Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Covid, Engel, Isolation, Welt, Freude, Corona

covid19CoronaAffen

  • Von Ulla hochgeladen am 19.11.2020

    Hier geht es um mehr als Kunst. Es wird uns noch lange beschäftigen dieses Thema. Gemalt habe ich es im Juni 2020. Ein Grund mehr auch jetzt noch einmal darauf zu schauen. Denn es wird schlimmer werden mit den neuen Richtlinien. Man vernichtet die Wirtschaft und die Kollateralschäden auf allen Ebenen sind nicht absehbar, aber es wird zahlreiche geben.

    Zum Bild:
    Die Affen hier sollen nicht böse erscheinen oder schadenfroh, sondern nur lachend. Und: Es soll die Isolation der Menschen zeigen, die Angst vor Krankheit und Tod haben, die nicht mehr glücklich sind und nicht mehr unbeschwert lachen können, weil sie Angst vor einem Virus haben.
    Mit den Augen der Affen kann man die Welt anders leben, sie würden darüber lachen, wenn sie uns sehen würden, wenn sie Mensch sein müssten. Kein Affe würde auf die Idee kommen mit einer Maske umherzulaufen oder Angst vor dem Leben zu haben. Sie sind lustig, sie lieben die Welt und ihre Partner und freuen sich des Lebens. Da oben ist die Welt bunt und voller Leben, voller Liebe.
    Alles ist miteinander verbunden und auch wir sollten uns nicht isolieren. Auch wir sollten lustig sein, lachen, uns lieben und vor allem keine Angst haben. Wer Angst hat, wird krank. Wer lacht und fröhlich ist, sich berührt, hat ein gutes Immunsystem und braucht keine Angst haben. Lasst uns doch wieder wie die Affen sein, das Leben spüren, gesund leben und raus aus der Isolation gehen. Nichts tötet so sehr wie die Angst. Es gibt so viele Gründe dafür, wieder ausgelassen sein zu dürfen und nur wenige, so viel Angst zu haben. Angst ist wichtig. Aber man muss auch erkennen, wann sie mehr Schaden anrichtet als Schutz, wann sie berechtigt ist. Schaut euch den Schaden an, was man mit den Beschränkungen bewirkt. Das kalte blaue Wasser breitet sich aus und steht uns bald bis zum Hals. Ein Schutzengel der Liebe, des kindlichen Gemüts, will die kalte Welt da unten wieder mit der bunten oben verbinden. Den bunten Regenbogen kann man sehen. Man muss nur wieder hoch schauen und die Augen öffnen.
    Ich weiß, es geht nicht zur Zeit, so frei zu sein wie ein Affe in der Natur. Aber wir sollten es nicht vergessen, wie wichtig es ist, diese Freiheit, die Liebe und die Ausgelassenheit zu leben und in Selbstbestimmung leben zu dürfen.
    Man kann das Bild natürlich auch anders sehen ;-). Auch das ist Freiheit.

Material, TechnikAcryl auf Leinwand
Format 50 cm x 70 cm
Jahr, Ort2020
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info44 3 von 6 - 2 Stimmen

Bisher: 508.668 Kunstwerke,  1.953.256 Kommentare,  283.750.355 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.