Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Fisch, Ezengel rafael, Temperamalerei, Tobit, Stab, Gold

StabBotschaftFischTobias

  • Avatar
    Von Margarethe Meixner hochgeladen am 13.03.2021

    In der Ikonenmalerei spielen Engeldarstellungen eine bedeutende Rolle. Die Engel erscheinen voller Kraft und Anmut.
    Ihre ganze Gestalt stellt den Einbruch des Göttlichen und unnahbar Heiligen in unsere Welt dar.
    Der Stab in der Hand des Engels weist ihn als Boten, der unterwegs ist zum Menschen........

Titel Engelikone: Erzengel Rafael
Material, Technik Eitempera auf Holz, Blattgold, Steingrund
Jahr, Ort Zell am See, 17. Januar 2021
Tags
Kategorien
Info 359 4 11 5.5 von 6 - 6 Stimmen
  • 4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Margarethe Meixner
    Margarethe Meixner
    @Paco ein paar Liebhaber meiner Bilder gibt es schon.....vor allem auch ganz normale junge Menschen, sie fühlen sich von meiner Bildsprache sehr angesprochen .ja, du hast recht......mein Stil ist sehr oft Ikonografisch. Hast du die Sophie Scholl schon gesehen? Nach dem genauen abschreiben, wie es bei Ikonen üblich ist, geh ich wieder ins Abstrakte, da finde ich mehr Freiheit, wechsle so hin und her.......
    Male auch gerne in Enkaustik, da kommt dreidimensionalität auf.......hab auch einige Ikonen in der alten Kunst geschrieben, ging nur, weil es mir eine Professorin aus Griechenland, die weltweit Kurse in Encaustik gibt, gelernt hat.
    Freue mich über dein Interesse, Lg.
  • Paco
    Paco
    @Margarethe Meixner Vielen Dank für deine Antworten.
    Ich finde deine Arbeiten schon erstaunlich, weil sie völlig anachronistisch sind. Du malst ja überwiegend im Stil des Mittelalters, musst dir also gewissermaßen die moderne Erkenntnisse wie Perspektive, Farbtheorie etc. quasi abtrainieren, damit die Bilder authentisch zweidimensional wie vor ein paar Jahrhunderten erscheinen. Außerdem sind deine Bilder das glatte Gegenteil der heutzutage omnipräsenten Ironie, insofern kann ich mir vorstellen, dass es nur ein erlesenes kleines Grüppchen gibt, das sich von der Bildsprache überhaupt angesprochen fühlt (wahrscheinlich eher Osteuropäer).
    Gibt es eigentlich auch (von dir?) "moderne" dreidimensionale Ikonen bzw. solche mit heutiger Ästhetik, oder muss man sich da innerhalb der Ikonenmalerei an den strengen ästhetischen Codex halten?
    Und schließlich (dann lass ich dich auch in Ruhe): Wer sind deine Käufer: Nur Privatpersonen oder auch (orthodoxe, vielleicht auch sogar katholische?) Kirchen?
  • Margarethe Meixner
    Margarethe Meixner
    @Paco habe die Volage von einer Bulgarischen Ikonenmalerin bekommen.
    Denke eher, sie ist byzantinisch.
    Danke für deine Rückmeldung, sie gefällt mir, weil Ikonen sollten von innen strahlen und genau das hast du mir bestätigt. Freu mich drüber......ja, die Stunden darf man beim Ikoneschreiben nicht zählen, und Geduld sollten wir alle üben, besonders in dieser Zeit, GLG: Margarethe
  • Paco
    Paco
    Hast du für eine solche Ikone eine genaue Vorlage (vergleichbar dem Riss in der Hinterglasmalerei) gehabt oder ist die Zeichnung und Farbgebung eine Eigenkreation? Ich schätze mal, ersteres, worauf auch die Schrift links oben schließen lässt.
    Sieht dennoch blendend aus (im doppelten Wortsinn) - möchte nicht wissen, wieviele Stunden Arbeit das war ...
    Und noch zum Motiv: Ist das byzantinisch statt russisch?

Bisher: 520.334 Kunstwerke,  1.965.604 Kommentare,  310.449.413 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚Engelikone: Erzengel Rafael‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.