KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Penthesilea, Achill, Kampf, Liebe, Malerei

PenthesileaAchillKampfLiebe

  • Avatar
    Von martin-kuenne hochgeladen im Album Pente und Achi am 05.06.2017

    Ich habe mittlerweile einige Entwürfe gezeichnet und alle wieder verworfen. Es macht mir zunehmend Spaß, mir irgendwelche Szenen auszudenken, auch wenn ich vor den Perspektiven ein wenig Bammel habe. Aber alles normale oder mit Referenz ist mir zu langweilig. Und ganz langsam begreife ich, wie Pastell bzw. die Farben funktionieren. Das Verwischen ist nötig, um die Farben miteinander zu mischen. Am Ende gehe ich aber gern dazu über, z.B. die Lichter unverwischt zu lassen.
    Zum Thema des Bildes:
    1. In der Erzählung nach Homer (Elias) tauchen die Amazonen nur ganz am Rande auf: Penthesilea ist die Tochter der Amazonenkönigin, die auf Seiten der Griechen kämpfen. Sie wird im Kampf durch Achill getötet.

    2. Heinrich von Kleist hat aus diesem Thema ein Drama geschrieben, in dem sich die beiden lieben, trotzdem sie aus gegnerischen Lagern kommen. Und damit es noch komplizierter wird (sprich: noch unausweichlicher) gerät Penthesilea mit der Amazonen-Tradition in Konflikt. Von mir jetzt mal salopp übersetzt: "Töte einen Mann und dann darfst du ihn lieben" Im Vollrausch ihrer kriegerischen Erziehung macht sie das auch und erkennt zu spät ihren Fehler, woraufhin sie zerbricht und sich selber umbringt bzw. umbringen lässt.

    3. Was jetzt mein Bild betrifft, möchte ich alles offen halten:
    -Es könnte genausogut eine Szene nach einem Kräfte zehrenden Kampf sein, einer der beiden überlebt und ist einfach nur völlig entkräftet.
    -Sie schaffen es, sich gegenseitig zu töten.
    -oder es ist schlicht die Situation nach dem Beischlaf (ein schönes Wort)

    Was jetzt davon gilt, kann sich der Betrachter denken. Habe nur sehr lange an einer Position und einem Ausschnitt getüftelt, an dem nichts Verfängliches zu sehen sein sollte, aber trotzdem die Situation unzweideutig ist.

TitelPenthesilea und Achill Nr. 8
Material, TechnikPastellkreide auf Papier
Format 84 cm x 60 cm
Jahr, Ort2017
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info598 13 24 2 5.2 von 6 - 16 Stimmen
  • 13 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    @martin-kuenne DAS SCHOKOLADEN MÄDCHEN
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @WERWIN Man merkt es selbst erst sehr spät, aber ich möchte dir da gerne Recht geben mit dem "Weg"! Freu mich aber über jede Begegnung!
  • WERWIN
    WERWIN
    ..................^^.........interessanter weg den du da eingeschlagen hast,ich sitz mal am wegrand und juble dir zu martin................*gw
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @huekki Das klingt gut! Danke dir!
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Peter Oelker Peter, mußte erst einmal das Internet bemühen. War Liotard so ein Sagen-Maler? Oder was meintest du?
    Lasse jetzt ganz bestimmt nicht locker, weil jetzt immer mehr nach meinen Vorstellungen glückt, also beiße ich mich jetzt durch! :)
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @Tosh Also du und deine Verdächtigungen! :)
    Im Ernst, die Anregung nehme ich gern auf. War so fixiert auf die Körper, das ich darüber überhaupt nicht einen Gedanken verschwendet habe. Vielen Dank!
  • seebaa
    seebaa
    Ein schöner, offener und sinnlicher moment - befreiend!
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Liotard läßt grüßen. Da hast Du Dir Schweres vorgenommen. Laß nicht locker, bitte. LG Peter
  • Tosh
    Tosh
    Finde ich gut, dass Du Dich von Referenzen nicht einengen lassen willst. Hat auch sehr gut geklappt.

    Kompositorisch hätte ich persönlich es spannender gefunden, wenn Du nicht mit dem obigen Blau schön alles wieder in Vorher-Mittel-und Hintergrund eingeteilt hättest. Nur ein Verdacht . Aber ein starker ^^

    Danke fürs Teilhaben an Deinem Weg.
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @djembe Denke, das kennen alle, ist nur eine Frage, ob man es sagt. Es gibt ja durch alles und nix Blockaden. Bei mir ist es die Einstellung. Gute Idee (meine ich), gutes Thema (meine ich) usw. mit der inneren Einstellung, "Das muß jetzt aber auch gut werden"...ZACK, da ist sie ja, meine Blockade! Wenn keine großen Erwartungen habe, sind die Ergebnisse besser, wenn nicht, dann war es wirklich Shit!
    Das mit dem Po habe ich auch überlegt, wie der hätte sein sollen, bin aber noch zu keinem Schluß gekommen...denke noch drüber nach!
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    @LillaVarhelyi Danke dir, Lilla :)
  • djembe
    djembe
    Ach ..... Du kennst das also auch ..... das mit dem Bammel. ,-)) Da geht's mir ganz ähnlich, obgleich ich doch weiß, dass es absoluter Blödsinn ist ..... Schiss vor einem weißen Blatt zu haben. Ist allerdings verschwunden, sobald ich einen Strich gezogen hab! Seltsam oder 😴 .... ,-)
    Den Bogen mit Pastellfarben hast du in der Tat raus ..... und mir gefällt dein Werk sehr gut, auch wenn ich das Popöchen ein wenig zu klein geraten finde, da es ja doch relativ im Vordergrund liegt. Mag aber auch meine Wahrnehmung sein. ,-)
  • LillaVarhelyi
    LillaVarhelyi
    Das Motiv gegällt mir! Dein Weg ist sehr beeindruckend Martin. LG Lilla