KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Felsen, Licht, Gemäuer, Kreuz, Digitale kunst

LichterGemäuerKreuzFelsen

TitelWoher kamen sie? ( Roberts Idee )
Material, TechnikDigitalfotographie bearbeitet
Jahr, OrtDargow 2017
Tags
Kategorien
Info304 7 13 1 1 von 6 - 6 Stimmen
  • 7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • sebulon
    sebulon
    Die Zeit in der Sanduhr. Alles Wissen wird mit dem Drehen Selbiger durch ein feines Röhrchen geschickt und zeigt die Sandkörner im zeitlichen Ablauf. Das Wissen ist allgegenwärtig und handlungsfähig. Hat es doch machtvoll die Sanduhr gedreht.
  • MaraGabriela
    MaraGabriela
    heinrich oh heinrich .... nimm doch nicht immer den Mund so voll .... und Hände auf den Tisch .... muss man dir denn immer ... wisch doch mal deine Nase ...... Rücken gerade ..... die Tischdecke .... neeeeiiiinnn ...... rrrummms ..... na toll ..... ;)
  • heinrich
    heinrich
    Marathon Gabrillante. .
    Mamfmamfmamf...würg...

    :-}
  • MaraGabriela
    MaraGabriela
    sebulon, das mit dem Vielen, das man nicht weiß, ist auch beruhigend.Wäre es nicht so, dass wenn alles gewusst würde, die Zeit wiederum keine Macht mehr hätte? Wenn alles schwiege, weil alles gewusst würde, wäre das nicht der Tod? Vielen Dank und liebe Grüße Mara
  • MaraGabriela
    MaraGabriela
    Reflexer; wenn aus den Schemen der vorbeigerauschten Zeiten Bilder werden, werden die zu Lebensstationen. Beschleunigung entsteht oft im Rückblick, die Gegenwart wird zum Fahrzeug ... frontal ist erst im Nachhinein etwas auszumachen. Im Vorbeirausch, sozusagen.
    Das Phänomen der stillstehenden Zeit gibt es im intensiven Augenblick, wenn nichts auf der Beschleunigungsspur steht und man selber in der Mitte des Geschehens weilt. Wie im Auge des Sturmes.
  • sebulon
    sebulon
    Es gibt so viel, was ich nicht weiß, doch eins weiß ich, mir gefällt, was ich hier sehe.
  • Gast , 1
    Konturen auf dem Weg zu sich selbst. als hätte man Geschwindigkeit dafür erfunden, nicht immer nur unbeschleunigt zu sein.