Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website und verarbeiten personenbezogene Daten Details.
Zeichnung, Art loechle, C25107, Zeichnungen,

Zeichnung13122

Tags
Kategorien
Info 160 12 2 1 5 von 6 - 1 Stimme
  • 12 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • ratzekatze
    ratzekatze
    Das ist alles wild.. Jesus ist also auch auf dem Bild..Jesus. ob Gewalt dargestellt wird ist in Relation damit zu sehen, ob die Figur Schwanger ist.. und klar ist die Deutung immer unterschiedlich. Den Unterschied macht schon, wer deutet, wie du siehst. Müsste man yesart fragen: ist die Figur jetzt schmal, massiv oder nur aufgebläht? Muss jmd nachträglich schraffieren, so wie ich gerade puenktchen über alle OS und AS des Baumarktprospektes vor mir piekse, oder geht's auch ohne?

    Sex U Schwangerschaft ist eh n interessantes Thema. Ejakulat kann Wehen auslösen, weibliches Ejakulat kann Schwangerschaften verhindern, während weibliche Orgasmen die Wahrscheinlichkeit einer Schwangerschaft erhöhen können, männliche übrigens auch
  • ratzekatze
    ratzekatze
    @COLOMBIA hier den Gedanken der Darstellung von Gewalt als voreilig zu beschreiben ist genau so voreilig, wie Freud ins Spiel zu bringen, die Libido von Schwangeren oder zu beurteilen, ob auf dem Bild ein Zeugungsakt stattfindet. Das letztere ist eh lustig. Selbst wenn man daneben steht, weiß man erst hinterher ob's n Zeugungsakt war. Lustige Themenwechsel. Gewalt hat nicht zwingend was mit Gliedmaßen zu tun. Das mit der Libido unterschreib ich solange wir von (irgend)einer Schwangeren sprechen. Auch das mit der Vorsicht des penetrierens bei bestehender Schwangerschaft. Aber wer wird hier vor was und wieso gewarnt?
  • Paco
    Paco
    @COLOMBIA "das Synonym für den Heiligen Geist eine Taube und kein Fisch ist."
    Ja, gut aufgepasst, aber ich denke, er hat sich hier Maria als Taube in Gestalt eines Fischs genähert. Ist ja nichts Ungewöhnliches, ein bisschen wie Zeus bei Leda als Schwan - Heldenepen halt.
    "Sonntagsleben" - damit wird auf den 7. Tag der Schöpfung angespielt, als Gott und der Mensch zur Ruhe kamen.
    "Empfindsames Herz" = Heiligstes Herz Jesu
    "staunende Augen" = Auge Gottes, Auge der Vorsehung
    War Arti nicht auch Ministrant gewesen?
  • COLOMBIA
    COLOMBIA
    @Paco Diese Deutung wird nicht unbedingt vom Vatikan bestätigt, weil das Synonym für den Heiligen Geist eine Taube und kein Fisch ist. Richtig ist aber, dass der Fisch für Jesus steht. Somit haben wir einen klassischen Deutungskonflikt und die Frage vom Dogma derTrinität.
    "Die Dreieinigkeit, Dreifaltigkeit oder Trinität (lateinisch trinitas; altgriechisch τριάς Trias ‚Dreizahl‘, ‚Dreiheit‘) ist in der christlichen Theologie die Wesenseinheit Gottes in drei Personen oder Hypostasen, nicht drei Substanzen. Diese werden „Vater“ (Gott der Vater, Gott Vater oder Gottvater), „Sohn“ (Jesus Christus, Sohn Gottes oder Gott Sohn) und „Heiliger Geist“ (Geist Gottes) genannt. Damit wird zugleich ihre Unterscheidung und ihre unauflösbare Einheit ausgedrückt. " Also kann es auch die Taube sein.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Trinit%C3%A4t
  • Paco
    Paco
    Der Fisch steht ja bekanntlich auch für Jesus (= Ichtyosaurus rex). Vielleicht ist er hier als heiliger Geist unterwegs und rechts ist Maria Immaculata.
  • COLOMBIA
    COLOMBIA
    @ratzekatze Tatsächlich sah ich die Linie als Figur: Als Außenlinie betrachtet bekommt der offen begrenzte Köper allerding ein massives Volumen, wie zum imaginären Körper aufgeblasen. So gesehen könnte der Körper jemand darstellen, der sich zum Über-ich aufbläht, um Eindruck zu schinden. Du hast wiederum recht, dass Schwangere sogar ein erhöhtes Lustempfinden haben könnten. Aus dieser Sicht könnte die Darstellung allerdings auch ein erotisches Spiel im beiderseitigen Einvernehmen sein. Die Frauenhand liegt genau genommen auf der Schulter des Manns und stemmt sich nicht dagegen. Also auch, wenn es sich um keine Schwangere handelt, war es voreilig von Gewaltdarstellung zu schreiben. Von der Deutung macht es aber einen Unterschied, ob eine Figur, schmal, massiv oder nur aufgebläht ist. Vom Mann sind überhaupt keine Gliedmaßen zu sehen. Hier ist eher der Wunsch der Annäherung der Vater des Gedankens, ein Zeugungsakt findet jedenfalls nicht statt. Und was Schwangere betriff, Vorsicht ist dennoch geboten :
    "Bei bestimmten Schwangerschaftsrisiken kann es nötig sein, beim Sex auf das Eindringen des Penis in die Scheide zu verzichten. Dazu zählen Infektionen, Blutungen, vorzeitige Wehen, ein ungünstig liegender Mutterkuchen (beispielsweise eine Plazenta praevia) oder ein Blasensprung. 
    Vorsicht ist außerdem geboten:
    im ersten Drittel der Schwangerschaft, falls die Schwangere schon einmal eine frühe Fehlgeburt hatte, im letzten Schwangerschaftsdrittel, wenn sich eine Frühgeburt abzeichnet und
    bei Mehrlingsschwangerschaften."
    https://www.familienplanung.de/schwangerschaft/sex-in-der-schwangerschaft/#c25107
  • ratzekatze
    ratzekatze
    Achso. Schmaechtigkeit d Figur links: wo fängt sie an wo hört sie auf? Für mich ist die Figur massig. Aber nur den Strich betrachtet, der für mich die Außenlinie ist.. ist das n raumstrichfiguerchn.

    Vllt Winkelt die Figur rechts auch die Beine an und der Bauch ist eigentlich n Po.o
  • ratzekatze
    ratzekatze
    @COLOMBIA Schwangerschaft könnte sein, gehen wir Mal davon aus... Ich muss schmunzeln, über das.. (Figur) will allein sein.. So Schwangere sind hormongefährlich, besser man kommt ihnen nicht zu nahe😬 was ich auch interessant finde ist, dass du die Statur der Person in Verbindung mit deren physischer Option der Gewalttätigkeit.. der Satz wird so bescheuert, du musst ihn bitte selbst zusammen basteln.. ich seh das erfahrungsgemäß anders, ne zarte Statur heißt nicht, dass man jmd friedliebenden vor sich hat, umgekehrt auch.. den Fisch als Phallus..OK... Da wäre ich jetzt nicht drauf gekommen... Heißt das der eine edriht (dieses Wort lasse ich mir patentiern ,es zerlegt den ganzen Satz soll bedroht heißen übrigens) den anderen mit dessen Sexualität? Ich sehe den Widerspruch zw Text U Bild gerade weil das eine nicht aufs andere einzugehen scheint. Ist wie mit unterbrochenen Linien, die das Gehirn im Kopf vervollständigt, weil es versucht n Sinn zu erschließen. Stille Post U Hörensagen funktionieren auch so, oder :)

    Edit: was n textgewusel. Die Prägung d Rezipienten ist halt Teil der Rezension ist Teil des Bildes. Auch wenn die Kombination aus allem ein Glückswurf oder Zufall ist und der Betrachter hoffentlich jottseidank sich trotz wenig Ahnung trotzdem äußert. Oder so.
  • COLOMBIA
    COLOMBIA
    @ratzekatze Das sind alles erstaunliche und auch nachvollziehbare Beobachtungen. Auch ich bin erst auf den Text eingegangen und habe dabei mich allerdings auf keine Bildanalyse eingelassen. Der Text führt allerdings auf eine für mich andere Spur: Auf ein Abwehren von Gewalt wäre ich wohl nicht gekommen. Aber man kann - so gesehen - den Fisch im Freudschen Sinne deuten, als erotisches Phallus-Symbol, muss man aber nicht. Die Figur des vermeintlichen Angreifers wirkt allerdings so schmächtig, dass von ihr eigentlich keine Gewalt ausgehen kann. Die offenbar weibliche Figur im Vordergrund könnte womöglich schwanger sein und mit der zarten Abwehrhaltung lediglich andeuten, dass sie jetzt für sich sein will. Jedenfalls sehe ich keinen gewollt sarkastischen Widerspruch zwischen Text und Darstellung, weil der Text nicht konkret auf die Bildsituation eingeht. Dennoch: Die Interpretation bleibt offen.
  • ratzekatze
    ratzekatze
    @COLOMBIA interessant wie unterschiedlich man an Bilder ran geht. Ich hab 5 Sterne gegeben. Wenn yesart aus der fünf ne acht gemacht hätte, wären es 6 man kann nicht alles haben.

    Ich nehme zuerst den Text in Kombination mit dem Bild wahr und empfinde das als bitter,widersprüchlich..
    Für mich ist da jmd, der sich wehrt, oder wehren will...ne Darstellung von Gewalt. Zynisch im Zusammenhang mit dem Text..(vllt passt sarkastisch besser) Das schöne glückliche sonntags Leben.. Ja..
    dieses.. Was man in seiner Jugend erlebt hat.. in Kombi mit dem Bild.. mit den Worten staunend und empfindsam zu unterlegen find ich großartig.
    Das der Fisch lacht... Schön. S scheint er der Figur rechts aber zu stinken. Für mich ist das n (verzeiht mir meinen vorschulsprech) stinkender Arm der da erhoben wird, der Arm der Figur rechts schiebt die Person links weg. Ungeordnet,undvorstaendlich ,isch.i.A.z

    Kinderzeichnungen können übrigens phantastisch grausam sein. Hab schon n paar gesehn die mich echt zum heulen..nja
  • COLOMBIA
    COLOMBIA
    Der Begriff der "Naiven Kunst"/"Primitivismus" ist vor allem historisch. Die Besonderheit des "naiven Künstlers" ist, dass er sich kaum weiterentwickelt, allenfalls sich perfektioniert. Der Mainstream der Malerei, der bis in die letzten Winkel der Provinzen vorgedrungen ist, erkennt naive Kunst unter dieser Bezeichnung kaum mehr an, allenfalls historische Persönlichkeiten, aber erwartet unter dieser Bezeichnung keine Überraschungen und Neuentdeckungen, weil keine Innovationen zu erwarten sind. Der Kunstmarkt lebt aber immer noch von der Idee, dass es immer eine Weiterentwicklung geben muss.Die obige Zeichnung würde ich eher dem "Primitivismus" zuordnen als der naiven Kunst. Die naive Kunst ist in der Regel nicht abstrakt. Im vorliegendem Fall gibt es Hinwese auf Parallelen zur Kinderzeichnung zwischen Kritzelphase und Schemaphase(Der Fisch): noch keine pseudonaturalistische Phase, also Vorschulalter.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Naive_Kunst
    https://www.wikiart.org/de/artists-by-art-movement/naive-kunst-primitivismus##resultType:masonry
  • ratzekatze
    ratzekatze
    Boese. Ich sabber es später voll

Bisher: 549.547 Kunstwerke,  2.001.936 Kommentare,  402.117.948 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.