Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • 17 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • kiluga
    kiluga
    ein sehr melanchonisches bild.. einerseits sehr verletztlich und auf der anderen seite sehr verträumt in sich gehend.. eine wunderbare inspirationsquelle tut sich auf für wort und bild..
    es ist sehr stark vom aussdruck lässt soviel raum zu.. ach ich bin hin und her gerissen.. ein sehr starkes bild..
  • Gast , 9
    Ein faszinierendes geheimnisvolles Antlitz. *****
    LG Sepp
  • FrauHorst
    FrauHorst
    bei den spritzflecken handelt es sich ursprünglich um schimmelpilzflecken auf einer alten hauswand...nebst putzrissen.
    eine selbst aufgenommene struktur, nichts weiter...die ich im photoshop entsprechend umgewandelt habe, so daß es meiner meinung nach eher nach wassertröpfchen aussieht...oder luftbläschen im wasser.....
    dann macht auch der titel sinn, der sich auf einen song bezieht, den ich sehr mag....
  • Gast , 2
    ach, und ich wollt schon mit Sidolin streifenfrei das Monitorglas säubern, weil ich dachte... (ich trink ab und zu Bier vorm Computer oder hab wohl ne "feuchte Aussprache")
  • Gast , 8
    he he, dachte ich mir's doch ;-) ... zum glück hatte ich die unter anführungszeichen gesetzt, weil fototechnisch gesehen die sache wohl irgendeinen fachausdruck hat, den ich leider nicht kenne.
  • Gast , 2
    spritzflecken?

    (hoffentlich werd ich jetzt
    nicht geblock...t)
  • Gast , 8
    oh, das ist wunderschön! auch diese "spritzflecken" - die tragen zusätzlich dazu bei, dass die sache NICHT dem kitsch zuzuordnen ist :-)
  • FrauHorst
    FrauHorst
    @Gast, 2: genau, tun Sie das mal maken lassen...kann nix schaden...

    ;)
  • Gast , 2
    Röntgenbilder müssen von hinten durchleuchtet werden, oder?

    ich schau nur in die Röhre... muss wohl meine Gamma-Werte mal wieder durchkalibrieren lassen

    Hals- und Beinbruch!
  • Gast , 7
    gefällt mir ganz besonders gut! tolle arbeit!
  • FrauHorst
    FrauHorst
    @Gast, 2: keine ahnung, wie du deinen monitor kalibriert hast, aber deine reaktion ist eher die ausnahme als die regel, wenn ich derart "grenzwertige" bilder hochlade...
    immerhin hab ich mit solchen dunklen arbeiten auch schon bei diversen online-wettbewerben gut abgeschnitten und ich denke mal, medien wie die PHOTOGRAPHIE hätten sowas als erstes rausgekickt, wenn meine art der bearbeitung derart daneben gewesen wäre, so wie du es durch deine formulierung zum ausdruck gebracht hast.
    wundert mich schon ein bißchen, aber egal...

    vielen dank an die "sehenden"...

    ;)
  • Gast , 5
    @Gast, 2, are you talking to yourself? I'm just curious
    ich kann das bild wirklich toll sehen, vielleicht liegt das an deinem bildschirm


    zum bild, als ich es vergrossert habe, es hat mich richtig umgehauen, frau horst, bis jetzt mein lieblingsbild von dir, bin sehr beendruckt


    lg
    renata
  • Gast , 4
    gute arbeit.
    deine anderen gefallen mir auch!
    gruß lysander
  • Gast , 2
    ?Fatal error. Check the periphery and circuits that correspond to your optics.
  • bastian schreck
    bastian schreck
    WOW! das ist ein wahnsinnsbild! für mich eines deiner stärksten, was schwer genug ist... ;)
    @Gast, 2 und g: ich sehe genug um es verdammt gut zu finden!
    bin mal wieder extrem beeindruckt.
    herzliche grüße ;o)
  • Gast , 2
    ich hab grad die rolladen extra für dich runtergezogen. ich seh aber immer noch kaum was. arbeitest du mit nem nachtsichtgerät?
  • gabriele hitrik
    gabriele hitrik
    frau horst, ich glaube ich komme heute abend wieder her zum gucken, im augenblick ist es noch zu hell für das foto, meinen monitor und meine augen.
    bis denne
    g.

Bisher: 521.995 Kunstwerke,  1.967.060 Kommentare,  316.225.785 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚[going under]‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.