KunstNet nutzt Cookies. Details.
Junge, Allaprima, Ölmalerei, Malerei, Menschen, Schatten

JungeallaprimaÖlmalerei

  • Avatar
    Von Tosh hochgeladen am 22.02.2017

    Ich bin grade dabei , solange man noch nicht draussen malen kann, meine Erfahrungen aus dem letzten Jahr pleinair malen in Studioarbeiten einfliessen zu lassen. Im Grunde klassische allaprima-Technik, etwas ungewohnt für mich, auch die Größe, aber sehr befreiend. Ich neige ansonsten zum Durchpingeln, das hier macht einfach mehr Spass :-)

TitelJunge, seinen Schatten betrachtend
Material, TechnikÖl auf Leinwand, alla prima
Format 50 cm x 70 cm x 2 cm
Jahr, OrtKöln, Februar 2017
Tags
Kategorien
Info1070 42 96 10 5.6 von 6 - 36 Stimmen
  • 42 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Tosh
    Tosh
    Vielen Dank, Waltraud, freut mich sehr .

    Und Dir natürlich auch ein grosses Danke, Werwin.
  • aquarius
    aquarius
    Durch deinen freundlichen Kommentar zu einem meiner Bilder bin ich auf deine Seite gestoßen und bin fasziniert von deinen Arbeiten! Diese hier hat mich besonders gefangen und ich möchte dir mein großes Kompliment übermitteln! LG Traudl
  • WERWIN
    WERWIN
    ...................^^..........klasse.............*gw
  • Elke Harders
    Elke Harders
    Ein wundervoller Moment!
    Ich neige auch zum "Durchpingeln", wie du mir indirekt bestätigt hast. Mir macht das aber ziemlich Spass und ich muss mich disziplinieren, um gerader zu werden.
    Schönes Bild
  • Tosh
    Tosh
    Vielen Dank, ihr Lieben.
    Sussi, Danke. Ich hab die Sättigung nochmal etwas gebrochen dort, ist besser.
  • ambereye
    ambereye
    Schöne Arbeit. Locker, sehr aussagekräftig.
  • doroty
    doroty
    wunderbar
  • Art He
    Art He
    sehr gelungen - gefällt mir wirklich gut.
  • Jens_N_H_Erdmann
    Jens_N_H_Erdmann
    Wunderbar gemalt! Hut ab und Verbeugung.
  • Sussi-Hodel
    Sussi-Hodel
    wirklich schön, respekt. Ich finde Licht und Schatten sind sehr harmonisch und gut gesetzt. Auch das etwas Verschwommene zwischen Wand und Hemd ist sehr spannend. Einzig das Violett links unten ist mit etwas zu stark. Zieht unbewusst immer den Blick dahin.
  • Walburgi Wöbse
    Walburgi Wöbse
    für mich perfekt..Kompliment!!
    lgb
  • 8311g
    Technisch und Inhaltlich TOP !
  • egaawressaW

    für mich gibt es so aussergewöhnlich starke Werke wie dieses, deren Titel in den Hintergrund treten, sobald mich deren kraftvolle Bild-Sprache erreichen und berühren kann
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    Eine Signatur vorn auf dem Bild will mir auch nicht wirklich gefallen. Da ich meine digital einfach drüber setze, macht es mir keine Schwierigkeiten, am Original kommt das nicht in Frage.
    Was Titel, und dessen interpretierende Hilfe zur Bildaussage betrifft: Jeder sieht ja ein Bild sehr subjektiv, und ich will da auch keinem Vorschreiben, was er bei "meinem" Bild zu sehen hat, aber wenn ich merkte, das keine der x verschiedenen Interpretationen in die Nähe von meiner Intention kommt, (und es nicht an meiner miserablen Ausführung liegt) wäre das schon bitter, fast unerträglich für mich! :) Aber das nur nebenher!
    Liebe Grüße!
  • Tosh
    Tosh
    Verstehe, hab mich unpräzise ausgedrückt: Ich wollte den Titel jetzt auch nicht mehr ändern, merke mir aber für nächstes Mal mich bewusster mit ihm auseinanderzusetzen oder ihn vielleicht sogar ganz weglassen, wer weiss? Letztendlich muss ich ehrlicherweise zugeben, dass ich finde wenn´s das Bild nicht selber erklärt, reisst es der Titel auch nicht mehr raus ^^. Aber eine schöne Bildunterschrift hat auch was Reizvolles. Mal schauen.

    Das betrifft, kleiner Exkurs, übrigens auch mein Verhältnis zu Bildsignaturen. Will ich auch gar nicht drüber diskutieren , es gibt 1000 gute und ehrwürdige Argumente dafür, die ich alle nachvollziehen kann. Ich kann mich aber einfach nicht damit anfreunden, mir geht das total gegen den Strich ein in sich geschlossenes Bild mit einer weiteren Ebene zu verunstalten . Da muss ich auch noch dran arbeiten.

    Was den Schatten angeht , so hatte eine frühere Version mit stärkerem Kontrast und deutlicherer Kontur den Effekt (mir) zu dominant im Raum zu stehen, das Bild bekam etwas Statisches.

    Danke für euren Input, ihr seid super .
  • did-U
    Auch wenn ich Titel als Bildergänzung und/oder -einstieg mag, bin ich der Ansicht, dass die Intensität der Stimmung - Spannung - Situation hier den Betrachter stark genug anspringt, um den Titel entbehrlich sein zu lassen. Einer sperrigen Erweiterung bedarf es mE keinesfalls. Und ein stärkerer Schatten würde mir die Nase zu doll d'raufstoßen. Nee, nee, Tosh, einfach super. Lass mal so.
  • Tosh
    Tosh
    Martin, da haste recht.
    Tatsächlich schien mir mein ursprünglicher Titel" Innehaltender Junge, seinen Schatten betrachtend" in seiner Sperrigkeit etwas ..hm..affig. Wäre aber wohl der Ambivalenz des Augenblicks doch angemessener gewesen. Gut, merken. Und Danke. :-)
    Djembe, Irene, danke Euch.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    Wenn der Schatten das Thema ist, hätte ich mir ihn und das Licht noch etwas mehr betont gewünscht, aber das auch nur, wenn man den Titel nicht kennt. Ansonsten finde ich die Malweise faszinierend und generell deine Farbwahl!
  • djembe
    djembe
    Spannend ... seinen Schatten zu entdecken ... ,-)
    Einfach großartig ... wie alle deine Werke!
  • Irene Mischak
    Irene Mischak
    Tolles Bild; LG Irene
  • Tosh
    Tosh
    Hui, ...Ihr Lieben...bin überwältigt.

    Dankedankedanke.

    Euer Feedback ist wirklich total hilfreich für mich. Ich zeige selten und ungern meine Sachen und kann die auch gar nicht selber einschätzen.
    Freu mich sehr.

    Vaga, ich bin erstaunt, dass ich das tatsächlich rüberbringen konnte. Danke dafür.
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    Sehr gut, gefällt mir sehr.
  • egaawressaW

    ... endlich mal wieder Kunst im Kunstnet ....
    Wie gut !
  • INFARBE
    INFARBE
    Wow!
    LG Marion
  • absurd-real
    absurd-real
    Hätte von mir sein können.
  • Kari
    Kari
    Stimme den vorschreibern zu : richtig gut! Kari
  • Vaga
    Vaga
    Eine außergewöhnliche Pose macht dieses Bild u.a. für mich zum eindrucksvollen Blickfang! Das Festhalten des kindlichen "Auf-dem-Sprung-sein" scheint mir hier als Idee tonangebend. Das Gesicht zur Wand gerichtet, ist Ablenkung geradezu 'geblockt', und ein Augenblick der Konzentration auf das eigene Schatten-/Spiegelbild wird möglich. Diese 'Porträtstudie' erhält m. E. nicht zuletzt durch die wie unfertig (hin-)skizzierte Körperhaltung und die zurückhaltende Farbgebung einen sowohl bewegt/bewegenden, als auch kontemplativen Charakter. Eine künstlerische Leistung par excellence.
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    Sozusagen "Sekundärnarzissmus".... sehr fein, ich mag deine Arbeiten. Gruß, magnus
  • simulacra
    simulacra
    Er kann gar nicht damit aufhören, bis er über ihn hinauswächst, so das olle Klischee. Reizende Farbgebung!
  • Peter Beißert
    Peter Beißert
    Beeindruckend!
  • LillaVarhelyi
    LillaVarhelyi
    Großartig! Für mich stimmt hier alles!
    LG Lilla
  • Michael Hatt
    Michael Hatt
    Richtig gut!
  • ehtsus
    großartig!
  • Firefly
    Firefly
    Extrem gut!
    Besonders die teilweise verschwindenden Konturen finde ich super. Das ist wieder so ein Bild, das im Museum neben Meisterwerken hängen könnte und keiner würde merken, dass es nicht von den großen Meistern ist.
  • Rainer
    Rainer
    ganz tolles Bild..."Durchpingeln"...witzig...ich finds genau so top!
  • Prozessblack
    Judito
  • did-U
    find ich stark
  • Grischa
    Grischa
    Ein Bild was sich jederzeit verändern könnte finde ich sehr gut

    Lg Grischa
  • Thomas Lenz
    Thomas Lenz
    Gelungen!
  • alive
    alive
    Wunderbar lebendig
  • Uwe Schaaf
    Uwe Schaaf
    Huii sehr schöne arbeit....
  • RISG
    RISG
    Hat was Außergewöhnliches