KunstNet nutzt Cookies. Details.
Spachteltechnik, Ausarbeitung, Malerei, Fantasie, Fleisch,

GespachteltgepinseltAusarbeitung

TitelOmma erzählt vom Fleisch
Material, TechnikAcryl, Malkarton, Spachtel, Pinsel
Format 63 cm x 88 cm
Jahr, Ort6.1.2018
Tags
Kategorien
Info222 6 12 4 3.9 von 6 - 8 Stimmen
  • 6 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • seebaa
    seebaa
    @jaccolo
    :))) Dank dir!
  • jaccolo
    jaccolo
    Als Omma und Kind der 60er Jahre geht meine Intension in eine etwas andere Richtung. Da sich das nicht schickt sag ich: Omma zieht (r)um!
    😁
  • seebaa
    seebaa
    Dank euch herzlich!
    Mein gedankengang war leicht doppeldeutig..mir ist´s allerdings mehr als recht, wenn dies nicht so offensichtlich ist (was bei betrachtung des bildes in originalgröße leicht anders ist)...- ihr seid zu gut.....:))) lg
  • A-Hatter
    A-Hatter
    Klasse Bild ! Bin mal wieder begeistert.
  • djembe
    djembe
    Fleisch war zu Ommas Zeiten lebenswichtig ... sie identifiziert sich hier völlig mit der toten Tiermasse ...... aber glücklich sieht sie irgendwie nicht aus.
    Feines Teil wiedermal ..... :) GlG U
  • WERWIN
    WERWIN
    ...................^^.............."Omma erzählt vom Fleisch...............aus den schützengräben von stalingrad,omma trägt die last des roten kreuzes bis an ihr lebensende,mit dem gestank von fleisch u.blut im haar..................eine sehr bewegende arbeit...........*gw