KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Elemente, Erdtöne, Blau, Abstrakt, Acrylmalerei, Braun

AcrylAcrylbildElementeBlau

  • Avatar
    Von Christian Erz hochgeladen im Album Rost & Patina am 23.03.2019

    Es handelt sich um ein von mir selbst hergestelltes Unikat aus eigenem Besitz. Bei der Verarbeitung wurden hochpigmentierte und lichtechte Talens Amsterdam Expert Acrylfarben mit höchster Lichtechtheit verwendet.

    - Bildtitel: "The Circles' Stance In Motion Dance"
    - Acryl auf Leinwand
    - Galerie-Keilrahmen
    - Seiten unbemalt
    - Abmessungen: ca. 50 x 50 x 3,8 cm
    - Unikat - direkt vom Künstler

    Die Aufnahmen wurden mit Kunstlicht (ca. 5.200K) aufgenommen. Aufgrund von Faktoren wie Lichteinfall, Lichtfarbe und Monitoreinstellung kommt es in der Farbwiedergabe zu einer Abweichung zwischen Fotografie und Gemälde.

TitelThe Circles' Stance In Motion Dance
Material, TechnikAcryl auf Leinwand
Format 50 cm x 50 cm x 4 cm
Jahr, Ort2018 / Odenthal
Preis 140 EUR Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info137 4 5 5 von 6 - 4 Stimmen
  • 4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Hermann van Klöten
    Hermann van Klöten
    "Es handelt sich um ein von mir selbst hergestelltes Unikat aus eigenem Besitz."

    den satz werde ich mir merken, wenn ich mich morgens schlechtgelaunt von der klobrille erhebe.

  • Vaga
    Vaga
    @Christian Erz So einer 'Offenheit' für konstruktive Kritik begegnet man hier selten ;).
    Zum Bild selbst möchte ich nun doch aber auch etwas sagen. Ja - da ist Bewegung spür- und sichtbar, u.a. durch das - wie in einem (Pinsel-)Schwung entstandene - Farb-, Licht- und Schattenspiel. Die weichen Übergänge zur sich öffnenden Weite führen den (meinen) Blick auf 'sanfte Art' unweigerlich ins (Himmel-)Blaue ;). Gruß - Vaga
  • Christian Erz
    Christian Erz
    @Vaga
    Danke für die konstruktive Kritik! Ich werde die "Werkbeschreibung" textlich dezimieren, da ich natürlich keines Betrachters "Kunstkenntnisse" misskreditieren möchte. ;-)
  • Vaga
    Vaga
    Oh weh, wozu diese ellenlange Beschreibung? Man wird - als Betrachter/In quasi für 'kunstblind' gehalten.
    So entsteht ja fast der Eindruck, dass, eigene Kunst 'verkaufen' zu wollen, auch heißt, dass man sie primär an potenziell 'Kunst-Dumme' verschleudern möchte.