KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Ende, Unschuld, Fotografie

EndeUnschuld

  • Avatar
    Von RISG hochgeladen am 04.04.2018

TitelDas Ende der Unschuld
Jahr, Ort2018
Tags
Kategorien
Info305 11 4 2.5 von 6 - 8 Stimmen
  • 11 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • RISG
    RISG
    Na, wie dem auch sei, Vaga.....hier wird nicht mit erhobenen Zeigefinger irgendwas.... ich mag diese endlosen philosophischen Diskurse auch nicht mehr mit den Jahren....
  • Vaga
    Vaga
    @RISG Die Ernsthaftigkeit meiner Fragestellungen scheint von dir völlig missverstanden worden zu sein und wurde deinerseits sogar durch eine sinnfreie Aufforderung (im m. E. oberlehrerhaften Imperativ) quittiert. Schade eigentlich. Nun denn.
  • RISG
    RISG
    Hallo vaga. Reg dich doch ab. Hier wird der brutale Tod eines wunderschönen Tieres gezeigt. Nicht mehr, nicht weniger. Was ihr draus macht, ist eure Sache
  • heinrich
  • Vaga
    Vaga
    Was soll dieses Foto? Was wird hier beklagt?
    Wird hier mit erhobenem Finger ans Gewissen appelliert; Unschuld thematisiert als "Antagonistik" zu Schuld? Ist das 'böse' Tier, das ein 'gutes' Tier reißt, das Objekt der moralischen Begierde des Gutmenschen? Hat dieser andererseits das Recht, Hündchen und Kätzchen zu domestizieren, zu pflegen und zu verhätscheln, aber im gleichen Zuge die Weihnachtsgans und das Osterlamm fachgerecht zubereitet auf den Teller zu legen, um sich deren Unschuld einzuverleiben?
  • RISG
    RISG
    Da war kein Kopf mehr dran. Abgefressen und innerlich auch ausgeweidet.
  • absurd-real
  • Gurus
    schwarz-weiß ist schon nicht schlecht. ich hätte den kopf aber noch gedreht und ne kleine träne rei´ngeshopt.
  • absurd-real
    absurd-real
    doofer Titel. Aber tote Schwäne kommen der makaberen und melancholischen Art immer etwas entgegen. Hättest ein kleines Stillleben herrichten können.
  • djembe
    djembe
    Oh je ....... wie gemein .... !
  • seebaa
    seebaa
    Autsch - muß es denn immer gleich so brutal vorübergehen?