KunstNet nutzt Cookies. Details.
Engel, Garten, Ruine, Digitale kunst, Fantasie, Nacht

EngelGartenRuine

  • Avatar
    Von MaraGabriela hochgeladen am 22.03.2017

    Mach deine Augen zu ich trage
    dein Weinen sanft in meinem Arm
    ich falte dir vergang`ne Tage
    und halte sie in Liebe warm.

    Solange deine Hände zittern
    will meine Seele bei dir sein
    solange deine Träume splittern
    fang ich die Scherben für dich ein.

    Leg deine Hände ruhig in meine
    ich atme mit dir ein und aus
    kämpfst deinen schwersten Kampf alleine
    bleib ich dir Fels und lichtes Haus.


    C. Mara Krovecs

TitelIn dunkelster Nacht
Material, TechnikDigitale Fotgraphie - bearbeitet
Jahr, OrtMünchen 2017
Tags
Kategorien
Info222 6 12 3 5.4 von 6 - 7 Stimmen
  • 6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • MaraGabriela
    MaraGabriela
    Hallo Peter, für Deinen Kommentar und die guten Wünsche danke ich Dir sehr. Dass mein Gedicht Dich so anspricht freut mich von Herzen.
    Dir auch alle Gute …. Mara
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    "Gott nimmt uns die Last des Lebens nicht ab, aber er gibt die Kraft, sie zu tragen", ist Leitspruch von Kardinal Newmann, zu dem ich mich bekenne. Du hast eine Begabung, dieses in so einfühlsam lyrischer Weise auszudrücken, dass es Trauerarbeit, die jeder Betroffene ganz allein bewältigen muß, erträglich macht. Ich habe etwas Eindrucksvoller bisher nicht gelesen. Vielen Dank. Für Dein Gedicht den Stern und alle Punkte. Für Eure Pflegeleistung alles Gute. Peter
  • MaraGabriela
    MaraGabriela
    Danke, BassBassdas :)
  • BassBassDas
    BassBassDas
    Sehr berührend und bewegend, Dein Gedicht, dessen Sinn sich vollends im Zusammenhang mit Deinem Kommentar erschließt. Ich wünsche Dir und Deinen Geschwistern bei dieser schweren Aufgabe von Herzen alles Gute, ebenso peace. LG Wil
  • MaraGabriela
    MaraGabriela
    Hallo peace, aus genau solch einer Situation heraus habe ich dieses Gedicht geschrieben.Meine Geschwister und ich pflegen unsere Mutter … vielen Dank für Deine Worte! Und die Schiebungen … danke allen hier. Liebe Grüße Mara
  • ecaep
    Eigentlich bin ich ja nicht so für Engelsabbildungen zu haben. Aber dies, zusammen mit der Lyrik, trifft einen Nerv bei mir.
    Erst habe ich meine Mutter gepflegt und sie bis zum Ende begleitet, jetzt pflege ich meinen Mann. Und es sind diese Worte, die ich beiden so gerne gesagt hätte, wäre ich dazu in der Lage gewesen.
    Danke!
    LGp