Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Wolf, Ratte, Illustrationen, Installation

WolfRatten

Titel Installation- Gesamtkunstwerk nach der Idee Richard Wagners
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info 178 19 3 2.4 von 6 - 10 Stimmen
  • 19 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Stefan Wagner
    Stefan Wagner
    @Amazone Danke! Du verstehst meinen stummen Schrei nach Liebe und meinen Humor!
    Die Ärzte "Schrei nach Liebe"

  • Amazone
    Amazone
    @Stefan Wagner

    Ich lass mich doch gern immer und überall geistig penetrieren, Stefan.

    :);)
  • Stefan Wagner
    Stefan Wagner
    @Amazone Danke für deine netten Worte... aber sie haben natürlich recht. Ich habe strukturell bedingt mit der Muttermilch den "Klassismus" "bereitwillig" und stammesbewusst aufgesogen und ich weiß, dass die Gestalt meiner Ausdrucksweise unabhängig vom Gehalt ihr Eigenleben bei der antidemokratischen Marginalisierung führt. Selbstverständlich nehme ich die Rolle des kulturimperialistischen krypto Faschisten bereitwillig auf, damit der unterhaltsame Kampf in den (oftmals dümmlichen) Kommentarspalten in diesem Forum weitergeht. Jedem Menschen sollte bewusst sein, dass meine präferierte "Ästhetik" ausschließlich ein Machtinstrument ist und nur intentional verwendet wird, um meine Privilegien und die hegemonialen Partikularinteressen der "weißen Schickeria" durchzusetzen. Eindeutigkeit entlastet uns! Weiter suche ich auch keinen Austausch, sondern möchte in langen Monologen meine narzisstische Persönlichkeitsstörung bedienen. Die "männliche Subjektkonstitution" zwingt mich Frauen wie dich zu bewundernden Spiegeln umzuformen und zu degradieren, wofür ich ebenso meine verführerische Sprache einsetze, die als figuraler Phallus deinen Geist penetriert, sodass du die passiven Muster und Mechanismen deiner Geschlechtsgenossen weiter reproduzierst und mich toll findest. Ich halte mich für einen ausgezeichneten Kunstkritiker, großen Philosophen und selbstverständlich für den besten Künstler auf dieser Plattform, da alle bestimmt nur neidisch sind und zur ironischen "Mi Mi Mi-Meme-Generation" gehören, die ich aufgrund ihrer Ironie verabscheue!
  • Amazone
    Amazone
    @Stefan Wagner

    Wenn hinter all deinen
    "elitären" Ausführungen nur oberflächliches Geschwurble stünde , wäre ich wohl auch bei den anderen.
    Aber nachdem dein Verständnis für künstlerische Methaphorik mit so unglaublicher Präzision sich sprachlichen Ausdruck verleiht, kann ich dir nur empfehlen all das Gelabere zu ignorieren.

    Deine Amazone
  • Stefan Wagner
    Stefan Wagner
    @Paco Danke für den interessanten Lesetipp und deinen für mich nachvollziehbaren Groll. Womöglich lege ich mir dazu eine Nirvana CD auf und feier meinen Ödipus-Komplex.
  • Berengarius
    Berengarius
    Es hat zwar auch was für sich hochgestochene Worte zu verwenden wie es z.B. Kant getan hat oder die Scholastiker. Macht halt Spass das zu lesen und man ist länger damit beschäftigt, kommt teilweise zu ganz anderen Assoziationen. Aber notwendig ist es nicht zwingend. Herder z.B. war ein Mann des einfachen Verständnisses und genau so informativ!
  • Paco
    Paco
    @Stefan Wagner Mit "Provinz..." hatte ich eigentlich mehr auf die Geisteshaltung angespielt, sich durch einen übertrieben elitären Soziolekt vom Plebs abzugrenzen; wenn du das als Kompliment nimmst - gut.
    Mit deinem betont elaborierten Code stehst du in einer langen deutschen Tradition. Im Vergleich dazu sind englische oder US-amerikanische Abhandlungen traditionell meist wohltuend verständlich geschrieben.
    Im Kunstbereich gibt es einige Autoren (auch in deutscher Sprache), die es vorgemacht haben, z.B. E.H. Gombrich, Paul Westheim, Max Friedländer - die hatten es nicht nötig, wilde Pirouetten zu drehen, die haben einfach kurz und knackig und für jeden verständlich beschrieben, worum es geht.
    Aber wir fischen sowieso in verschiedenen Gewässern, insofern kann mir das auch egal sein.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich dir - vielleicht bei einem Buch der drei oben genannten Koryphäen? ...
  • Stefan Wagner
    Stefan Wagner
    @Paco Ich danke dir für das wahrscheinlich nicht intendierte Kompliment, da mein dilettantischer Blick auf die Werke offenbar ähnlich zu lesen ist, wie das geschulte Geschwafel einer Person, die damit ihren Lebensunterhalt verdient. Sheesh, wenn dir meine Formulierungen zu "creepy" oder "cringey" sind, dann schau weg du Opfer! ;-) Aber Spaß beiseite, ich komme ursprünglich aus Frankfurt am Main. Wahrscheinlich ist dein "Background" provinzieller.
  • Paco
    Paco
    @Stefan Wagner Oha, da hört sich aber jemand gerne reden. Der Provinz-Kunstkritiker in unserem Stadtmagazin schwurbelt immer genauso; "dolorös", "Verzückungsspitze" - nee, is klar.
  • Amazone
    Amazone
    @Stefan Wagner

    Ich bin sehr berührt über dass was Du in meiner Darstellung siehst.
    Kann ja nur Signale senden die sich mir in einer teils unterbewussten, dennoch irgendwie sehr klaren inneren Logik auftun.

    Danke Dir vielmals!


  • Stefan Wagner
    Stefan Wagner
    Da ist dieser Komponist, der sich wie eine Ratte stets an seine Lebensumstände adaptiert, wobei das parasitäre Dasein sich als dolorös erweist, da der Nager nur von sinnbildlichen Abfällen lebt und der Rahmen des "berechnenden Rattenschwarms" (d.h. der pure Lebenswille) den wahnhaften "metaphysischen Juden" (ohne Pathos) ähnelt, der antagonistisch zum später entstandenen "Steppenwolf" steht, der dem zerstörerischen Dionysischen offenherzig gegenübersteht. Auf den Trümmern der Kathedralen sollen Tempel der Kunst entstehen! Das Werk näht das Kostüm für das egozentrierte ambivalente Wesen, sodass es als "weißes Kaninchen" getarnt seine Zuhörer narkotisiert tiefer in den Bau ziehen kann. Alle Protagonisten streben auf ihre Weise nach Erlösung. Das auf dem Höhepunkt (wahrscheinlich ursprünglich) Schopenhauerische "durch Mitleid wissend " wird durch eine dem Zeitgeist angepasste Inszenierung zur Verzückungsspitze getrieben und wahrscheinlich ad absurdum führt. Sowohl die Ratte, wie auch der Wolf sind dem Genie immanent, auch wenn der innerliche Versuch die Ratte abzuspalten zu seinen dümmsten Schriften führte und später anteilig zur Katastrophe. Er ist die Verkörperung "der (der womöglich damaligen) Deutschen" auf der Suche nach Ihrem Wesen, im bekannten messianischen Selbstverständnis und der romantischen Sehnsucht nach Erlösung, die auch im Liebestod enden darf... so wie beim "verführten Führer" und seiner sehr späten Gattin. In diesem Sinn:
    Lars Von Trier - Melancholia (Richard Wagner - Tristan und Isolde, Prelude)
  • Amazone
    Amazone
    @OttenMotten
    um anzuregen... zu verändern...was halt kunst so kann...

    Die Gesellschaft leidet.
  • OttenMotten
    OttenMotten
    @Amazone was für eine grauenvolle Tortur ! Wozu?
  • Amazone
    Amazone
    @OttenMotten ich warte auf deine Interpretation;)
  • Amazone
    Amazone
    @OttenMotten Ratten sind sehr soziale Tiere und kreativ...

    Sie werden als Versuchspersonen verwendet zb.elektrische Schläge etc...
  • OttenMotten
    OttenMotten
    Am tiefsten haben mich die Schreie der Ratte berührt ! Was für eine Qual. Wofür???
  • Berengarius
    Berengarius
    Ich auch! Heute kommt übrigens "Das Verratene Meer" von Hans-Werner Henze auf BR Klassik! 19.05 Ich mag zwar Opern aller Perioden aber gerade moderne Opern!
  • Amazone
    Amazone
    Jaaa )) ich liebe Opern!
  • Stefan Wagner
    Stefan Wagner
    Richard Wagner: Der Fliegende Holländer - Summ und brumm, du gutes Rädchen (Chor der...

Bisher: 528.183 Kunstwerke,  1.974.471 Kommentare,  334.228.925 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚Installation- Gesamtkunstwerk nach der Idee Richard Wagners‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.