfühlungsvermögen in die aufnahmesituationen und meine absichten. ich versuche, geschichten zu erzählen und gleichzeitig dem betrachter eigene deutungsmöglichkeiten zu lassen.
  • Vaga
    Vaga
    Ein mich ungeheuer faszinierendes Motiv. Es aufzuspüren und zu beachten zeugt von einem besonderen Blick auf die Dinge. Das Bild wirkt u.a. durch seinen Zwittercharakter: Gemälde/Fotografie, denn der (mein) Blick wird zunächst durchaus 'hinters Licht geführt', ehe er ein Foto realisiert. Wunderbare Farbverläufe sind da entstanden durch den Verwitterungszustand des Materials. Sehr spannend finde ich im unteren Teil, bei näherer Betrachtung, die Entstehung eines Bildes im Bild. Man glaubt (im rechten mittleren Drittel), in einen Gang zu schauen, der in eine geheimnisvolle Felsenhöhle führt.
    Insgesamt entsteht aber auch der Eindruck eines Triptychons. Drei 'Bildtafeln', die - als Vanitasmotiv - zusammengerückt eine Einheit bilden.
    Deine Bilder sind ohnehin teilweise beeindruckende Zeitaufnahmen von 'Nebensachen', und zwar im wahrsten Sinne des Wortes von Dingen, die sich in unmittelbarer Nähe befinden, aber erst durch (d)einen aufmerksamen Augenblick - zum Teil sogar Aufsehen erregenden - Bemerkenswert erlangen.