KunstNet nutzt Cookies. Details.
Sunflower galaxie, The thinker, Thomas eakins, Mischtechnik, Collagen, Sache

sunflower galaxiethe thinkerthomas eakins

  • Avatar
    Von A-Hatter hochgeladen im Album 2017 am 11.11.2017

    Spiralen Gedanken

TitelDie Sache mit dem Denken
Material, TechnikFotomontage unter Verwendung eines Sternenfotos der Sunflower Galaxie und dem Werk "The Thinker" von Thomas Eakins.
Jahr, Ort2017
Tags
  • sunflowerGalaxie
  • THEthinker
  • ThomasEakins
Kategorien
Info166 16 12 3 4.5 von 6 - 6 Stimmen
  • 16 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @WERWIN: Tja, wo wir gerade beim Thema " es gibt nichts was es nicht gibt." sind. Weiß nicht ob huekki ein Buch geschrieben hat, meine Bücher gibt es jedenfalls noch nicht. Bis dahin empfehle ich "Alles außer irdisch" von Horst Evers.
    Mit liebem Rückgegrüße vom HHH,
    dein Hatter
  • WERWIN
    WERWIN
    ..............^^..........ich möcht deine bücher lesen......hhh grüßt
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @huekki: Dank dir für die Geschichte zum Bild. Ich weiß das zu schätzen. Werde mich mal auf die Suche nach der Apfelstrudel- , Gulli- oder Tandil-Galaxie machen. Wäre doch gelacht, wenn die nicht schon von nem humorvollen, vielleicht etwas kauzigen Astronom entdeckt worden sind. Wenn man dem Volksmund traut, dann gibt es ja nichts was es nicht gibt.
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @Katharina: Aha! Wiedermal was gelernt. *grins*
    Den Spruch "Klingt nach Feige." muss ich mir unbedingt für " Was hört ihr gerade so?" merken.
  • huekki
    huekki
    Ich mag strudel...vornehmlich mit apfel....aber denken...nee, das ist mir dann doch zu viel....es saugt immer so an einem...läßt nicht los - und mir nix dir nix hats dich dann erwischt - die spülung reißt dich runter und es geht rasend abwärts, immer schneller dem gulli entgegen....samt schauma schampoo...
    Um die tandil-galaxie schadlos mit gedankenfäden zu durchqueren braucht es mindestens einen henkelmann...- ich schätze, ich sollte jetzt schleunigst die wäsche machen...
  • Katharina Weiß
    Katharina Weiß
    Eine Ohrfeige ohne Ohr klingt nur noch nach Feige, die mit einem dumpf-matschigen Geräusch auf den Boden fällt. Ohne Ohr fehlt gewissermaßen das schallende Element.
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @sebulon: ... so wie als wäre nix?
    Meister du bringst mich zum grübeln.
    Das ist doch ma wieder son Trick wie "Wie klingt eine Ohrfeige ohne Ohr."
  • sebulon
    sebulon
    Wie denkt ein Denker wenn die Zeit zum Denken fehlt?
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @Katharina: Feines Zitat, dank dir.
    (Thomas Eakins hat da wohl seinen Schwager gemalt und na ja, der war wohl nicht so psychisch stabil, sagte man.)
  • Katharina Weiß
    Katharina Weiß
    Hm, ein Freund von mir hat mal eine Arbeit geschrieben über Fritjof Capra. Da stand etwas drin in der Richtung: Mystiker und Schizophrene befinden sich im selben Ozean, aber die Mystiker schwimmen, während die Schizophrenen ertrinken. Das finde ich irgendwie passend :)
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @Katharina Wobei wir da wieder beim Thema "schwarze Löcher" wären. Wenn ein Hirn dauernd faszinierende Eindrücke sammelt, kann es passieren, dass diese Eindrücke im Hirn total komprimiert werden und schließlich jedwedes Gedankengelicht einsaugen und nie wieder rauslassen. Gut, es gibt da noch diese Reststrahlung, aber das ist eine ganz andere Geschichte.

    Dank dir für den Kommie.
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @WERWIN: Nu, also so negativ würde ich das mit dem Stil jetzt nicht sehen. "Besser des Stiles als dem Stielzchens Knecht", sagte mein Opa immer
    Die meisten im HHH sind eh angewandte und anerkannte Stilbrecher.
  • WERWIN
    WERWIN
    @A-Hatter


    .........^^.........nun bestätigt es sich also doch,diese gefühle der gedankenspiralen machen es deswegen auch so "fastunmöglich" aus der schiene herauszuspringen,was mir nun auch klar zu sinne kommt ,weshalb sich alles wiederholt ,einmal eine stilrichtung und du bist sozusagen des stiles knecht ,und wenn du es nicht bemerkst trägst du und trägst du,bei jedem bild wird die last schwerer,du möchtest ausbrechen doch der stil ist stur wie esel,aha jetzt ist mir alles klar,ich komme meinem ableben näher,mit jeder sekunde............thx für den lichtblick...............gw
  • Katharina Weiß
    Katharina Weiß
    Ich würde das gar nicht so negativ sehen. Vielleicht ist es einfach ein Gehirn, das spiralförmig alles einsammelt, alle faszinierenden Eindrücke und dann im Köpfchen leuchtende Ideen daraus zusammenbastelt. :)
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @WERWIN: Ja, nur so können Gedankenkreise zu Spiralen werden. Gibt aber auch Spiralen die unendlich lange um den Zielpunkt kreisen ohne ihn jemals zu erreichen. Aber das ist letztlich im Infinitesimalen praktisch irrelevant.
  • WERWIN
    WERWIN
    ...........^^.........keine bücher,nicht mal ein glas zum milch abzuschöpfen,keiner der ihm etwas vorschreibt,wie müll runter usw.eine klasse vorstellung...............*gw