KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Blau, Wendeltreppe, Tanz, Papagei, Architektur, Malerei

WendeltreppePapageiTanzBlau

  • Von Claudia_Erbelding hochgeladen am 23.11.2018

    Die Wendeltreppe
    Die Konstruktion des Bildes ergibt sich aus stabilen und bewegten Elementen.
    Der Blickeingang ist links oben am Ende des Rundbogens. Nach rechts oben ist die Wanderung des Blickes durch die Säulenkapitelle begrenzt, sodass er den Rundbogen nach rechts unten hinunter folgt. Dort angekommen wird er durch zwei dünne Rohrelemente nach links ins Dunkel geleitet von wo aus er die Wendeltreppe hinauf ans Licht geht.
    Durch das dunkle Blau, in das die Wendeltreppe scheinbar unendlich nach unten weiterführt entsteht Tiefe. Auch der Himmel rechts oben scheint unbegrenzt zu sein, wobei hier die Wendeltreppe ein Ende findet und ein Geländer ein imaginäre Person daran hindert den Himmel zu erreichen. Begrenzung und Sicherheit bringt der Bogen, die Säule und das Kapitell im Vordergrund. Auch durch die zentrale Säule der Wendeltreppe bekommt das Bild Halt und Stabilität.
    Die drei lebendigen Figuren, die Tänzerin und die zwei Kakadus bilden ein Trigon in der unteren Hälfte des Bildes, wobei die sitzende Tänzerin mit dem Kakadu auf dem Arm nach unten zu schweben scheint. Durch ihren nach unten und innen gerichteten Blick strahlt sie Ruhe und Kontemplation aus als Gegenpol dazu wirkt der Rhythmus der Stufen, der einem förmlich eine Schrittfolge aufdrängt, die man beinahe zu hören scheint.

TitelWendeltreppe, 80*150cm, Enkaustik auf Holzpanel,2018
Material, TechnikEnkaustik auf Holzpanel
Format 80 cm x 150 cm x 4 cm
Jahr, Ort2018, Denklingen
Preis 2400 EUR Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info117 5 1 1 3.2 von 6 - 5 Stimmen
  • 5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Claudia_Erbelding
    Claudia_Erbelding
    @Gurus Hallo Mikachael, ich würde dir gerne ganz unbefangen danken. Aber nach dem heftige Verriss von absolut@real bin ich etwas misstrauisch. Ich gebe zu, es ist ein Experiment. Nach Acryll und Öl musste was Neues her. Ich habe immer nach dem perfekten Weiß gesucht. Das kann man nur mit Bleiweiß bekommen, das man mit Mohnöl anmacht. Aber wer arbeitet schon mit Bleiweiß. In der Enkaustik gibt es diese traumhaften Farben, doch das bezahlt man mit einem bockigen Malmittel und verbrannten Fingern. Das Experiment geht weiter. ;)
  • absurd-real
    absurd-real
    Naja, ne gefällt mir überhaupt nicht und der Preis ist nach wie vor utopisch.
    Aber wenigstens kann ich deine Erläuterung nachvollziehen.

    PS.:Mickachel ist der Betreiber dieses Forums.
  • Claudia_Erbelding
    Claudia_Erbelding
    @absurd-real Stimmt, mir hat unsere gesamte Konversation, inklusive meiner Antworten, nicht gefallen. Kritik sollte man immer ernst nehmen. Deswegen habe ich noch einmal an der Darstellung gearbeitet. Ich habe ein besseres, immer noch nicht zufriedenstellendes Foto gemacht und hochgeladen und an dem Text gearbeitet. Wenn es dir nicht gefällt tut es mir leid, aber es ist ein mir wichtiges Bild.
  • Gurus
    Gurus
    Wie kann man nur so toll malen ?! 2 Wörter: großen RESPEKT !!!!!!
  • absurd-real
    absurd-real
    Ach so eine bist du. Noch so eine die löscht was sie nicht hören will.