Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • 5 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Stefan Wagner
    Stefan Wagner
    Mit der zunehmenden Komplexität der Sprache, d.h. mit der fortschreitenden Überwindung/Verdrängung der Interjektion (wie bspw. juppidu) aus dieser, ging beim Menschen bildlich gesprochen das Licht an. Nun ermöglichte bspw. (diesen menschlichen Exemplaren) nach Karl Bühler die sogenannte Symbolfunktion die Darstellung von Sachverhalten. Diese Fähigkeit kann der Mensch nicht nur einsetzen, um im Clan ineinandergreifende Jagdstrategien zu entwerfen, sondern um auch um "manipulativ" auf den Empfänger einzuwirken. Der Künstler möchte mit seinen Titeln mit Sicherheit verhindern, dass das aufzuzeigende Phänomen durch eine determinierende sprachliche Annährung verformt wird, sodass das Gezeigte im Verborgenen bliebe. Weiter kann das künstlerische Schaffen auch jenseits einer Intention walten, da manches Werk ad libitum entsteht. Da eine potenzierte Abstraktion für ein tiefgehendes Erleben mit dem Betrachter kompositorisch interagieren muss, sehnen sich Betrachter "in einem oberflächlichen Zustand" nach dem sprachlichen Krückstock, um mit diesem zu den gralsähnlichen Abgründen oder Höhen des Künstlers zu gelangen. Künstler können auch intuitiv verspüren, dass jegliche Deutung ihr Werk verflachen würde, sodass sie sich in der Gewissheit zurücklehnen können, dass sie etwas "über sich hinaus" geschaffen haben. Sozusagen das metaphysische in der Kunst, wonach sich zahllose Künstler dolorös sehnen.
  • Vaga
    Vaga
    @Thomas Sowa Nicht nur deine 'Sonderwesen'-Bilder sind besonders. So auch dieses.
    juppidu leuchtete mir als Titel halt nicht gleich ein. Das mag aber an mir liegen bzw. an der Betrachtungeweise, mit der ich an deine Bilder herangehe ;-).
  • Thomas Sowa
    Thomas Sowa
    Hallo Monika, danke für deinen Kommentar – ich muss aber auch erwähnen, dass ich den grössten Teil meiner Arbeiten betitelt habe...
    Gruß,
    Tom
  • Vaga
    Vaga
    Sorry - doppelt (un-)geschickt ;-).
  • Vaga
    Vaga
    Manchmal wünschte ich mir, dass du deine Bilder betiteltest. juppidu - wie du hier als Pseudotitel angibst - klingt (für mich) so, als wollest du deinen Bildern die Ernsthaftigkeit nehmen, die ihnen m. E. überwiegend immanent ist. Dieses semisurreale Motiv finde ich bspw. wieder erstaunlich vielschichtig und im positiven Sinne rätselhaft!
    Herzl. Grüße - Vaga

Bisher: 524.600 Kunstwerke,  1.970.022 Kommentare,  322.952.035 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚juppidu‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.