Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • 53 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Michael Dübler
    Michael Dübler
  • Michael Dübler
  • absurd-real
    absurd-real
    Ich seit 3 Monaten Zucker-, Weizen- und Kohlenhydrat - Entzug.
  • Michael Dübler
    Michael Dübler
    Hab grad Entzug von Tavor, welches sie mir einfach so gegeben hatten, ich hatte es ca 1 Woche drei mal Täglich bekommen, das Zeug gehört verboten und ich hab es nur genommen damit ich meine Ruhe habe.
    Da in dieses Irrenhaus gehe ich nie wieder, das weis ich, ich zittere am ganzen Körper.
  • Hermann van Klöten
    Hermann van Klöten

  • Michael Dübler
    Michael Dübler
    Du willst mich nicht verstehen und ich habe es überhaupt nicht nötig zu lügen, hab ich etwa gelogen?
    Dadurch das ich Quetiapin abgesetzt hatte konnte ich nicht mehr schlafen, das und die Tatsache, dass mein Vermieter mich loswerden wollte und in der Forensik gearbeitet hat hat mich dazu gebracht anzunehmen das Amphetamine im Leitungswasser waren, es sind absolut logisch nachvollziehbare Denkprozesse.
    Wenn man dann, aus welchem Grund auch immer in die Psychiatrie gebracht wird, dann werden keine Fragen gestellt sondern nur Diagnosen.
    Kuck Dir das Bild hier an, sieht das etwa so aus als würde diese Behandlung den Zugang zu dem Menschen erleichtern?
    Du bist einfach grundlos feindselig gegenüber vielen hier, soetwas kann und will ich nicht nachvollziehen.
    Du bist auch unfähig Kommentare zu lesen und zu verstehen.
  • absurd-real
    absurd-real
    Wenigstens hast du deine Fotos und Erzählungen gelöscht, kleiner Lügenbaron. Machet jut
  • Michael Dübler
    Michael Dübler
    Du scheinst ja ein Fachmann zu sein Absurd, Du warst einfach immer nur unfreundlich zu mir.
    Ich hatte eine Psychose entwickelt weil mein damaliger Vermieter in der Forensik gearbeitet hat und weil man mich vorher in Rodewisch immer so gut behandelte.
    Die Neuroleptika erzeugen einen sogenannten Drehtüreffekt, das heist, man kommt immer wieder in die Psychiatrie wenn man einmal dort war, sie helfen definitiv nicht, sie verstärken Psychosen.
    Kennst Du das Psychiatrische Diagnosehandbuch?
    Die blähen eine kleine Psychose zu einer Paranoiden Schizophrenie auf, bei der man angeblich lebenslang die extrem schädlichen und hochpreisigen Medikamente benötigt. Aber sie tun es einfach, weil es ihre Lebensgrundlage ist, es ist ein riesiges Geschäft.
    Eine Psychose hat ihre Ursachen nicht im Gehirnstoffwechsel wie es die gängige Theorie sagt, sie ist ein Produkt der erlebten Dinge und durchaus logisch nachvollziehbar.
    Und von LSD halte ich überhaupt nichts.
  • absurd-real
    absurd-real
    Und aktuell "benimmst" du dich doch auch wie ein "normaler Mensch", also i.was scheint dir ja schon gut zu tun, oder glaubst du immer noch dran dass sich alle gegen dich verschworen haben und dein Vermieter dein Trinkwasser mit Drogen manipuliert hat!?
  • absurd-real
    absurd-real
    Gerade so wie du dich auch hier präsentiert hast, scheinen Medikamente die einzige Möglichkeit zu sein, unterstützend, zu solchen..Patienten erst einmal einen Zugang zu bekommen, so dass überhaupt eine Basis besteht, an sich selbst arbeiten zu können und die Meinungen anderer mit dem gewissen Sinn für Verstand aufzunehmen.
    Wenn sich bspw. ein Patient wie du, LSD und Co in die Birne knallt und dadurch nicht mehr klar kommt und psychotisch usw wird, kann ich durchaus verstehen dem Patienten Neuroleptika und Co zu verabreichen. Die Dinger sind wohl auch nicht ohne, doch ohne NW geht's ja nie. Siehst du ja an deinen Trips ;)
  • Michael Dübler
    Michael Dübler
    Statt der abgebildeten chemischen Keule sollte man es mit Gesprächen versuchen, meinst Du etwa, dass eine Psychose durch solch eine Behandlung in irgend einer Form besser wird? Sie wird schlimmer, das sage ich aus eigener Erfahrung, wesentlich schlimmer.
  • absurd-real
    absurd-real
    @Michael Dübler Wenn ich daran denke, was du hier für psychotischen Nonsens von dir gegeben hast, frag ich mich aber auch, wie man dich und Konsorten sonst hätte behandeln[!] müssen.
  • Michael Dübler
    Michael Dübler
    Dieser Mensch steht beispielhaft für viele die leider oft ganz unfreiwillige Erfahrungen mit der Psychiatrie gesammelt haben, es handelt sich um eine sogenannte Fünfpunktfixierung, die zusammen mit den unter Zwang verabreichten Medikamenten ziemlich unangenehm ist und oft mehrere Tage dauert, der Grund für solcherlei Maßnahmen ist mir völlig unverständlich.
    Die Medikamentengruppe der Neuroleptika ist extrem übel, ich bin da leider mit so einigen in Kontakt gekommen, man kann sich gar nicht vorstellen wie ein Mensch sich fühlt wenn er so etwas durchmachen muss.
    Zusätzlich leidet man unter dem Stigma und fühlt sich allein gelassen.
    Die Kosten solch einer Behandlung sind sehr, sehr hoch, Nutzen ist aus meiner Sicht absolut keiner da, ein Tag Krankenhaus kostet ca 400 €, die Medikamente sind extrem hochpreisig, die Folgen für die Betroffenen sind starke Gewichtszunahme, Traumata, Depressionen, Suizide etc.
    Die Medikamentenstudien werden von der Pharmaindustrie in Auftrag gegeben, die Studien werden extrem verfälscht, die übelsten Medikamente werden zugelassen. Die Politik kümmerts nicht, die ist auf Seiten der Industrie.
    Psychologengespräche werden verweigert, die Befunde und Gutachten entsprechen nicht im geringsten der Wirklichkeit, Menschen werden geschlossen untergebracht und weggesperrt ihre Lage ist völlig aussichtslos, in einem Wohnheim hat man eigentlich abgeschlossen mit seinem Leben.
    Es gibt keine Chanse dagegen in irgendeiner Weise vorzugehen, Wiedersprüche sind ziemlich sinnlos, bei richterlichen Anhörungen spielt es absolut keine Rolle, wie man sich verhält oder was man sagt, es ist komplett irrelevant.
  • bilder_berger
    bilder_berger
    @absurd-real gern.
  • absurd-real
    absurd-real
    @bilder_berger mit dir verkehrt doch keiner freiwillig. Tu es wie das letzte Mal auch, natürlich!
  • bilder_berger
    bilder_berger
    @joubbe ich bin maximal ein getriebener meiner triebe. Lg
  • bilder_berger
    bilder_berger
    @absurd-real du kannst ja wohl auch mich selber bitten dich zu blockieren milchgesicht, soll ich ?
  • absurd-real
    absurd-real
    Kann jemand das beeinträchtigte Aktiongirl bitten, mich zu blockieren, ihre angestaute Wut versucht sie ja jedem aufzudrücken.
  • joubbe
    joubbe
    @bilder_berger Skepsis ist ok. Das stellt auch die eigene Auffassung in Frage...eine gute Haltung!. Wie weit geht deine Freiheit?....bist du nicht auch ein Getriebener deines Geistes?
  • bilder_berger
    bilder_berger
    @Leonie

    ...und du geh in die Küche. Abmarsch!
  • Leonie
    Leonie
    @bilder_berger Ich glaub, jetzt reichts mal mit der Kotzerei. Geh malen.
  • bilder_berger
    bilder_berger
    @Leonie
    "Wenn ich Deine Kommentare lese, wird mir auch oft seeehr übel"

    ...finde ich gut, dann kannste wenigstens bald deinen unverdaubaren, mühsam vor sich hin stinkenden gedankenmüll auskotzen.

  • Leonie
    Leonie
    @bilder_berger Wenn ich Deine Kommentare lese, wird mir auch oft seeehr übel. Rühr lieber bisschen in Deinem runden Aquarium rum.
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @bilder_berger ... das Denken an Gedanken ist gedankenloses Denken... Denk mal an Per... :D
  • bilder_berger
    bilder_berger
    @magnusmalfix

    ein mensch der sich durch das denken kein bewußtsein schafft über seinen bewußtseinszustand - der ist unfrei.

    und jetzt denk erst mal nach !
  • magnusmalfix
    magnusmalfix
    @bilder_berger - sich mit dem Kunstbegriff auseinander zusetzen ist sicher für alle interessant. Die Annahme das irgendwer „frei“ sei in dem was auch immer er tut ist schon etwas naiv, findest du nicht? Gruß Magnus
  • Guru.
    Guru.
    @bilder_berger
    ...ich kann hier ganz beruhigt deiner Skepsis entgegentreten. Ich habe jahrelang mit Menschen mit psychischen Behinderungen zusammengearbeitet und es waren hervorragende Künstler darunter.
    Die Bilder dieses Künstlers sind auf einigen Fachbüchern und Zeitschriften anzutreffen, sie sind dort als Cover zu den entsprechenden Themen hervorragend geeignet.
    LG
  • bilder_berger
    bilder_berger
    Bin hier skeptisch, ob man solche Zeichnungen überhaupt als kunst beszeichnen darf. ist doch der protagonist als getriebener seines eigenen, erkrankten geistes unfrei. Und geht doch kunst einher mit dem begriff der freiheit und nicht mit dem der unfreiheit, oder?

    Grüße an Helene Fisch.. ähh Schneider und Frau Stur ähh Stöhr

  • bilder_berger
    bilder_berger
    @Leonie 75
    Wenn man dir zuliest, dann muß man sich übergeben.
  • Leonie
    Leonie
    @jaccolo Ja, auch Lust, Verführung, Dominanz, Selbstbewusstsein und das Leiden Christi.
  • Leonie
    Leonie
    @jaccolo Ich weiß nicht recht, was Du mit Deinem Kommentar ausdrücken möchtest.

    Ich bin für mich persönlich glücklich und dankbar - wem auch immer -, dass ich noch eine intakte Weltenseele habe, auch wenn sie für die Kunstwelt nur weitgehend Banales hervorbringen kann und die Welt vielleicht verklärt darstellt.
  • jaccolo
    jaccolo
    ... oder mit Liebe
    :)
  • Leonie
    Leonie
    @jaccolo Das hast Du sehr treffen formuliert. Rot verbinde ich in diesem Zusammanehang mit Hass, Wut, Zorn, Aggressivität, Gefahr.
  • jaccolo
    jaccolo
    die weltenseele blutet
    seit anbeginn
    doch
    da sind seelenwelten
    die aus dem rot
    bilder malen


    für Leonie und Hella :D
  • Leonie
    Leonie
    @Hermann van Klöten Du weißt vielleicht inzwischen, dass ich - auch Deine bissigen - Kommentare schätze, weil sie Denkanstöße geben. Vielleicht auch über die eigne Malerei ...
  • absurd-real
    absurd-real
    Psychisch beeinträchtigt bedeutet im Künstlerischem erst einmal null. Sieht man doch hier.
    Furchtbar isses allemal, furchtbar langweiliger Schrott!
  • Hermann van Klöten
    Hermann van Klöten
    @Leonie


    ich meine es auch nicht böse.


    lg, Hermann

  • twilight
    twilight
    an leonie stöhr:
    Zufällig arbeite ich mit psychisch kranken und behinderten Menschen, deren unverfälschte "art brut" mich immer wieder zutiefst beschäftigt und berührt, ich bin ganz nah dran: S.https://prinzhorn.ukl-hd.de/museum/publikationen/
  • Leonie
    Leonie
    @Hermann van Klöten Heute machst Du aber nen Rundumschlag, Hermann. Lass mir doch meine "gartenzwergwunst", mein künsterlicher Horizont ist nun mal derartig eingeschränkt, dass ich versuche, das Schöne zu sehen. Dennoch beeindrucken mich die Werke von Thomas (gönnerhaft ....), weil ich es selbst mit einigen kaputten Menschen zu tun habe. Ich könnte es nur nicht derartig künstlerisch ausdrücken. Also - siehe oben - suche ich das versöhnlich Schöne.
  • twilight
    twilight
    OK.
    Akzeptiert. LGH
  • Hermann van Klöten
    Hermann van Klöten
    @Leonie

    "sie sind die Darstellung einer psychischen/psychiatrischen Welt"

    nein. sie sind ein künstlerischer ausdruck, für den du zu konditioniert, reduziert und dämlich bist. deine gönnerhafte dämlichkeit, die sich als großzügigkeit tarnt ist nur deine unendliche fantasielosigkeit. die kannst du dir getrost in den hintern schieben.


    all das, was ich hier sehe, sehe ich in deiner gartenzwergwunst nicht, @Leonie .

    also unterstellt hier nix, was ihr nicht nachvollziehn könnt. spielt vor allem nicht arzt.
  • Leonie
    Leonie
    @twilight Ja, Hella, das finde ich auch. Schaut Euch mal das Profil von Thomas an und mit was er sich beschäftigt. Auch wenn seine Werke nicht mein persönliches DIng sind, sie sind die Darstellung einer psychischen/psychiatrischen Welt, zu der viel von uns keinen Zugang haben - und hoffentlich auch nicht haben werden. Aber ich finde es bewundernswert, dass er uns daran teilhaben lässt - so einfach die Darstellungen auch sein mögen.
  • Hermann van Klöten
    Hermann van Klöten
    @twilight

    du hast die kommentare nicht verstanden. ich (und - wie ich vermute: auch die anderen), machen sich keinesfalls lustig über die bilder. ich finde: die bilder hier sind einer der wenigen, die wirklich inspirieren.

    daher haben wir ein wenig assoziiert - wei die bilder das hergeben und es schön ist.

    deine bilder find ich z.b. wesentlich langweiliger, viel viel weniger inspirierend.
  • twilight
    twilight
    Eure kommis sind respektlos!
    Ihr macht Euch lustig. oder was?
    Toll! Hoffentlich kann/darf der Maler mit lachen.
  • Guru.
    Guru.
    ...es ist der Schornsteinfeger
  • Hermann van Klöten
    Hermann van Klöten
    @jaccolo

    oh, das ist sehr nett von dir :))
  • jaccolo
    jaccolo
    ... und ich hab die blauen Stiefel entdeckt
    echt cool :)))
  • Hermann van Klöten
    Hermann van Klöten
    @jaccolo

    ganz genau, und plötzlich seh ich eine klobürste ;D
  • jaccolo
    jaccolo
    Hach ja ... und das Über-ich bleibt unter Kontrolle :D
  • Hermann van Klöten
    Hermann van Klöten
    ein 6-beiniges alter-ego (oder ein dreibeiniges alterego, welches um sich selbst rotiert), dass man noch an der leine halten muss, bis es irgendwann, morgens, wenn man aufwacht, zu einem kommt und alle fragen in einem neuen licht erscheinen lässt. :)
  • jaccolo
    jaccolo
    Maikäfer flieg ... auch ;)
  • Hermann van Klöten
    Hermann van Klöten
    @jaccolo

    kellerassel an der leine.

    auch das gefällt mir. :)
  • jaccolo
    jaccolo
    Klobürste oder Morgenstern ?!
    ... das ist hier die (meine) Frage ...
    mir gefällt beides 😉

Bisher: 491.032 Kunstwerke,  1.931.617 Kommentare,  247.419.612 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.