KunstNet nutzt Cookies. Details.
Apfel, Gespalten, Skulptur, Selbstportrait, Plastik, Gegenständlich

PflaumenbaumApfelbaumgespaltenPlastik

  • Avatar
    Von Peter Oelker hochgeladen im Album meine Hölzer am 02.04.2017

    Ein alter Pflaumenbaum aus Ahrensfelde wurde gefällt. Ein "Kniestück" aus seinem Stamm kam zu mir und wurde zum sanften Trocknen in eine Folientüte gesteckt. Aber irgendwann ist unbemerkt ein großer Schlitz in der Tüte entstanden und das "Knie" riss an vielen Stellen der Länge nach auf.
    Wegwerfen oder dennoch was daraus machen, war nun die Frage.
    Das Holz bot mir an, die großen Spalte splitterfrei auszuschleifen, sie mit Holzkitt erkennbar auszufüllen und den Aststumpf zum Arm mit Hand zu verlängern. Damit konnte nun der "Gespaltene" entstehen. Mit der empor gehobenen linken Hand ist es ihm möglich wie ein Pflanzenstoff, der in Zucker und andere Stoffe, besonders Alkohole, gespalten werden kann, winkend auf sich aufmerksam zu machen.
    Wenn er sich jetzt noch zu einer multiplen Persönlichkeit vor allem deswegen entwickelt, weil sein Pflaumenbaum ein schweres Abhack-Trauma erlitten hat, erklärt das die Armergänzung mit dem Apfelbaumteil aus Wildau. Gespaltene "Persönlichkeiten" besitzen nun mal mehrere Identitäten, vielleicht auch eine französische?
    Au weia, das ist ja eine tolle Theorie.

TitelDer Gespaltene.
Material, TechnikPflaumenbaum mit Apfel "gestreckt", Schnitz-Kettensäge, Fräsen, Schleifmittel, Edelwachs, zufügen von Ohren und Mützenschirm
Jahr, Ort1.4.2017 Hoppegarten
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info447 40 24 4 5.8 von 6 - 9 Stimmen
  • 40 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Ja, Feedre, der Link darunter lässt sich öffnen. LG Peter
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Vielen Dank fürs Schieben, Feedre. LG Peter
  • Peter Oelker
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    @KirstenWuest ...da fühlt er sich aber sehr geehrt. Sicher ist er deshalb Dein Favorit, weil er ein Franzose ist und Du französisch sprichst. Claude Monet kannst Du im Original lesen? Ich beneide Dich dafür.
    Jetzt aber bedanke ich mich erstmal sehr für den Stern, fürs Schieben und das Lob. "Vivi la france" ruft er Dir mit erhobener Linken dafür ;-), oh, wie mehrdeutig. Im Augenblick steht er in einer Ausstellung in Neuenhagen, in der Anna Ditzen Bibliothek, dort, wo die Falladatitel stehen. Hans F. fragt ihn täglich: "kleiner Mann, was nun". Beste Sonntag-abend-grüße Peter
  • Kirsten Wüst
    Kirsten Wüst
    Deine Arbeiten gefallen mir sehr gut. "Der Gespaltene" ist mein persönlicher Favorit. LG Kirsten
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Vielen Dank fürs Schieben, Jens. LG Peter
  • buatsnenrets
    :-)))) bis dann mal
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    @sternenstaub ...Einen rechten Winkel würde ich auch gern mal beherrschen. Und Beton hat Ähnlichkein mit Pappmaché. Beides macht viel Spaß, Kreatives daraus zu gestalten.
  • buatsnenrets
    dann kommst du um möbelanfertigung nicht herum
    das wär dir wahrscheinlich zu langweilig...............
    du bist ein holzbildhauer, der den toten klötzen
    leben einhaucht!
    das muss man erstmal können :-)
    du mit holz, ich halt mich an beton !!
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    @sternenstaub ... In meinem nächsten Leben werde ich auch Tischler. Es ist ein kreativer Beruf. Ich danke Dir für Deine Anteilnahme an meinen künstlerischen Problemen. Aber auch Deiner wußte sie anzugehen. Das hören ich aus Deinen Worten heraus. Liebe Grüße Peter
  • buatsnenrets
    mein vater war tischler, der hat mir immer viel
    über holz erzählt, das mit den rissen kenn ich
    auch von ihm, er sagte: nichts arbeitet so fleißig
    wie frisches holz :-))
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Sternenstaub, vielen Dank fürs Schieben. LG Peter
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    @Ilse_Schill vielen Dank für den Kommentar. LG Peter
  • Art Ilse Schill
    Art Ilse Schill
    genialer Ausdruck :)
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Vielen Dank, Petra fürs Schieben. LG Peter
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Wieder vielen Dank fürs Schieben des Franzosen. Günther. LG Peter
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Vielen Dank, Günther fürs Schieben für der "Gespaltenen" Franzosen. LG Peter
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Peace, Du bist sehr fleißig. Wieder herzlichen Dank fürs Schieben. LG Peter
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    @peace das sollen sie ja auch, etwas humorvoll sein, meine Texte. Vielen Dank fürs Schieben. LG Peter
  • ecaep
    Deine Texte unter deinen Skulpturen finde ich immer als sehr erhellend und mitunter auch lustig. Wie bei diesem.;-)
    LGp
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Vielen Dank für Deine Bemerkung und das Schieben, Sabina. LG Peter
  • Sabina Wölwer
    Sabina Wölwer
    Klasse Arbeit!
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Liebe Bettina, herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Ja, wie ein Massaker. Das hast Du gut gesagt. Ich freue mich, dass er Dir jetzt gefällt und bedanke mich für den Stern und das Schieben. LG Peter
  • Bettina Baumgart
    Bettina Baumgart
    Mir gefällt der Gespaltene sehr gut. Mit dem roten Wachs sah es ein bisschen nach einem Massaker aus :-). Aber so ist er klasse geworden!
    LG, Bettina
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Vielen Dank fürs Schieben, Winfried. LG Peter
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Liebe Judith, da bin ich Dir zu sehr herzlichem Dank verpflichtet. Endlich brauche ich nicht mehr fürchten, dass alle meine Fotos zugänglich sind.

    Hier die URL von dem mißlungenen Gestaltungsversuch, die zahlreichen tiefen Spalten mit rotem Wachs auszufüllen. Es sah grauenhaft aus.
    https://cdn.pbrd.co/images/uM3GG3Bv.jpg
    Liebe Grüße an Dich
    Peter
  • did-U
    guck, Peter, hier kannst Du ein einzelnes Bild hochladen, dann die URL kopieren und die im Text einfügen - dann kann man das einzelne Bild ansehen, wenn man will
    https://pasteboard.co/
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Lieber Jens, besten Dank fürs Schieben. Habe versucht, eine Vorversion des Gespaltenen per URL zu senden, aber ich schaffen es nicht ein Foto hierher zu bringen, ohne das alle Leute alle meine tausenden Bilder auch sehen können :-( LG Peter
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Vielen Dank, Hans-Peter fürs Schieben. LG Peter
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    @Ziethen im Internet fand ich, Ursula, zur Farbe von Pflaumenholz:
    "Wie kann ich verhindern, dass die violette Farbe von frisch bearbeitetem Pflaumenholz (was ich so auch kenne; ein frisches Pflaumenholzstück roch sogar nach Slivowitz) verschwindet. Zersetzt sich der Farbstoff an der Luft, durch Licht oder durch beides? Hinterher ist es immer ein mehr oder weniger einheitliches braun (ähnlich wie Pflaumenmus). Wäre Stabilisiern eine Möglichkeit? Fragen über Fragen.....
    Ich hab noch einige Stücke gut durchgetrocknetes Pflaumenholz mit einer sehr starken Maserung, wäre zu schade wenn die Farbe sich immer so verändert.
    Gruß Moppekopp"
    Das mir zur Verfügung gegebene Stück hatte mehrere Jahre im Heizungskeller in meinem Wohnhaus zugebracht. Es riß nicht nur sondern verfärbte sich auch. Ich kann es nun mal nicht ändern. Die Sägespäne war sehr rötlich-bräunlich. LG Peter
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    Schöne Bildhauerei, ich kann bloß das Pflaumenholz nicht erkennen, ich dachte immer Pflaumenholz sei rötlich??? LG
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    @PictureWorld vielen Dank, Petra für Deinen ausführlichen Besuch beim Gespaltenen, einschließlich Bewerten, Schieben und Stern. LG Peter
  • PictureWorld
    PictureWorld
    tolle Skulptur!!!
    Liebe Grüße
    Petra
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Vielen Dank fürs Schieben Rolf und Jens. LG Peter
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Vielen Dank für den Stern. LG Peter
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    @huekki das hast Du aber sehr trefflich beschrieben:"... sich recken"... Herzlichen Dank für Deinen Kommentar. LG Peter
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Ja, lieber Martin, da hast genau recht. Er stand dicht vor dem Wegwerfen. Ich hatte die Risse, z.T. sehr breite und tiefe erst mit rotem Wachs (von Baby-Edamer) ausgefüllt. Das ging aber gar nicht. Also alles wieder raus und mit Holzkitt noch mal. Und dann wirkte ER aufeinmal und könnte wirklich Deinem Text entsprechen. Zum "Gespaltenen" habe ich gegooglet, was unter chemischem Spalten steht, was ich ja schon beruflich wußte, das mit dem Alkohol (Pflaumenschaps) und dazu etwas psychisch Bekanntes, dann alles ein bißchen geschüttelt. Und alles nicht sehr ernst genommen. Das Holz war nach dem jahrelangen Trocknen "steinhart" geworden. Es war fast ein Kraftakt. Vielen Dank für Deinen Kommentar. LG Peter
  • huekki
    huekki
    Eine schöne arbeit Peter! Das sich recken und strecken nach einer lösung für dies kniestück hat sich gelohnt - ich wink dir zum gruß zurück :) lg
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    Hauptsache, es heißt nicht: "ICH GRÜßE MICH MITTLERWEILE RECHT FREUNDLICH, WENN ICH MIR SELBST IM WEG STEHE. IST JA NICHT DAS ERSTE TREFFEN!" :) Multiple Persönlichkeiten sind allgemein viel interessanter. Und Apfel und Pflaume sind doch schon nah beieinander. Aber jetzt mal im Ernst, Peter, solche "Unfälle" geben die besten Ideen, und der "Gespaltene" wäre nie entstanden, wenn die Tüte nicht gerissen wäre.
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Vielen Dank fürs Schieben dieses Problemstückchens, z.B. als Balkonwächter, Judith und Martin. LG Peter