Schmetterlinge, Hypolimnas, Insekten, Zeichnungen

InsektenSchmetterlingehypolimnas

  • Von hochgeladen im Album Insekten am 05.02.2023

    Hypolimnas dexithea und Hypolimnas salmacis, afrikanische Falter. Als Vorlage dienten zwei Exponate im Missionsmuseum des Benediktinerklosters Sankt Ottilien, westl. von München. Dieses Bild ist leider nicht zuletzt aufgrund der suboptimalen Papierwahl ein kläglicher Versuch, der Natur gerecht zu werden.

Titel Hypolimnas
Material, Technik Holzfarbstifte auf Papier
Format 21 cm x 30 cm
Jahr, Ort 2023/Kempten
Tags
Kategorien
Info 776 29 59 2 5.9 von 6 - 13 Stimmen

Kommentare

  • 29 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Wolfgang Makosch
    @ Danke, liebe Astrid. Jedesmal wenn ich einen Schmetterling fertig habe, schwöre ich mir, dass das der letzte war. Aber ich habe mir trotzdem schon wieder einen vorgenommen.
  • Astrid Dr. Markus-Erb
    Lieber Wolfgang, dieses Bild betrachte ich immer wieder gerne. Besonders gefällt mir die leichte Wölbung der zarten Schmetterlingsflügel. Das ist nicht einfach zu malen und ist Dir wirklich exzellent gelungen. LG Astrid
  • Ulla
    @,
    vielen Dank, lieber Wolfgang, das hilft mir weiter. Dann werde ich mich mal darin probieren...und sehen, was ich zustande bringe :-).
    Danke, liebe Grüße
  • Wolfgang Makosch
    @ Liebe Ulla. Ich merk schon, du liebst Schmetterlinge wirklich. Willkommen im Club der Schmetterlings-Liebhaber. Leg einfach mal los. Jeder entwickelt seinen eigene Schraffurtechnik und Druckstärke. Deshalb will ich gar nicht so viele Tipps zum Besten geben. Vielleicht nur soviel. Die Unterlage sollte hart sein, also keine Gummi-Schreibtischunterlage oder sowas. Das Papier wird schon einigermaßen strapaziert, deshalb sollte es nicht zu dünn sein. Ich hab gute Erfahrungen mit 150- bis 180-Gramm-Papieren. Die Oberfläche sollte nicht zu glatt sein, sonst "rutschen" die Stifte fast drüber ohne viel Farbe abzugeben. Andererseits sollte sie nicht zu rau sein, weil sonst die Pigmente nicht bis in die Vertiefungen gelangen. Das ist oft mein Problem. Ich hab auch ganz gute Erfahrungen mit ganz billigem 120-Gramm-Druckerpapier gemacht.
    Liebe Grüße und viel Spaß
  • Wolfgang Makosch
    @ Vielen Dank. liebe Anne.
  • Ulla
    Durch die Holzfarbstifte sehen die Schmetterlinge soo echt aus. Das ist der Wahnsinn! Also ich habe auch Holzfarbstifte zuhause. Muss auch mal wieder etwas damit malen ;-).
    Aber für Schmetterlinge sind die Stifte hier wohl einfach auch sehr gut geeignet, wenn man die Technik so gut berherrscht wie du. Der Staub der Stifte legt sich als Staub auf die Flügel der Schmetterlinge. Es passt einfach, weil sie in der Natur auch einen bunten Staub auf ihren Flügeln tragen, ein Hauch Staub voller bunter Farben.
    Was für Papier benötigt man da?
    Liebe Grüße
    Ulla
  • Annegret Müller
    Immer wieder wunderbar anzuschauen, lieber Wolfgang .LG Anne 😘
  • Ceha
    @

    Nichts zu danken.
    Ich danke.
    Wünsche ebenfalls schöne Ostern.


    Lieben Gruß
    Christine
  • Wolfgang Makosch
    @ Vielen Dank. liebe Ceha. Ich wünsch Dir schöne Ostern.
  • Wolfgang Makosch
    @ Vielen Dank Rainer. Dein Urteil macht mir Mut und spornt mich an, so etwas vielleicht noch besser hinzukriegen. Ich wünsch Dir schöne Ostern.
  • Ceha
    Sehr schön
  • Rainer Weigl
    Eine wunderschöne Arbeit. Ich bewundere das Licht und die Farbverläufe in deinem Bild, auch die feinen genauen Linien. Vielen Dank für die Erklärung, wie dieses Bild entstanden ist.
    LG Rainer
  • Annegret Müller
    @ Du bringst das aber prima hin. 👍 👍
  • Wolfgang Makosch
    @ Vielen Dank für die Lorbeeren, liebe Annegret. Mir sind sie in der Natur auch am Liebsten. Allerdings kann ich die Sammelleidenschaft schon etwas nachvollziehen. Schmetterlinge sind nunmal faszinierende Wunder der Natur und keine Technik der Welt kann ihre natürliche Schönheit wiedergeben.
  • Annegret Müller
    Ich finde, Du hast die Falter wunderbar gemalt. Die Schmetterlinge versetzen mich in meine Kindheit zurück. Mein Vater hat Schmetterlinge gesammelt und sie alle in einem Holzkasten mit Glasdeckel aufgespalten. Er hatte auch Riesen Schmetterlinge aus Afrika dabei mit über 15 cm Flügelspannweite. In der Natur sind sie aber besser aufgehoben. LG Annegret aufgespannt meinte ich
  • Wolfgang Makosch
    @Gast, 13 Vielen Dank. Das freut mich sehr.
  • Gast, 13
    Unglaublich feine und detaillierte Arbeit, Kompliment!
  • Mondstein
    ✨Ich finde deine Zeichnung echt klasse!🌻
    L.G. Mondstein💫
  • Wolfgang Makosch
    @ Vielen Dank für die Lorbeeren. Ja, diese Falter gibt es noch. Du findest sie unter den lateinischen Namen im Internet und wirst feststellen wie mies diese Zeichnung tatsächlich ist. 🙄
  • Regina_Dem
    Ich bewundere die Engelsgeduld, die Du für jedes kleine Detail aufbringst. Gibt es diese wunderschönen Falter noch oder sind sie bereits ausgestorben? Sehr schönes Bild lieber Wolfgang 👌LG Regina
  • Feedre
    So wunderschön...
    LgF
  • Wolfgang Makosch
    Vielen Dank auch an alle freundlichen Schieber.
  • Wolfgang Makosch
    @ Vielen Dank für dein Lob, liebe Astrid. Ich hab übrigens schon längst beschlossen, im nächsten Leben Biologe zu werden. In diesem beschränkt sich das leider nur auf Privatstudien, was aber die Faszination nicht im Mindesten schmälert.
  • Wolfgang Makosch
    @ Vielen Dank, liebe Sonja. Das Sprenkeln ist immer ne Mords-Sauerei 🐖, macht aber Spaß.
  • Astrid Dr. Markus-Erb
    Wunderschöne Exemplare, zarte Farbübergänge, mit viel Hingabe und Liebe zum Detail gezeichnet... dieser Anblick erfreut mein Biologenherz. LG Astrid
  • Federbunt
    Ist dir super gelungen, gute Idee mit dem gesprenkeltem Hintergrund!
  • Wolfgang Makosch
    @Gast, 2 Dankeschön. Ich hab Schablonen der Motive ausgeschnitten, ganz vorsichtig mit wenigen ganz kleinen Klebstofftupfern auf dem weißen Papier fixiert und dadurch die Flächen für die Motive abgedeckt. Dann hab ich mit Wasserfarben per Zahnbürsten-Sprühtechnik das Sprenkelmuster fabriziert und danach die Schablonen wider abgelöst unter denen das Papier weiß geblieben ist.
  • Gast, 2
    Wunderbar! .. Hast du nach Fertigstellung die Form ausgeschnitten? Oder auf dem Untergrund gemalt?
  • LillaVarhelyi
    Wunderschöne Farbübergänge hast Du gezaubert!
Stimme zu, um das Taboola Widget (Werbung) zu laden, Hinweise zum Datenschutz zustimmen

Das könnte dich auch Interessieren


Heute ist der Welttag des Buches und des Urheberrechts


Heute ist der Tag der englischen Sprache


Heute ist der Tag der spanischen Sprache


Heute ist der Geburtstag von William Turner


In 1 Tag ist der Internationale Tag des Multilateralismus und der Diplomatie für Frieden


In 2 Tagen ist der Geburtstag von Markus Lüpertz


In 3 Tagen ist der Geburtstag von Eugène Delacroix

Ausstellungen

Noch bis 04.08 Caspar David Friedrich - Unendliche Landschaften, Alte Nationalgalerie - 📍Standort Bodestraße 10178 Berlin mehr...


Noch nie waren so viele weltberühmte Ikonen des bedeutendsten Malers der Romantik in einer Ausstellung versammelt: Caspar David Friedrichs Werk wird mit 60 Gemälden und 50 Zeichnungen in einer einzigartigen Sonderausstellung präsentiert. Der Maler wurde zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Alten Nationalgalerie wiederentdeckt, nachdem er jahrzehntelang nahezu in Vergessenheit geraten war.



Bisher: 569.195 Kunstwerke,  2.051.247 Kommentare,  454.425.295 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚Hypolimnas‘‘! kunstnet ist eine Online-Galerie für Kunstliebhaber und Künstler. Hier kannst du deine Kunstwerke präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Kreativen austauschen.