KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Spitzweg, Mond, Stern, Digitale kunst

SpitzwegmoonStars

  • Avatar
    Von A-Hatter hochgeladen im Album 2018 am 09.03.2018

    Schlagzeile: Rentner Alwin Örstangen wurde von der DB irrtümlich zum Mond befördert.

    Reporter: Herr Örstangen, wie hat sich das angefühlt, so ganz allein auf dem Mond.

    Örstangen: Ja, ich hab das erst gar nicht begriffen und dann war die Bahn schon wieder weg.

    Reporter: Waren sie danach verunsichert, hatten sie Panik?

    Örstangen: Nö, das Wetter war ja ganz in Ordnung, hat gar nicht geregnet, obwohl ich natürlich meinen Schirm dabei hatte. ..und ich hatte ja auch meinen Hund Ruprecht an meiner Seite. Der passt immer gut auf mich auf.

    Reporter: Sie nehmen der DB die Sache mit ihrer Mondlandung also nicht krumm.

    Örstangen: Nu, das kann ich jetzt nicht so sagen. Also ich meine, da kauft man am Schalter ein Ticket nach Mondsee im Salzkammergut am gleichnamigen See im Bundesland Oberösterreich an der Grenze zum Land Salzburg und die lassen einfach den See auf dem Ticket weg und fahren mich zum Mond. Was für Volltrottel müssen das denn wohl sein?!

    Reporter: Tja, Herr Örstangen, das fragt sich heute wohl die ganze Nation. Aber sagen sie wie konnten sie so lange auf dem Mond überleben so ganz ohne Atmosphäre?

    Örstangen: Nu, ja, die Luft war schon was dünn, aber in mein Alter da braucht man nicht mehr so viel Atmosphäre, wenn sie wissen was ich damit meine, höhö. Außerdem hat die DB ja dann auch ganz schnell einen Schuttleersatzverkehr zur Verfügung gestellt. Blöd war nur, dass das Shuttle in Amerika in Cape Canaveral gelandet ist. Da musste ich dann umsteigen. Also ich sach ihnen, als ich dann endlich in Mondsee angekommen bin hatte ich einen fürchterlichen Jetlag, das kann ich ihnen wohl sagen. Dafür hatte ich dann aber ein lecker DB-Schokolädchen auf meinem Kopfkissen liegen. Da sehen sie mal wie die DB ihre Kunden umsorgt. Vorbildlich, einfach vorbildlich, das muss hier einfach mal gesagt sein.

    Reporter: Danke Herr Örstangen für das interessante Gespräch.

    Örstangen: Gern geschehen.

    Unter Verwendung der Werke "Jugendfreunde" von Carl Spitzweg (ca.1855), eines Mondfotos von der NASA (Apollo 15 Image Library [Public domain, via Wikimedia Commons]) und einem Sternenhimmel (Credit: ESO/M.-R. Cioni/VISTA Magellanic Cloud survey. Acknowledgment: Cambridge Astronomical Survey Unit)

TitelThey flew me to the moon
Material, Technikja
Jahr, OrtNiederrhein/2018
Tags
Kategorien
Info416 14 22 4 3.8 von 6 - 12 Stimmen
  • 14 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @Peter Oelker : ja, das mit der "Luft weg leibt"-heit kenn ich auch.
  • Peter Oelker
    Peter Oelker
    Aha, Du kannst sehr gut texten. Lache auch, daß mir die Luft weg leibt. Wen einer eine Reise tut, dannnnnn...
    Peter
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @Katharina: Hör auf, ich komm nicht mehr aus dem Lachen raus. Dank dir.
  • Katharina Weiß
    Katharina Weiß
    @aha: Außer sie pieken einen Gasriesen an, der rauscht dann mit einem leisen fiepen immer schneller und kleiner werdend durch das All... Noch tragischer wäre es, wenn sich der Kugelfisch vorher verliebt hätte.
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @Katharina: ...oder mutierte Kugelfische, die Helium in ihren Bäuchen speichern und auf dem Mond damit total gut fliegen können. Der ein oder andere verirrt sich dann im Weltall, landet auf dem Mars und so ...

    ..versuch das Teil nochmal zu machen, und dann hat der Herr Örstangen einen Golfball in der Hand. Klasse Idee, dank dir.
  • Katharina Weiß
    Katharina Weiß
    @aha: Vielleicht schlüpfen auch Dinosaurier draus und bevölkern diese neue Welt :)
  • A-Hatter
    A-Hatter

    @Katharina: Dank dir. Jap, werde jetzt immer einen Golfball mit dabei haben wenn ich mit der DB unterwegs bin. Wer weiß, Wunder gibt es immer wieder ...

    @Elke: So ein netter Kommentar baut einen richtig schön auf. Dank dir.
  • Elke Harders
    Elke Harders
    Netten Abend erlebt mit deinen 2018er Mondhintergründigkeiten... sind ja schon so einige....visueller Genuss und schöne Grinsgeschichten.
  • Katharina Weiß
    Katharina Weiß
    Ich wünschte, ich würde mich auch mal so verirren. Gratis zum Mond, das wäre doch was... Es sind ja Leute bereit, Millionen dafür zu zahlen. Ich würde Golfbälle mitnehmen und aussetzen, damit la lune sie adoptiert und großzieht.
  • A-Hatter
    A-Hatter
    Dank euch.
    @seebaa: Jap, die Idee kam mir als ich mal nach Düsseldorf wollte und in Viersen gelandet bin. Also jetzt nix gegen Viersen, is ne schöne Stadt.
  • seebaa
    seebaa
    Schöne geschichte zum werk!
    Muß grinsen, wenn ich an das gefühl "sich in die ödnis versetzt zu fühlen" bei den ewigen warte- und umleitungszeiten durch versäumnisse des öffentlichen nah-und fernverkehrs denke...:)
  • Ingrid Geiger
    Ingrid Geiger
    Sieht glaktisch und futuristisch aus .....Fein !
  • A-Hatter
    A-Hatter
    Musi passt. Dank dir! dD
  • djembe
    djembe
    Frank Sinatra Fly Me To The Moon

    DB hin oder her ..... er hat jdf eine aufregende Reise hinter sich .... da wäre ich schon gern dabei gewesen .... ,-) dD