KunstNet nutzt Cookies. Details.
Grafik, Theiß, Fluss, Kenia, Ethnologie, Afrika

GrafikTheißFlussKenia

  • Von Verocska hochgeladen

    Die Theiß /ungarisch Tisza) ist der größte Fluß von Ungarn. Einst schlängelte sie sich ungebunden, baute und ruinierte die Landschaft, neben dem Wind war sie der mächtigste Herr. So wurde auch die Tiefebene formiert. Das Volk, das von ihrem Segen lebte und Angst vor ihrer Wut hatte, erzählte das folgende Märchen: "Die Erde war schon geschaffen, mit allen Flüssen und Bergen am rechten Platz, nur die Tisza stand traurig vor Gottes Schemel, weil sie noch keinen Platz bekommen hatte. Jesus Christus sorgte für Ordnung. Er brachte einen vergoldeten Pflug, spannte einen Esel davor, und sagte der Tisza, daß sie der von ihm gepflügten Furche folgen solle. Aber der Esel vor dem Pflug war hungrig, und wo er Disteln sah, wich er von der geraden Flugfurche ab, so daß die sich bald wie eine Schlange wand, so entstand das windungsreiche Bett des Flusses."

TitelAbend an der Theiß (in Ungarn)
Material, TechnikAquarell auf Papier
Format DIN A 2
Jahr, Ort2004
Preis auf Anfrage Anfrage stellen
Tags
Kategorien
Info1345 3 2 von 6 - 1 Stimme
  • 3 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • hcsam
    Yogi [20. April, 2005 um 00:57] Das Bild hat eine sehr positive Ausstrahlung ,dazu das schöne Märchen...das macht Spaß Verocska...lieber Gruß Yogi
    genau!
  • efwe
    efwe
    danke ;)
  • igoY
    Das Bild hat eine sehr positive Ausstrahlung ,dazu das schöne Märchen...das macht Spaß Verocska...lieber Gruß Yogi