Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • 3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • bisa
    bisa
    ... irgendwann ... wenn schlechte Zeiten kommen ... dann wird es Zeit, sie wieder rauszuholen ... und dann sind sie ganz schnell gegessen ... rülps!
  • A-Hatter
    A-Hatter
    Die alten Seemänner hatten Glasuhren. Daher kommt die alte Redewendung "Jo, wieviel Glasen ham wer denn." Ja, und die alten Seemänner hatten auch Wecker, die nannten sie Weckglasen oder kurz Weckglas. Insofern ist das Verstauen von Restzweifeln in Weckgläsern keine Endlösung, also wie du richtig beschreibst kein "hinter sich lassen". Irgendwann klingeln die Dinger und der Restzweifel ist wieder da.

    Weia, wenn ich nur an meinen Restzweifel von 1981 denke wird mir flau. Ich stand kurz vor dem Abitur. Auf den Restzweifel kann ich heute gut und gern verzichten.

    *Klingeling*

    Oh, Scheiße!
  • Gast , 1
    weckglas keine schlechte idee. aber nach eigener erfahrung schmecken die schon nach kurzer zeit nach nichts mehr.

Bisher: 526.151 Kunstwerke,  1.972.039 Kommentare,  328.294.027 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚Restzweifel, 1981‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.