Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Alien, Teufel, Brust, Psychologie, Wuff, Akt

OutdoorAlienPsychologieSchönheit

TitelGeneral Arse Biscuites
Material, TechnikMischtechnik | auf spezialbeschichtete Leinwand | Serienedition 1/20
Format 100 cm x 186 cm x 2 cm
Jahr, Ort2020
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info146 10 6 2 6 von 6 - 3 Stimmen
  • 10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • El Scorcho
    El Scorcho
    @cobolt
    Danke Dir.

    Zu den Jobs: Habe damals als Graphiker auch den ganzen Quatsch mitbekommen und kann Dir nur absolut zustimmen. Es hat viele weggefegt: Drucker, Architekten, Illustratoren ... usw. Ätzend.

    Die Einschläge kommen näher und die ökonomischen Folgeschäden der Covid-19 Nummer werden wieder völlig katastrophal werden. Leider. Viele Kumpels von mir waren bis vor kurzem selbstständig- jetzt sind sie das nicht mehr.

    Aber ich will nicht in Schwarzmalerei enden, sondern darauf hinweisen, dass ich noch jede Menge orginale MAD Hefte aus den 70ern habe.
    Das sind echte Perlen.

    Natürlich ist es müßig zu sagen: Jo, damals war alles besser, aber einige Dinge waren es ganz sicher: Und da sehe ich vor allen Dingen den Humor und die div. Kreativitätslevel.

    Und den ganzen Rest natürlich: Lieber echte Bücher als Kindle, lieber Vinyl als die USB-Konserve und lieber Hank Chinasky als die Political Correctness.
    Wie dem auch sei ...
    ;)
    LG
  • cobolt
    cobolt
    Dann würde Dir mein Archiv gefallen. Ich hab das Zeug bis zurück in die 70iger.
    ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    "in den 90ern gab es in sämtlichen Kunstgattungen nochmal ein sehr starkes kreatives Aufbäumen"

    Ja, so hab ichs auch erlebt. Das war die Zeit des Umbruchs, als die digitale Revolution zum ersten Mal drastisch ganze Branchen terminierte und ihre Kinder frass. Aber da war die BRD noch im digitalen Tiefschlaf. Ganze Branchen wurden ausradiert, aber keinen hat's gross gejuckt, ausser den Betroffenen. Die komplette IG Druck+Papier ging den Bach runter. Das hatte dann krasse Folgen für die gesamte kreative Industrie.
    2000 begann der Niedergang durch die grosse IT-Krise. Da machten wieder reihenweise Agenturen dicht, weil der Student zur Finanzierung seines nächsten Monats, Websites für 300 Tacken baute. Und vielen, die darauf ihre Existenz aufgebaut hatten, das Genick brach.
    2008 kam dann Börsencrash, da war der Ofen entgültig aus. Und weil die Folgen seitdem für die gesamte Branche gelten, ist das beim Trickfilm hierzulande auch nicht besser, als z.B. in der Illustration, (besonders wenn sie Teams bilden müssten).

    Deshalb mag ich die Trickfilmzeiten bis in die 90iger lieber. Da sind dann alle Leute so versammelt, die Du auch schon aufgezählt hast.

    Ich drück die Däumchen. Jeder Erfolg würde der Branche mal ein wenig Rückenwind bringen. Wär schön.
  • El Scorcho
    El Scorcho
    @cobolt
    Danke, ich steh auf das ganze old skool Zeug: Fritz the Cat, Underground Comics, Tank Girl, Eleuteri Serpieri und vor allen Dingen uralten SYFI Trash: Von Tarantula über Plan 9 from Outer Space bis Atomic Hero ... Ich liebe das dilettantische Moment im Schaffen. Ob Comic, Kunst, Musik, Literatur oder im Film.

    Diese ganzen zeitgenössischen Animationen sind zumeist völlig blutleer und steril. Ich denke, in den 90ern gab es in sämtlichen Kunstgattungen nochmal ein sehr starkes kreatives Aufbäumen und mit den 2000ern begann dann der ebenso starke Niedergang.

    Von Musik bis Film ist alles auf Hochglanz gebürstet; nur halt komplett inhaltslos.

    Immer wieder entdecke ich dann doch mal wieder ne Perle im Kackhaufen der Entertainment Branche, nur leider viel zu selten. Ich sehe nur noch Transformer Teil soundsoviel und noch irgendein schnarchlahmer Blockbuster, bei dem man mal wieder 260 Millionen $ in CGI und Cast versenkt hat- und keine $ 260 ins Drehbuch investiert hat.

    Allerdings habe ich über die Indie-Fesivals viel gutes Zeug gesehen. Es brodelt überall. Der Underground gibt alles und das ist gut so.

    Nun denn! Viele Grüße aus dem kleinsten Studio der Welt und einen schönen Tag :)



  • cobolt
    cobolt
    Erinnert mich an die Zeit der alten HEAVY METAL Trickfilme, als sie die Comics endlich mal zum Laufen brachten. Legendär inzwischen. Oder an Characters von Jamie Hewlett bis Ralph Bakshi. Lovely !
  • El Scorcho
    El Scorcho
    @MaraGabriela
    Danke Dir. : ) Fundierte Analytik von Dir; denn heute noch unter dem Radar, ist der General morgen bereits über dem Radar. LG
  • MaraGabriela
    MaraGabriela
    Ist jemandem die Doppelaugentaktik aufgefallen? Die oberen Augen schauen unschuldig und harmlos, während die unteren das Gegenüber schamlos ausziehen, um es anschließend auszubeuteln ... Die angedeuteten Brüste ( die wie schon erwähnt der Hauptanteil des Gehirns sind) könnten ein weiteres Ablenkungsmannöver sein, jeder weiß, wie schnell sich eine besondere Art des Menschen davon irritieren läßt ... auch Aliens ist das nicht unbekannt ... und dieses Alien ist sogar ein General ... das sollte keinesfalls verharmlost werden ...... ;-)

    und ich möchte nicht wissen, welche Art von Kotze hier am Ende raus kommt .....


    aber das Bild ist natürlich phantastisch festgehalten ... von einem einsamen Erdenbewohner ....
  • El Scorcho
    El Scorcho
    @seebaa :) Die Brüste stauben nach rechts und links auseinander und dienen hernach als Ohren. Oder so ähnlich ;)
  • seebaa
    seebaa
    Hihihihiiiiii.....sach: ich stell mir´s grad in bewegten bildern vor - wenns madel mit den suchglubschies am boden fertig ist und mit glubschies und mündchen wieder nach oben schnellt - werden dan die tittchen nach rechts und links geschoben und - sobald der hirnkopf also wieder "oben" ist, die möpschen wieder richtig positioniert? Also in etwa vorhangmäßiges weg- und wiederhinschieben?.....und dann sind die schneckglubschies quasi am hinterteil positioniert?
    Hihihihiiiii.....scheiße noch eins - feines tantchen!
  • El Scorcho
    El Scorcho
    @sebulon
    Ich muß sagen, ich bin begeistert von Deiner Analyse. Sehr nahe dran ... General Arse Biscuites:
    Er kann mit seinen Hirnbrüsten das kosmische Wetter
    gute 1,5 Parsec lang steuern und danach immer noch bis zu 3 Lichtjahre lang Milch geben. Oder auch umgekehrt.
    Nächste Woche lass ich ihn aus seinem Karton raus ... sie werden alle rennen ... keiner kommt dann lebend raus ... ähm ... rein ... jetzt bin ich auch verwirrt. O shit! Der Karton ist bereits geöffnet und leer ...draussen schreien Menschen und Milch fließt in Strömen durch die Strassen ... das Ende näht ... äh ... naht! ... Wo habbich nur den Gin stehen? ...
  • sebulon
    sebulon
    Dieser fleischgewordene Verwirrungsschnecken-Genversuch aus den El Scorcho-Laboratories vewirrt mit sich windenden Windungen in Windeseile verwirrte Wirrköpfe zu wirren Taten. Besser uffbasse, wenn Nachts begegnet...

    ...bin schon ganz verwirrt.

Bisher: 502.554 Kunstwerke,  1.946.311 Kommentare,  270.029.593 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚General Arse Biscuites‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.