Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Malerei, Rotwild,

verkauftMalerei

Titel Rotwild (1)
Material, Technik Acryl auf Leinwand
Format 120x140cm
Jahr, Ort 2006 Bonn
Preis Anfrage stellen
Tags
Info 2868 21 3 1 4 von 6 - 5 Stimmen
  • 21 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Gast , 13
    gefällt mir, besonders deine farben brooklyn ...
    hat so was frisches, frühlinghaftes..
    gruss burgi
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    also der hirsch an und für sich ist ja gar nicht spiessig!
    der kennt nicht mal den begriff und ist einfach, wie der hirsch nun mal so ist:
    röhrt die bäume an, lässt sich´s gut gehen und kann gar nicht anders.
    auf bausparvertäge pfeift er und vom kunstnet und den ernsten dingen des lebens hat er ebenfalls keinen schimmer.
    manchmal schiesst der jäger ihn ab.
    dann ist er tot, der hirsch!
    da er das nicht vorher ahnt, kann er darüber nicht philosophieren.
    und so lebt er denn vergnügt vor sich hin,
    der hirsch, der da in den föhren röhrt...smörebröd, smörebröd...
  • Gast , 12
    mal find ich's lustig. mal find ich's grottig.
    du bestimmt auch brookieee.

    lg lore.
  • Gast , 11
    eigentlich sind hirsche spiessig aber dieser hier ist ja klasse !! einfach super ! das drumherum ist natürlich überhaupt nicht spiessig, sondern wunderbar ! kompliment
  • andreas walter
    andreas walter
    Hach a Hirsch...also der muß auf mein Wandbild rauf.Mach das mal,ich kann das nicht.;o))
  • Gast , 8
    steht dann der paarung im wege. das wetter müßte ja passen.

    wie sieht es mit der duftbotschaft aus?
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    Duftbotschaften der weiblichen Tiere signalisieren dem Hirsch, wann sie paarungsbereit sind. Durch Schnuppern am Harn oder an der Genitalregion werden sie von ihm auf Paarungsbereitschaft hin kontrolliert (...)
    Der Brunftverlauf wird von den Witterungsbedingungen deutlich beeinflußt. Bei schwülwarmer Luft, lebhaftem Wind und Dauerregen hört und sieht man von der Brunft wenig. Windstilles, kühles und klares Wetter begünstigt demgegenüber den Beobachtungserfolg. Kommen Sie am frühen Morgen oder zur Abenddämmerung, nehmen Sie ein möglichst lichtstarkes Fernglas und Anti-Mückenmittel mit. Besonders zur Brunftzeit ist es im Duvenstedter Brook auch möglich, daß sonst eher scheue und nachtaktive Rotwild schon in den späten Nachmittagsstunden zu sehen – für Kinder ein besonderes Erlebnis.

    Ihre
    Behörde für Wirtschaft und Arbeit, Forstamt Hamburg
    http://home.snafu.de/l.moeller/Wild/Rothirsch.html
  • Gast , 8
    ...liebt auch dich

    *****
  • Gast , 8
    ...ach du sch....
  • Gast , 9
    Endlich! ---- macht mit einem alten abgelutschten Motiv jemand was goldrichtiges - aufpeppen auf Neuzeit - Super
  • Gast , 8
    will dieses bild sehen
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    DAS könnte durchaus reizvoll sein...
  • Gast , 7
    was kommt als nächstes, Du mit Jeff Koons ? :-))
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    hirsche - liebe maribel - gibt´s bereits in vielen varianten. kühe übrigens auch...
  • Gast , 7
    ui, wie originell, diese Idee hatte Gerhard Richter schon 1963, dammals gabs allerdings noch keine Farbmonitore :o))
    https://www.thecityreview.com/richte6.gif
  • El-Meky
    El-Meky
    ein fröhlich sommerliches Motiv , welches mich an den 'typischen Mann' erinnert . :o))

    lg Ella
  • Gast , 5
    gefällt mir, Gruß condor
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    der erste der beiden hirsche ist - technisch betrachtet - entstanden aus sushi 1: figur als relativ offene pinselzeichnung (details nur gering ausgearbeitet) im abstrakten raum.

    als motiv war´s eine spontane "eingebung" - zuerst sollten es kühe werden - inspiriert durch die cow parade.
    dann hat mir die idee gefallen, mir den hirsch - das klassische synonym für die spiessigste aller wohnzimmerdekos - mal als zeigemässe variante vorzunehmen :-))
    natürlich nicht ohne die eingebauten verweise auf kitsch und kommerz...

    es hat echt gute laune gemacht!

    für die neugierigen: die zahlen sind gestempelt (also keine geldscheine - bedaure!), das tapetenhaft ornamentale ist mit der dekofarbrolle aus dem baumarkt gemacht.

    das bild hängt im moment im schaufenster meines ateliers und manchmal bleiben leute davor stehen und grinsen über´s ganze gesicht. schon allein dafür hat es sich gelohnt.

    andere, die´s so gar nicht den sinn von kitsch in radikalisierter form verstehen, fragen nach 5 sekunden der verwirrung, was denn die zahlen da bedeuten sollen...
  • lisa
    lisa
    geil, wie machst Du das mit dem HG? Dieses halbkreisförmigen Zeichen da..hast Du bei Sushi 1 (das ich übrigens hammer finde) auch verwendet, wenn ich mich recht entsinne.
  • Gast , 2
    ungewöhnliche arbeit von dir, ist das für ein projekt?

    hat einerseits was frühlingshaft unbedarftes und andererseits durch den ausgewachsenen hirsch und die geldscheine etwas kapitales schweres ... verwirrt mich einerseits etwas, fasziniert aber auf gewisse weise.
  • Ralf Lukas
    Ralf Lukas
    Hirsch2 gefällt mir besser,ich denke da sind die Kontraste und die Farben kräftiger. Hast du hier einen Hunderteuroschein mit eingearbeitet?

Bisher: 522.023 Kunstwerke,  1.967.105 Kommentare,  316.324.201 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚Rotwild (1)‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.