Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Malerei, Figural

FiguralMalerei

  • Von André M. Kuhl hochgeladen am 14.11.2006

    Mal was Harmloses! Nachdem Abendstern und Wilando auf der Strecke geblieben sind, ist es ja kaum zu verantworten, noch einmal so was SCHLIMMES zu veröffentlichen wie "Flagellation".

    Um das allerdings klar zu stellen - auch wenn mich dafür einige hassen werden: Ich mag keine Hunde. Allein mein weiches Herz verleitet mich dann und wann, einen Hund zu streicheln. Jedesmal freue ich mich, dass ich keinen Hund haben muss. Die stinken und sind unterwürfig. Ich weiß, Hundebesitzer sehen das gaaaaaanz anders. Macht nix! Ich hasse Hunde.

    Mit anderen Worten: Ich male keineswegs, was ich mag. Ich suche - wie einige schon bemerkt haben - immer die unerträgliche Mitte zwischen dem Schönen und dem Hässlichen, dem Kitsch und dem Schrott. Meine Bilder sollen möglichst nicht "konsumierbar" sein. Sie haben immer irgendwo einen Widerhaken, der sie abstoßend macht, oder zumindest irritiert.

    Wer "Moxie" mag - selbst schuld. Wer Moxie nicht mag? - Seltsam. Ist doch ein süßes Tierchen!

TitelMoxie
Material, TechnikÖl auf Leinwand
Format sechzichmalachzigoderso
Jahr, Ort2004
Tags
Kategorien
Info3362 36 5 1 4.6 von 6 - 5 Stimmen
  • 36 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Jutta Reiss
    Jutta Reiss
    Witzig - diesmal kein spannendes Werk sondern ein interessanter Kommentar zu einem langweiligen Werk! Gut gemacht - zweifelsfrei aber eben nur ein Hund! Übrigens ich mag Hunde eigentlich...
  • ja ja nee nee
    ja ja nee nee
    Satte, tiefgründige Farben. Tolle Atmosphäre!
  • Gast , 20
    gut gereimt pigeldi
    mit rilke kann man das bild ganz anders sehen
  • eifachfilm
    eifachfilm
    ,))
  • Pigeldi
    Pigeldi
    Der Moxie

    Sein Blick ist vom Vorübergehn der Farbe
    so müd geworden, dass er nichts mehr hält,
    ihm ist als ob ne feine Pinselnarbe
    seine kleine Welt vergrellt

    Er liegt so weich und stark in der Mitte
    nachdem er sich im Kreis gedreht
    und diese Kraft der starken Schritte
    betäubt den Willen, wenn er steht

    Nur manchmal öffnet sich der Blick
    sieht lautlos auf - dann geht ein Bild hinein
    geht durch die Glieder leis zurück
    und hört im Herzen auf zu sein


    Frei nach Rilke, Der Panther ;O) eifachfilm, ich geb dir Recht.

    LG, Pigeldi
  • Gast , 18
    :-DDD
  • Gast , 11
    Hund, Katze, Maus für Kunst - ErnstnehmerInnen:
    http://www.4communication.de/Buch-KBilder/Buch-KBilder.html#inhaltsverzeichnis

    gruss
  • Gast , 18
    richtig. ich hab auch nur meinen senf dazu abgegeben. alles darf nichts muss...
  • bastian schreck
    bastian schreck
    @Gast, 18: aber es ist das gute recht eines künstlers zu seinem werk die info anzugeben, die ihm/ ihr gutdünket.
    ob die in diesem fall essentiell fürs verständnis des bildes sind ist ne andere sache...
    aber lieber leichte bisschen info am rande, als die info nochmal zu liefern, die das bild eh hergibt.

    ps. sorry andré, deine bilder regen immer sehr zu diskusionen an... ;)))
  • Gast , 18
    eifach: ich meinte damit nicht die kommentare, sondern den text unterm bild.
    die darstellung dieses hundes ist gelungen und konkret.
    ob es sich aber nun beim künstler um einen hundefreund oder hundehasser handelt, ist
    deshalb unwichtig, da das bild diese information nicht mitbringt.

    ;-)
  • eifachfilm
    eifachfilm
    der hund ist ein symbol? tatsächlich ? freies assoziiren
    stichwort "afrika", weil der hund aus afrika stammt vom schakal,
    er ruht nicht, im gegenteil er ist sehr angespannt und aufmerksam,weiteres wort "hetzten" diese hunde riechen sehr schlecht sie sehen die beute und hetzten diese bis zur erschöpfung .nicht zu vergessen ihr eigenes selbständiges wesen und es ist der einzige lachende hund...
    es gefällt mir jetzt grad da was zu interpretieren nu ich denke nicht das es was mit afrika an sich zu tun hat .. die augen des hundes wirken leer ..das bild errinert mich an rilkes "panter"...
    was ich noch anfügen möchte ist das diese hunde zu teil sehr kerass gezüchtet werden, die einen auf schönheit , die anderen auf schnelligkeit egal welche züchtung im vortschreitendem alter fangen die knochen an zu zittern und sie leiden an artrose können sich kaum noch bewegen..
  • Gast , 11
    martinicio [heute um 11:29]
    Es fügt sich ins Bild und passt zum Gesamtwesen dieser Webseite und zum Wesen des Menschen an sich, dass sich unter diesem Bild eine Diskussion über Rassehunde etwickelt.

    Sehr richtig - der Hund ist hier nur ein Symbol! Wobei maximal wichtig ist, daß es sich um eine Art handelt, die sehr filigran ist und zum schnellen Rennen benutzt wird - z.B. auch auf Hunderennen. Eine konkrete Darstellung, die über das Dargestellte hinausweist, wobei wir wieder mal beim freien Assoziiren wären.

    gruss
  • Mausopardia
    Mausopardia
    der hier bringt aber nur nen sommer fez....denk ich!? und jetzt nimm deine finger wech pessi...von diesem lieben moxie ;-o))))
  • Gast , 17
    Kann man aus Hunden Fez´s mach´n???????
  • eifachfilm
    eifachfilm
    entschuldige @ pique habs ja gelöscht
  • bastian schreck
    bastian schreck
    mich hat das hier am meisten gefreut, mal was von andré selber zu lesen.
    wo worte selten sind haben sie gewicht...

    hunde mag ich auch nicht, die stinken, springen ins wasser und kommen dann klatschnass angerannt und schmieren einen voll mit gestank, während das herrchen ein paar meter weiter weg steht (vor dem schild auf dem steht hunde bitte an der leine führen) und ruft: der will nur spielen, is´n ganz lieber... ;))

    bild ist fein, aber das nur so am rande.
  • Mausopardia
    Mausopardia
    pique..du hast ja recht...es gibt immer viel unsinniges gelaber (meine eingeschlossen) hier und anderswo, unter sehr guten bildern und unter *grotteschlechten* bildern....aber ...manch eine/r wäre froh....wenn er nicht kommentarlos im mittelfeld...in die ablage fallen würde und in so fern....
  • Gast , 15
    hier ein super beispiel, wie ein gutes bild mit zuviel unsinnigem gelaber entwertet wird.
  • Gast , 14
    Es fügt sich ins Bild und passt zum Gesamtwesen dieser Webseite und zum Wesen des Menschen an sich, dass sich unter diesem Bild eine Diskussion über Rassehunde etwickelt.
  • eifachfilm
    eifachfilm
    ah entschuldige @Gast, 11 mein schreiben war nicht an dich gerichtet, es hat mich tatsächlich vom künstler interessiert was er da gemalt hat( einfach eben weil ich ja selber solche hunde hatte und sie mir schon ein wenig am herzen liegen) , ich wollte nicht besserwisserisch wirken und auch keine diskussion drüber eröffnen so wichtig ist die genaue bezeichnung des hundes nicht ,))
  • Gast , 11
    @eifachfilm
    hat sich erledigt.
  • Gast , 13
    ich kaufe dir es nicht ab, dass du ein hundehasser bist, denn du hast den "kerl" mit sehr viel liebe gemalt, trotz der kalten farbtoenen (wenigstensauf meinem rechner) und zum schluss wiedersprichst du sich selbst "Ist doch ein süßes Tierchen!" wie kommts?
    moxi wirkt sehr elegant, und seiner klasse bewusst
    ich mag deinen moxi nicht nur als hund , aber vor allem als bild und seine aussage


    lg
    renata
  • Gast , 7
    ich möchte dieses bild jetzt endlich oben sehen.
  • eifachfilm
    eifachfilm
    .. dein bild deine malerei ist spitze .. ach ja noch was hast du vergessen .hunde sind vorallem koruppt !.
  • Gast , 11
    Schon ausgezeichnet dein Windspiel - scheiß ruhig noch mehr drauf... wenn du weisst was ich mein, daß er liegt nicht rennt ---->schon damit fängt es an. Im Vergleich zu Flagellation gefällt mir dass es an der Oberfläche weniger plakativ ist - bei ähnlichem Grundthema - nun die Verzweiflung noch drastischer als in Flagellation ohne im Bild wirklich drastisch zu werden - so was würde ich mir ganz egoistisch von dir wünschen, ist ja bald Weihnachten ;). Dann gibts ne Weihnachtshymne.

    Dein "Ach Martin" Text enthält sehr viel wahres.

    tschö
  • Mausopardia
    Mausopardia
    noch´n windhund....jetzt könnt ihr zu zweit bellen....aber möglichst nicht gegen den wind! ;-o)))
  • Iwanschuetz
    Iwanschuetz
    also dafür ist es viel zu brav und hunde magste bestimmt unbewußt. evtl gibt dir moni etwas von ihrem grün rosa ab...
  • mikajo
    mikajo
    Moni! Hör auf! Ich kann mich nicht konzentrieren!
    Wollte hier auch was nettes schreiben! Jetzt kann ich nicht....ich muss lachen! (Wind unter dem Windhund! sowas!):o)))
  • Mausopardia
    Mausopardia
    hey...du machst aber viel wind unter dem windhund....ist vermutlich ein sloughi?! im übrigen guckt der grad genauso dabbig wie ich ;-))))
  • Gast , 7
    hmm...ich kann hunde nicht ausstehen. ehm..deine erklärung zu deinen bildern, mit dem wiederhaken und so, find ich sehr sehr schön! und zutreffend..ja was soll ich noch sagen, mir gefällt dein stil einfach, kann ich nichts dafür.
  • greenbird
    greenbird
    Ich mag Hunde, habe selber einen. Die Beziehung dazu ist halt jedem selber zu überlassen, stimmt. Diesen Windhund hast Du aber sehr schön in Szene gesetzt. Hat aber auch gleichzeitig was, wie soll ich sagen "dämonisches"...Mir gefällts und mein Hund hat sein Eigenleben, von wegen Unterwürfig, grins....
    LGG
  • Markus Bittermann
    Markus Bittermann
    Oh ja Kuhl der ist cool! lg
  • André M. Kuhl
    André M. Kuhl
    Ach ja, Martin!
    Hatte noch nicht die Zeit für Deine vielen Fragen. Es scheint, dass ich annähernd doppelt so alt wie Du bin. Die Differenz an Jahren habe ich durchaus nicht nur mit Malen zugebracht. Was das Malen betrifft, lernt man wohl am meisten von den Malern in den Museen, die man wirklich liebt. Vieles lässt sich durch bloßes Hinsehen nachvollziehen. Wenn man dann an die eigenen Bilder geht, vollzieht man vielleicht manches nach. Immer aber mischt sich der eigene (manchmal ungewollte) Stil mit hinein. Es genügt dann nicht, bei der Enttäuschung über die eigene Unzulänglichkeit stehen zu bleiebn und zu bedauern, dass man dem Vorblid einfach nicht das Wasser reichen kann. Vielmahr sollte man sich mit dem Eigenen nach und nach anfreunden. Es steckt - neben den empfundenen Schwächen - immer auch eine ganz entscheidende Stärke dahinter, selbst dann, wenn sie vordergründig mit dem Gefühl von Peinlichkeit verbunden ist. Der Vorteil darüberhinaus: Man muss sich um Originalität und individuellen Stil keine Gedanken machen. Die sind gewissermaßen Abfallprodukte. Eine ganz andere Frage ist die, ob das, was auf diesem Wege entsteht, anderen gefällt. Das ist gewissermaßen Zufall. Allerdings bedingt die Vielzahl an Menschen auf diesem unseren Planeten schon rein zahlenmäßig, dass es irgendwo und überall ein paar Menschen gibt, die Deine Sachen mögen oder verstehen oder - was ja auch gut sein kann - entsetzlich finden.

    Liebe Grüße

    André
  • kiluga
    kiluga
    ich mag diese hunde sehr sie haben ein ganz anderen charakter als so die typischen hunde.. die bellen auch nicht wie normale hunde.. sie sind sehr eigen..
    aber interessant finde ich dass du gerade diesen hund hier gemalt und reingestellt hast.. du weißt das sie aussenseiter sind und das man mit diesem tier aneckt.. mein bester freund hatte zwei von diesen hunden gehabt und der letzte lebte eine zeitlang bei mir bevor er eingeschläfert werden musste.. ich habe viel erlebt dadurch..
    und diese hunde sind nicht süß diese hunde sind anderes und besitzten stolz und lassen sich nicht so leicht brechen... ;-))
    ah ich habe keine hunde und möchte auch keine.. aber trotzdem mag ich genau diese .
  • Gast , 2
    schöne merkwürdig geformte tiere, find die proportionen interessant zum malen
  • Gast , 1
    ich mag hunde auch nicht, dieses bild dafür sehr! wie immer: klasse pinselbeherrschung!

Bisher: 502.946 Kunstwerke,  1.946.791 Kommentare,  270.680.706 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚Moxie‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.