Wir verwenden Cookies und ähnliche Technologien auf unserer Website und verarbeiten personenbezogene Daten Details.
Hans thoma, Auto, Stau, Landschaft, Schwarzwald, Wanderung

LandschaftSchwarzwaldhans thomaWandern

  • Avatar
    Von RWG hochgeladen am 23.01.2023

    An schönen Wochenenden wälzt sich eine endlose Autoschlange durch eines der schönsten Hochtäler im Südschwarzwald, das für Wanderenthusiasten ganz hoch im Kurs steht. Der Genuss des Wanderns wird jedoch leider durch Abgase sowie Auto- bzw. vor allem Motorradlärm massiv getrübt. In Öl habe ich vor Jahren versucht, diese besonders auch für die Anwohnerschaft schwer erträgliche Umweltbelastung auf Leinwand zu bannen. Dazu bediente ich mich eines Gemäldes mit dem Titel »Albtal bei St. Blasien« (1882) des berühmten Schwarzwälder Kunstmalers Hans Thoma (1839–1924). Unter dem Link »https://de.artsdot.com/ADC/Art.nsf/O/9DHBJT/$File/Hans+Thoma-The+Albtal+At+St.+Blasien.JPG« kann ein Foto vom Originalgemälde betrachtet werden, das sich im Besitz des Museums Basel befindet. Und dann fast schon wie ein Sakrileg habe ich einen Straßenzug mit typisch sonntäglichem Autoverkehr realitätsnah in das spätromantische Thoma’sche Landschaftsidyll »hineingezaubert«.

Titel Autowandern im Hochschwarzwald
Material, Technik Öl auf Leinwand
Format 70 cm x 50 cm x 2 cm
Preis Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info 261 3 32 2 5.5 von 6 - 11 Stimmen
  • 3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Ursula Liphardt
    Ursula Liphardt
    😄Danke für deine ausführliche Antwort. An meinem ausdrucksstarken Malen muss ich leider noch arbeiten. Ich habe allerdings erst vor einem Jahr meine Liebe zur Malerei wiederentdeckt.
    Viel Erfolg bei deiner nächsten Ausstellung!
  • RWG
    RWG
    @Ursula Liphardt Herzlichen Dank für Dein großes Lob! Vor allem ist es für mich sehr schmeichelhaft, dass Du glaubst, in mir offenbar einen Lehrmeister gefunden zu haben, obgleich ich Deine Erwartungen etwas enttäuschen muss. Meine Intention beim Malen meiner »Umweltbilder« war und ist, den Betrachter für die Probleme der Umweltbelastung und des Klimawandels zu sensibilisieren und nachdenklich zu stimmen. Bewusst setze ich dabei auf Gegenständlichkeit, da man dadurch einen nachhaltigeren Eindruck erwecken kann. Du musst aber in Kauf nehmen, dass der Kunstmarkt für dieses Genre recht unergiebig ist. Das mag sicherlich ein Hauptgrund dafür sein, dass sich die internationale Kunstszene dieser Thematik kaum widmet. Man muss sich bemühen, die Botschaft, die Missstände, die Kritik in einer anrührenden, mitleiderregenden oder aufrüttelnden Bildersprache auszudrücken. Man sollte sich natürlich darüber im Klaren sein, dass diese Art von Bildern nicht unbedingt ein Wohnzimmer oder eine Empfangshalle zieren werden. Bestimmt wird niemand mein »Müllkindergemälde« z.B. im Schlafzimmer aufhängen mögen. Immerhin hast Du die Chance, dass diese Thematik in Ausstellungen gefragt ist. So ist mir z.B. für dieses Jahr eine Sonderausstellung im Umweltbundesamt in Dessau zugesagt. Ich wünsche Dir als »Umweltmalerin« erfolgreiches, fantasievolles und ausdrucksstarkes, kritisches Kunstschaffen. Liebe Grüße RainerWG
  • Ursula Liphardt
    Ursula Liphardt
    Sehr originelle Idee! 👌
    Ich bin derzeit auch auf der Suche nach einem Motiv mit dem ich die Umweltproblematik und speziell das Waldsterben aufrüttelnd darstellen kann. Jetzt habe ich einen guten Lehrmeister gefunden!
    Herzliche Grüße
    Ursula

Bisher: 549.644 Kunstwerke,  2.002.208 Kommentare,  402.430.704 Bilder-Aufrufe
Stelle eine Anfrage um das Bild: ‚‚Autowandern im Hochschwarzwald‘‘ zu kaufen! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.