Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Mond, Stern, Neptun, Planet, Quasar, Galaxie

MondPlanetengalaxyNebel

  • Avatar
    Von Ingo Kuhn hochgeladen am 19.02.2020

    Die Größe ist eine Frage der Perspektive, vom Mond aus ist der Planet kleiner, vom Planet aus ist es der Mond. Wer liegt richtig?

TitelPerspektive, Mond
Material, TechnikAcryl auf Leinwand
Format 40 cm x 30 cm
Jahr, Ort2019
Tags
Kategorien
Info355 3 2 3.8 von 6 - 5 Stimmen
  • 3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • robolotion
    robolotion
    Oh sorry, hatte den Bildtext nicht richtig gelesen, ging quasi automatisch von der Erde aus. Dein Bild erinnert an eines der berühmtesten Fotos der NASA, von einer der ersten Mondmissionen.
    Gibt keinen Grund, sich zu rechtfertigen. Hut ab vor Deinen Arbeiten, die ich mir gern ansehe.
    LG – Philipp
  • Ingo Kuhn
    Ingo Kuhn
    @robolotion Servus Philipp, vielen Dank für deinen Kommentar, habe absichtlich einen Wasser oder Gasplaneten wie den Neptun gemalt um den Vergleichen mit der Erde aus dem Weg zu gehen.
    Wie z.b. Afrika ist aber nicht genau zu sehen oder bei Europa passt die Perspektive nicht. Ganz ehrlich, da war vorher die Erde, und genau die Sprüche konnte ich mir anhören. Mit Sicherheit gibt es noch Verbesserungspotenzial, zu meiner Verteidigung, ich male erst seit 2018 ohne Kurs. Um mich zu entspannen. LG Ingo
  • robolotion
    robolotion
    Gute Frage. Die Erde, die ein Mondling sieht, ist größer als der Mond, den ein Erdling sieht. Da die Entfernung, unabhängig vom Standpunkt, immer dieselbe ist, ist die Erde nicht nur visuell, sondern auch objektiv größer als der Mond. Dafür braucht*s kein Meßgerät (aber eine Rakete, falls es keine Mondlinge gibt). :))

    Zum Bild:
    Das Motiv find ich klasse.
    Für Astronomie, Astrofotografie etc. kann ich mich begeistern. Nicht nur, dass Mutter Natur da draußen Objekte hervorgebracht hat und noch hervorbringt, die jedes menschliche Vorstellungsvermögen übersteigen. Man erkennt auch schnell die Winzigkeit, die Bedeutungslosigkeit unseres Heimatplaneten im großen Ganzen.

    Das Band der Milchstraße ist fein ausgeführt, die Gas- und Staubnebel wirken ebenso realistisch wie der Mond. Die perspektische Tiefenwirkung funktioniert ganz gut, würde evtl. noch besser funktionieren bei deutlicher Überschneidung von Vorder- und Mittelgrund.
    Den blauen Himmelskörper (der in der Ecke nicht viel Platz hat) würde ich als sog. Wasserwelt identifizieren. Derartige Planeten, sog. Exoplaneten hat man in anderen Sonnensystemen gefunden. Oder gibt es eine Ansicht der Erde (als Kugel, aus dem Weltraum) ganz ohne Landmassen / Kontinente?

Bisher: 511.340 Kunstwerke,  1.956.262 Kommentare,  290.488.554 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚Perspektive, Mond‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.