Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
  • 4 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Siegfried Frech
    Siegfried Frech
    @Vaga ...Kopfkino vom Feinsten...jetzt brauch ich ein Momentchen länger um in deinen Film einzusteigen. Erst mal Popcorn machen...
  • Vaga
    Vaga
    @Siegfried Frech Nichtsdestotrotz - um ein wenig ausführlicher zu werden ;-) - ist es ebenso spannend, die übrigen Strukturen des Bildes zu betrachten. Ergibt sich da vor dem wandernden Auge doch mehr oder weniger schemenhaft Figurales im Abstrakten, das, auch unter Hinzunahme farbiger Symbolik, peu à peu an (Be-/)Deutungskraft gewinnt.

    Ich persönlich - und es sei meiner Fantasie gestattet - sehe bspw. u.a. eine in Schwarz gehüllte Person im rechtsseitigen Bildhintergrund (das Gesicht ist in zarten Hellblaust(r)ichen skizziert), die sich der Blume in zärtlicher Zuneigung nähert. Die Blume selbst vermenschlicht sich ebenfalls zunehmend während der Betrachtung, sitzt ihre Blüte doch auf einem Kopf - dessen Gesicht ein Herz-Tatoo mit spiegelverkehrten Initialen (M + S) trägt -, dieser wiederum auf einem Hals, auf einem Körper - insgesamt sich in der Darstellung zu einem Halbkörperporträt vereinend. Vermehrt tauchen - die beiden/das Paar umgebend - immer mehr Gesichter auf, die an dieser Innigkeit beobachtend teilzunehmen scheinen.

    Die, vornehmlich in der Vertikale gestrichelten, schwarzen, gitterartigen Linien (im Bildvordergrund etwa mittig angesiedelt) verstärken den Eindruck eines dahinter stattfindenden intimen Moments, der u.a. (für mich) den Reiz des Gesamtkunstwerkes ausmacht. ;-)
  • Siegfried Frech
    Siegfried Frech
    @Vaga Schwankend, ob ich den Titel doch eher in Plume in Plauen umbenennen sollte, entsann ich mich der Tatsache, dass ich vorwiegend im süddeutschen Raum tätig bin. Um mir die Aussichtslosigkeit meines romantischen Friedenswunsches zu vergegenwärtigen, verwarf ich auch die Vesuchung, die Blume in strahlendes Gelb zu tauchen. Angesichts verdorrender Weizenfelder und drohenden Hungers in großen Teilen der Welt wurde es dann ein doch nur ein schmutziges Weiss.
  • Vaga
    Vaga
    Ein Art bildliches Gegenargument zum Symbol der Romantik, der "blauen Blume". Und hier scheint mir das Weiß der Blume wie ein Wink mit dem Zaunpfahl bzw. wie ein porträtierter Friedenswunsch.

Bisher: 539.293 Kunstwerke,  1.987.667 Kommentare,  368.090.519 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚Blume im Blauen‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.