Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Kanada, Trucker, Schweinsteiger, Freedom convoi, Mischtechnik

CanadaTruckerfreedom convoipigs

  • Avatar
    Von El Scorcho hochgeladen im Album "Der Planet der lebenden Kotze" am 10.02.2022

    ☠ GRÜSSE AUS OTTAWA ODER: DEAR GOVERNMENT! GO FUCK YOURSELF! ☠

    Noch bevor die kanadischen Trucker in Ottawa eintrafen, verpisste sich der kanadische König in ein königliches Loch- mit seperatem Eingang für sein Personal.

    Vor einigen Monaten pries der flüchtige König noch die königlichen Fernfahrer, als "Helden des Alltags". 😂

    Da habe ich doch glatt ein starkes Déjà-vu: Genauso verhielt es sich hierzulande mit dem Pflegepersonal und den Ärzten, die von der Quatschpresse- und Politik von "Volkshelden" zu Schwurblern degeneriert wurden- ihre Impfbegeisterung war zu niedrig.

    Trotz der Ausrufung des Notstands ist in der kanadischen Hauptstadt kein Ende der Trucker-Proteste gegen die Corona-Politik der Regierung in Sicht. 💪

    Zehntausende Trucker strömen seitdem nach Ottawa, um dort friedlich gegen die Impfpflicht für Fernfahrer zu demonstrieren.

    Über 86% von ihnen sind geimpft und es geht ihnen darum, dass jeder Mensch das Recht haben muß, sich gegen eine Impfung entscheiden zu können.

    In den Bullshitmedien wird darauf überhaupt nicht eingegangen und behauptet, es ginge nur um "einige" Cerveza-19-Maßnahmen. 😅

    In der kanadischen Scheisshauspresse wurde anfangs sogar fabuliert, dass es den Jungs um die maroden Straßen Kanadas ginge, und nicht um die Impfpflicht. 😂

    Überdies erweckt lamestream-media den Eindruck, eine Mehrheit der Bevölkerung wäre gegen den Protest.

    Das genaue Gegenteil ist der Fall.

    "Wir haben Leute gesehen, die um 10 Uhr nachts bei Minus 20 Grad mit ihren Schildern am Straßenrand standen und uns zuriefen, dass wir ihre einzige Hoffnung seien.", sagt einer der Trucker zu Euronews.

    Die Bevölkerung versogt die Jungs mit allem was geht, während die Bullen🐷 versuchen, die Fernfahrer daran zu hindern, Sprit für ihre Trucks zu bekommen (bei diesen Temperaturen: einkalkulierter K ä l t e t o d).

    Absolut w i d e r l i c h !

    Außerdem hat man einen Ring um Ottawa errichtet, um die weiterhin einströmenden Trucker daran zu hindern, in die Hauptstadt zu gelangen.

    Auch wurde "go fund me" solange von der Politik bedrängt, bis der Drecksladen 9 Millionen Dollar Spendengelder von den Fernfahrern stahl.

    Bullen🐷chef: "Dieser Aufstand! Das muss aufhören - und wir werden a l l e s tun, um dem ein Ende zu setzen."

    So läuft das, wenn Menschen sich gegen die Macht auflehnen. Man wird auf sie schießen werden - garantiert.

    Und auch das wird nichts daran ändern, dass auf der anderen Seite der Erde sich ebenfalls zehntausende Trucker auf den Weg machen ... nach Canberra.

    ☠ Der Rest der Welt wird es ihnen nachmachen. ☠


    Alpha, Bravo, Charlie over and burnout.


    El Scorcho

Titel Biosecurity State Ahead
Jahr, Ort 2022
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info 244 4 2 6 von 6 - 2 Stimmen
  • 4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • El Scorcho
    El Scorcho
    @Daniel Wimmer Danke :)
  • Daniel Wimmer
    Daniel Wimmer
    tolle Arbeit!
  • El Scorcho
    El Scorcho
    @Andreas Streicher Hi Andi,
    seh ich ganz genau so. Allerdings dreht sich das Ding seit einigen Monaten und ich denke, dass der Blödsinn in einigen Wochen abgehakt ist, da die "Stellschraube" der Politik (mit Big Pharma u. Big Tech usw.) völlig überdreht hat.

    Bis dahin werden die Polit-Trottel noch eine Menge zerstören ... Selbst die Brandon-Administration lässt nun verlautbaren:
    “We should not be counting those who went to the hospital for some reason other than covid and later tested positive.”
    Leute mit Resthirn wissen das bereits seit < anderthalb Jahren.

    Doch hierzulande wird man auch weiterhin jeden Autounfall (dessen Fahrer symptomfrei positiv bei der Einlieferung getestet wurde) als Cerveza-19 Fall in die Statistik fließen lassen und dementsprechend abrechnen.

    Allein im letzten Jahr hatten < 40% der Cerveza-19 gezählten Hospitalisierungen in der Hauptdiagnose etwas ganz anderes: gebrochenes Bein, Krebs, Schlaganfall, Herzinfarkt usw. Gleiches gilt für die "Covid-Toten".

    Auch rund um die "Pandemie der Ungeimpften" ist´s verdächtig ruhig geworden: Diese Ungeimpften sind seit < 3 Monaten aus großen Teilen des öffentlichen Lebens ausgeschlossen und die Inzidenzen sind höher als je zuvor. Aber die Faktenfukkkkkker werden die hohen Inzidenzen auf irgendeinen Schwachsinn zurückführen: Das kann dann der Vollmond- oder ein atlantisches Tief oder die exessive Nutzung von Bargeld sein.

    Und wie verzweifelt die Politschauspieler sind, zeigt das Verhalten von Trudeu & Co: Die Hosen sind voll- das Hirn ist leer.

    Der Lauterbach lallt sich bei uns durch die Talkshows und die Leute beginnen mit den Augen zu rollen (nach zwo Jahren!).

    Die entscheidende Frage lautet: Wie stark kann man den autoritären Irrsinn zurückdrehen und was für ein Scheissdreck bleibt erhalten (Impfausweis, Maskenball u.ä.).


    Viele Grüße
  • Andreas Streicher
    Andreas Streicher
    Hmmm. Wenn ich mir die Ungeimpften in unserer Firma anschaue, die sich in ihrer Freizeit testen lassen müssen, stelle ich mir die Frage: rechtsradikal, intolerant, dumm, reichsbürgerlich, engstürnig, quer, unsozial? Nein. Diese Menschen sind auch oft Führungskräfte, weltoffen, tolerant, aber haben Prinzipien und eine eigene Meinung, wozu sie stehen. Diese Prinzipien und das , wofür sie stehen, macht eine demokratische Gesellschaft aus! Man muss das respektieren, aber genau das ist nicht der Fall. Man stigmatisiert diese, instrumentalisiert sie, schiebt sie in eine Ecke.
    Das traurige ist: manch anderer denkt auch so, aber möchte sich nicht ins gleiche Licht rücken lassen, und geht den Weg mit.
    2022 n.C. haben wir nichts gelernt?
    Wir hatten lange Frieden in Europa, Annäherung, Abrüstung, Ambitionen.
    Jetzt geht es schon wieder los, es werden Feindbilder aufgebaut und es wird immer über die "bösen Anderen" berichtet. Medien aus der eigenen Sicht, ohne die Gegenseite zu schildern, Polarisierung,
    ein System wird als das Bessere betrachtet, folglich ist der andere der Feind.
    Es ist einfach nur traurig, wie zu "Volksempfängerzeiten", wird wieder Stimmung und Meinung erzeugt, das Individuum muss sich entscheiden. Und jeder setzt auf "Kommunikation" und "Diplomatie".
    Welch eine verlogene Heuchelei....
    Diese Pseudokorrektheit kotzt mich an!
    Wir sind alle Menschen, wollen in Frieden leben, wo ist der Respekt vor dem Anderen?
    Eine alte
    Frau sagte: "wir hatten das Glück, aus einer schlechten Zeit in eine Gute zu wachsen, ihr werdet das
    Gegenteil erleben."
    Hoffentlich liegt sie falsch.
    Grüße
    Andi

Bisher: 543.269 Kunstwerke,  1.992.515 Kommentare,  380.900.566 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚Biosecurity State Ahead‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.