KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Russland, Heimathafen, Malerei,

KruzenshernheimathafenRussland

  • Avatar
    Von Jörn Werner hochgeladen im Album Auf See am 08.02.2019

    Russisches Schulschiff "KRUZENSTHERN"
    Der Segler wurde 1926 auf der Joh. C. Tecklenborg-Werft an der Geeste in Bremerhaven als Padua vom Stapel gelassen.
    Es gehörte mit Schiffen wie der Pamir und der Passat zu den berühmten Flying P-Linern der Hamburger Reederei F. Laeisz,
    deren Namen traditionsgemäß mit einem „P“ begannen.
    Auf der Jungfernreise brauchte sie von Hamburg nach Talcahuano (Chile) 87 Tage.
    Nach dem Zweiten Weltkrieg 1946 als Reparationsleistung an die Sowjetunion abgegeben werden und erhielt daraufhin seinen heutigen Namen.

    Verkäuflich nur als Leinen / Repro

Format 80 cm x 60 cm
Jahr, Ort2004
Preis 48 EUR Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info41 4 5.7 von 6 - 3 Stimmen