Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Dallas, Rohstoff, Ölmalerei, Cowboy, Mischtechnik,

RohstoffeÖlCowboyDallas

  • Avatar
    Von El Scorcho hochgeladen im Album "Der Planet der lebenden Kotze" am 05.10.2021

    Der Tag, an dem Bobby Ewing tot in der Wäschekammer lag und J.R. mit Pamela und Cliff Barnes einen flotten Dreier unter der Dusche schob während die Ölpreise explodierten und der liebe Gott ein Schild mit der Aufschrift "Ausser Betrieb" an die letzten Ausläufer der Milchstrasse hängte


    Ich hatte da eine kleine Wette laufen und dabei ging ich am 30. September 2021 von $ 81,50 /Barrel aus (für Anfang Oktober). Mittlerweile steht´s Brent Crude Oil auf $ 82,79.

    Nun, Gas- und Ölmärkte hängen in diesen Tagen noch stärker zusammen, als sie es ohnehin schon tun.

    In Asien sorgt die Knappheit bei Gas dafür, dass die Stromversorger auf Heizöl in der Stromproduktion umschwenken.
    Angesichts der stark gestiegenen Erdgas- und Strompreise lohnt es sich für die Kraftwerksbetreiber, Erdöl zur Stromproduktion zu verwenden.

    Durch diese Entwicklung wird die bereits trabende Inflation (das war vor einem Jahr noch Verschwörungstheorie-Deluxé) weiter beschleunigt.

    Das ewige Mantra der Zentralbanken, daß die Inflation nur vorübergehend ist, könnte man mit dem 30jährigen Krieg vergleichen: Auch dieser war nur vorübergehend.

    Die Erhöhung der Ölproduktion um 400.000 Barrel pro Tag wird bei Weitem nicht ausreichen, um den gestiegenen Ölbedarf zu bedienen.

    Die Bank of America rechnet vor, dass allein der Ersatz von Gas durch Öl in der Stromproduktion die Nachfrage weltweit um ein bis zwei Millionen Barrel pro Tag anheben könnte.

    Ein kalter Winter in Europa könnte für eine weitere halbe Million Barrel pro Tag an Nachfrage sorgen.

    Die ganz besonders guten Weltenherrscher wollen aus den fossilen Energieträgern mit aller Gewalt raus und genau diese Agenda sorgt dafür, daß wichtige Investitionen im Öl und Gassektor ausbleiben, mit dem Ergebnis, daß Bohrinseln geschlossen- und Explorationen eingestellt werden und sich das Rohöl somit immer mehr verknappt.

    Die Saudis wissen das ganz genau und werden die nötige Erhöhung der Fördermengen nur sehr, sehr moderat betreiben.

    Sie wissen, dass ihre Rohstoffe nicht mehr allzulange benötigt werden w o l l e n und somit werden die Scheiche noch alles an Petrodollars abgreifen was nur geht.

    Würde ich genauso machen.

    Ich geh davon aus, daß der Ölpreis (Brent) in Kürze erstmal auf um die $76 abschmiert, um dann in den nächsten Monaten auf < $ 100 zu steigen.

    Der ganze Schlamassel bringt die Börsen weltweit immer stärker ins Wackeln ... und wenn s dann einen Schlag tut ... werden weitere zig Phantastilliarden in die "Märkte" gepumpt und dadurch die Inflation weiter angeheizt ... 🥴 Sieht eben - weltweit - überhaupt nicht gut aus.

    Leider.

    Mein Survival-Tipp des Tages: Ab in den Wald und holt euch Holz.

    Ganz viel Holz.

    ;)

    Alpha, Bravo, Charlie over and out.

    El Scorcho

    PS: Warum schreibe ich diesen ganzen Blödsinn? Nun, wer auf Heizöl/Gas angewiesen ist, sollte möglichst bald den Tank füllen, da hier die Preise explodieren werden

Titel J.R. geht auf Brent Crude Oil long
Material, Technik Druck on Papier of Death and Pain
Format 21 cm x 30 cm
Jahr, Ort 2021
Preis 82 EUR Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info 73 2 2 5.7 von 6 - 3 Stimmen

Bisher: 525.972 Kunstwerke,  1.971.705 Kommentare,  327.489.671 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚J.R. geht auf Brent Crude Oil long‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.