KunstNet nutzt Cookies. Details.
Haargespenster, Kamm, Schreien, Mutter, Zeichnungen, Menschen

haargespensterKämmenSchreienMutter

  • Avatar
    Von U. Ziethen hochgeladen am 13.03.2018

    Als Kind hat mir meine Mutter immer die Knoten aus den Haaren gebürstet, mit dem Ausspruch: Jetzt werden wir die Haargespenster vertreiben.

TitelHaargespenster
Material, TechnikBleistift auf Papier
Format 42 cm x 59 cm
Jahr, Ort2018 Ostrhauderfehn März
Tags
Kategorien
Info167 10 6 3.5 von 6 - 4 Stimmen
  • 10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
  • Monika Leonhardt
    Monika Leonhardt
    herrlich ! LG Mo
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    @djembe Diese gnadenlosen Mütter :) (Scherz) , sie konnten unsere Nachthaargespenster vertreiben. Dank für deinen Besuch. LG in den Abend
  • djembe
    djembe
    Uuuhhh ....... ja ich erinnere mich auch noch, dass es beim kämmen ziepte ohne Ende. Aber meine Mutter kannte da auch keine Gnade .... ,-)
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    @Günther :) du auch :))
  • Günther
    Günther
    Ich kenne das – jeden Tag.
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    @seebaa Da hilft nur, dem Kind die Haare ganz kurz abzuschneiden. Vielen Dank für deine Rückmeldung.
  • U. Ziethen
    U. Ziethen
    @Vaga Meine Haare sind so fein wie Seide oder Spinnfäden und dazu am Hinterkopf noch lockig. Manchmal mussten die Knoten nach einer heftig durchträumten Nacht rausgeschnitten werden. Danke für deine Beachtung.
  • seebaa
    seebaa
    :))).....japp, daß schmerzvolle zippen, insbesondere wenn mit der anderen hand der haaransatz nicht festgehalten wurde....autschn...:)
  • Vaga
    Vaga
    Heftig - es so zu empfinden! Heftig dargestellt. Fast nachfühlbar während der Betrachtung.