KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Empathie, Mischtechnik

Empathie

  • Avatar
    Von alive hochgeladen am 17.04.2018

Tags
Kategorien
Info339 18 3 4 von 6 - 2 Stimmen
  • 18 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • heinrich
    heinrich
    Ja , kann sein.
  • Winfried Ritter
    Winfried Ritter
    Eine Wahrheit kann erst wirken,
    wenn der Empfänger für sie reif ist.

    Christian Morgenstern
  • heinrich
    heinrich
    @Winfried Ritter
    "Das Drama des begabten Kindes"

    Jo eh!
    Tiere ... Kinder...

    Warum soll ich Freud
    in die Tonne kloppen?
    Er hat seine Sache voIlbracht.

    Ich würde eher
    infantile "Künstler"
    in die Tonne kloppen...
    Das ist INFANTILISMUS,
    was du da unten schreibst.

    Die Mesnchen sterben wie Fieh,
    und mit ihnen sterben auch die Tiere.
    So ist das Leben heute.



  • Winfried Ritter
    Winfried Ritter
    Ich habe zu danken.
    Wünsche Dir einen wunderschönen Feiertag.
    We are alive! ;-)
  • alive
    alive
    Danke lieber winni für deine worte..
    Schön zu sehen, daß es auch menschen gibt die auf ihr herz hören und nicht blind, taub und gefühllos einem jahrtausende alten, schrecklichen wahn folgen wie viele andere
  • Winfried Ritter
    Winfried Ritter
    Ja ich habe es gelesen, aber ich kann immer noch nicht aufhören zu heulen, lieber Heinrich!
    Vor allem weil mir gerade wieder bewusst geworden ist,
    wie unbewusst doch manche Menschen einen Text lesen.
    Ja, der Mensch ist etwas besonderes und darum erwächst daraus eine noch viel größere Verantwortung seinen Mitlebewesen gegenüber.
    Er hat die freie Wahl sich zu entscheiden.
    Er hat im Normalfall so etwas wie Mitgefühl,
    sofern der Ego - Verstand seinen Wirt noch nicht übernommen hat.
    Nur weil der Mensch etwas besonderes im Reich der Tiere (Lebewesen) ist, sagt dies noch lange nichts über seinen "Wert" aus.
    Selbst wenn es einen Gott gäbe, der mir ins Ohr flüsterte, das ich mehr Wert wäre, wie all die anderen Geschöpfe, würde ich im erwidern, dass es für mich nicht relevant ist.

    Übrigens kannst Du Freud in die Tonne treten.
    Schon mal Alice Miller gelesen?
    Wünsche Dir noch einen schönen Tag.
  • heinrich
  • Winfried Ritter
    Winfried Ritter
    Heinrich der Wagen bricht...;-)
    Man darf Tiere nicht mit Menschen...

    Wer sagt das? Ein Mensch?
    Natürlich ist ein Tier nicht mit einem Menschen zu vergleichen.
    Aber wer glaubt,
    es gäbe eine Werteskale für lebendige Wesen,
    der ist dem Konstrukt seines Ego - Verstandes aufgesessen.
    Und warum nicht in der Kirche?
    Merkwürdig, das eine der vier Säulen, die die Kirche stützen, der heilige Franz von Assisi ist.
    Womöglich haben wir alle Brei im Kopf,
    aber das ist immer noch besser, als diesen Brei im Herzen zu haben.
    Und was für eine Kirche soll das sein, die zulässt,
    dass Ihre Schäfchen die Schöpfung jeden Tag
    mit Füßen treten?
    Ich höre nichts von deren Seite in Bezug auf einen liebevollen Umgang mit unseren Mitlebewesen.
    Ehrlich gesagt wundert es mich nicht im Geringsten.
    -----------------------------------------------------------------
    Alle Geschöpfe der Erde fühlen wie wir,
    alle Geschöpfe streben nach Glück wie wir.
    Alle Geschöpfe der Erde lieben,
    leiden und sterben wie wir,
    also sind sie uns gleich gestellte Werke des allmächtigen Schöpfers - unsere Brüder.
    --------------------------
    Es werden mehrere Jahrtausende von Liebe nötig sein, um den Tieren ihr durch uns zugefügtes Leid heimzuzahlen!

    Franz von Assisi
    -----------------------------------------------------------------
    Die Frage hat für die Menschen nicht zu lauten:
    Können die Tiere denken?
    Sondern sie hat zu lauten:
    Können die Tiere leiden?
    Darüber aber gibt es wohl keinen Streit, und das Wissen um diese Leidensfähigkeit muss daher die Hauptsache sein bei jeder Betrachtung der Tierseele durch den Menschen.

    Der Tag mag kommen, an dem der Rest der belebten Schöpfung jene Rechte erwerben wird, die ihm nur von der Hand der Tyrannei vorenthalten werden konnten. Die Franzosen haben bereits entdeckt, dass die Schwärze der Haut kein Grund ist, ein menschliches Wesen hilflos der Laune eines Peinigers auszuliefern. Vielleicht wird eines Tages erkannt werden, dass die Anzahl der Beine, die Behaarung der Haut oder die Endung des Kreuzbeins ebenso wenig Gründe dafür sind, ein empfindendes Wesen diesem Schicksal zu überlassen. Was sonst sollte die unüberschreitbare Linie ausmachen? Ist es die Fähigkeit des Verstandes oder vielleicht die Fähigkeit der Rede? Ein voll ausgewachsenes Pferd aber oder ein Hund ist ungleich verständiger und mitteilsamer als ein einen Tag oder eine Woche alter Säugling oder sogar als ein Säugling von einem Monat. Doch selbst wenn es anders wäre, was würde das ausmachen? Die Frage ist nicht: Können sie denken? Können sie sprechen? Sondern: Können sie leiden?

    JEREMIAS BENTHAM
    (1748-1832),
    war ein Englischer Philosoph und Sozialreformer

  • heinrich
    heinrich
    Was erzählst du mir da?
    Welche lebendige Tiere?
    Oh Mann!
    Wer geht mit mir in die Kirche nochmal?
  • A-Hatter
    A-Hatter
    @Gast, 4: Hösch ba, der/die Heinrich ist einfach nur total bekloppt, total durchgeknallt. Hoffe es ist nichts ansteckendes.
  • Gast , 4
    @heinrich
    "Bist du krank?
    Was fehlt dir denn?"

    und wenn ich krank wäre?
    und wenn mir was fehlen würde?
    das änderte nichts daran, dass wenn du, heinrich in eine kirche gehst, mit dir milliarden lebendige tiere mit in die kirche gehn. haha
  • A-Hatter
    A-Hatter
    Schwierige Themen. Wäre schon froh, wenn der Mensch einen anderen Menschen nicht weniger oder mehr an Wert schätzte. Aber-na-gut, der Mensch ist auch nur ein Tier, dass Rangordnung für was ganz wichtiges hält.

    Apropos Mehrwert .... ich könnte jetzt zu diesem Thema ganz viel marxistisches Zeugs schreiben. Lass es aber, weil ziemlich OT.
  • heinrich
    heinrich
    @Gast, 4
    Was soll ich zu deinem Kommentar sagen?

    Hmhm...

    Bist du krank?
    Was fehlt dir denn?



  • Gast , 4
    der parasit demodox folliculorum lebt in den haarbälgen der wimpern und ernährt sich dort von zellen des haarfolikels. nur bei heinrich nicht. wenn er in die kirche geht, legt er diesen behutsam vor der kirchentür ab.
  • heinrich
    heinrich
    Lebendige Tiere haben in der Kirche
    nichts verloren.

    Und JEDER ist gläubig,
    auch ein Atheist.
  • Gurus
    es ist mir aber auch zu einfach zu sagen, die kirchen bestünden nur aus pädophilen priestern und alle gläubigen sind kacke. jeder hat das recht, an das zu glauben was er möchte und auch bei den nichtgläubigen gibs pädophile. ich bin auch kein kirchenanhänger aber auch dort befinden sich gute menschen, wenn es den guten mensch zu 100 prozent überhaupt gibt.
  • alive
    alive
    Joah.. manche menschen befinden sich auf einer solch niederen stufe, daß sie erhoben würden, wenn man sie auf die tierische stufe stellt.
    https://www.theologe.de/bibel_tiere.htm

    Unter anderem die zahlreichen pädophilen priester, welche von der kirche noch beschützt und gedeckt werden..
    Wie kann man solchen Wahnsinnigen nur seinen Glauben schenken? Egal, was auch immer sie einem so versuchen weißzumachen... und damit Brei in den Köpfen der Menschen erzeugen
  • heinrich
    heinrich
    Man darf Tiere mit Menschen
    nicht auf eine Stufe stellen
    und das
    noch in der Kirche.

    Das Bild zeigt die Brei in deinem Kopf.