KunstNet nutzt Cookies. Details.
Märchenvogel, Winter, Baum, Schnee, Fotografie, Tiere

MärchenvogelWinterBaumSchnee

  • Avatar
    Von geDanke hochgeladen im Album vögel am 16.01.2017

    "Lied für mein Kind" unbekannter Verfasser

    "Du bist so klein, Du bist den Blumen näher. Wer weiß, in welchen Farben sie Dir glüh'n.
    Du siehst den blaugestählten Eichelhäher fern und gewaltig durch die Kronen ziehen.
    Du schlägst den Quell aus heißen Felsenwänden und spürst die Krönleinnatter auf im Moos.
    Sie trinkt Dir Wasser aus den bloßen Händen und ringelt sich gesättigt Dir im Schoß.
    Und aus den Wäldern kommt das Wild zur Tränke, äugt still Dich an und hört auf Dein Gebot.
    Und Bienen sammeln in des Tales Senke Dir wilden, braunen Honig für Dein Brot.
    Du bist ein König über Land und Herden. Du weißt den Lauf der Ader Gold im Stein.
    Du bist aus Wachs. Du kannst noch alles werden. Und bist aus Traum. Du kannst noch alles sein."

TitelDer geheimnisvolle Vogel
Material, Technikfoto - bearbeitet
Jahr, Ort2016
Tags
Kategorien
Info209 4 8 4.7 von 6 - 3 Stimmen
  • 4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • geDanke
    geDanke
    Vielen Dank an alle Schieber und Schauer!
  • geDanke
    geDanke
    @peace: Danke fürs Reinschaun und Schieben. Grüsse
  • geDanke
    geDanke
    Danke Judith, für das schöne Gedicht! Zu diesem Bild passt es besonders gut!
  • did-U
    Für den Märchenvogel spendier ich Dir (ich hoffe, nicht wiederholt) eins meiner Lieblingsgedichte:
    "Du bist so klein, Du bist den Blumen näher. Wer weiß, in welchen Farben sie Dir glüh'n.
    Du siehst den blaugestählten Eichelhäher fern und gewaltig durch die Kronen ziehen.
    Du schlägst den Quell aus heißen Felsenwänden und spürst die Krönleinnatter auf im Moos.
    Sie trinkt Dir Wasser aus den bloßen Händen und ringelt sich gesättigt Dir im Schoß.
    Und aus den Wäldern kommt das Wild zur Tränke, äugt still Dich an und hört auf Dein Gebot.
    Und Bienen sammeln in des Tales Senke Dir wilden, braunen Honig für Dein Brot.
    Du bist ein König über Land und Herden. Du weißt den Lauf der Ader Gold im Stein.
    Du bist aus Wachs. Du kannst noch alles werden. Und bist aus Traum. Du kannst noch alles sein."
    (oder so ähnlich - "Lied für mein Kind" - die Verfasserin müsste ich erst wieder 'raussuchen) LG Ju