KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
  • 148 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Xabu Iborian
    Xabu Iborian


    Oh, Operation Territorien Pinkeln :)

  • heinrich
    heinrich
    An alle "Sternstäubchen dieser Welt!"

    Es war schon alles da...
    Nur Neaveao war anders...
    Und ich war hier früher als du...
    Und das ist ein Unterschied,
    zwischen dir und mir....

    Das sollst du dir merken...

    :-}
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    ich gebs ja zu
    ich habs geklaut
    und
    zwar aus dem Film
    "Ein Tag wie dieser"
    hier der trailer:
    🔗

    für schäden an der groszhirnrinde übernehme ich keiner haftung
  • heinrich
    heinrich
    🔗
  • heinrich
    heinrich
    "Und dann habt ihr einen Gegner vor euch, sowas habt ihr noch nie erlebt."
    Werner Herzog
  • Gast , 35
    Das ist doch nicht Hitler!
    Ich weiß wie Hitler aussieht,
    der hat ein Hitlerbärtchen.

    Das sind Photos von 'nem
    open-air-Theaterfestival
    in Treptow-Köpenick 2006.
    (Karl May, glaube ich..)

    Trägt der Typ im Hintergrund
    nicht einen Bundeswehr-Anzug?
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    dann erläutern sie doch mal 'die Argumentationskette' des 'Werkes'.
    anbei ihre webseite hängt noch in den 80ern.
    :))
  • rene falk thomasius
    Herr Lehmann als kleiner verkappter Blackhead...lol...
    Niemand hat wohl soviel Sendezeit in den Medien der letzten 50 Jahre erhalten wie Adolf Hitler.Insofern ist die Argumentationskette Ihres Werkes anzuzweifeln.
    Ich wiederhole: Niemand durfte öffentlich soviel Rülpsen wie ein A.H.
    Ich empfehle Ihnen für Ihr nächstes Werk selbigen von hinten abgelichtet als Vorlage zu verwenden.Kleben Sie Ihm dann bitte
    den Anus mit Ihrem schwarzen Balken ab.Das dürfte es dann wohl eher treffen ;).

    🔗
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    genau
  • Gast , 15
    ratzekater [heute um 01:05]
    "...SEX

    und

    HITLER"


    verstehe. daher das schamviereck um den vatermund.
    heileluja :))
  • Gast , 21
    wo der ratze recht hat, hat er recht
    ;)
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    :D
    was hier in diesem '"kunst"'portal echte renner sind .)






    sind



    SEX

    und

    HITLER



    .)
    alles was erst im 2 blick auf SEX und HITLON zeigt wird übersehen.

    der absolute renner müsste dann ein fickender hilton sein :)
    hehe
  • Gast , 15
    Botschaft ... wachgerüttelt ... dann sollten Sie diese Botschaft weiter tragen ... Es bleibt nicht mehr viel Zeit ... die Werte unserer Gesellschaft wieder gerade zu rücken ... Kopieren Sie diese Botschaft und geben Sie sie weiter ... das Bewusstsein Ihrer Mitmenschen erweitern ... dem Leben wieder einen Sinn geben ... Pflanzen Sie einen Baum der Erkenntnis ... dann sollten Sie diese Botschaft weiter tragen ...

    Es wird ein wunderbarer Weg werden den Sie beschreiten – versprochen

    _____________________________________
    *service für lesemuffel
    quelle: 🔗 :)
  • Gast , 15
    dobblt
  • Gast , 24
    ich sachet ja das absolut böse war ist und bleibt ein wanderprediger.

    haltdie.julia
  • Gast , 15
    ratzekater [gestern um 20:04]
    ...

    "Lieber Leser.

    Wenn Sie diese Botschaft nicht wachgerüttelt hat und Sie weiterhin der Meinung sind, dass man hier nichts ändern kann oder soll, dann verbrennen Sie diese Botschaft und geben Sie den Schlächtern und Produzenten durch ihren Kauf von Fleisch und unwichtigem Tand weiterhin den indirekten Auftrag, Tiere zu töten und die Umwelt zu zerstören. Folgen Sie weiterhin jedem Neuen Trend und kümmern Sie sich nicht um ihre Umwelt. „Nach mir die Sintflut“, ist ein sehr guter Spruch und wird Ihnen dabei helfen ihre Begierden weiterhin zu stillen.

    Wenn Sie aber der Meinung sind, dass unsere Artgenossen geschützt werden müssen und ein Recht zum Überleben haben und die Natur in der wir leben, es Ihnen wert ist, dass man sie hegt und pflegt, damit sie uns und unseren Nachkommen weiterhin ein Leben auf unserem Planeten ermöglicht – dann sollten Sie diese Botschaft weiter tragen.

    Es bleibt nicht mehr viel Zeit.

    Helfen Sie mit, die Werte unserer Gesellschaft wieder gerade zu rücken. Das Leben muss nicht teuer sein – es kann aber teuer zu stehen kommen. Kopieren Sie diese Botschaft und geben Sie sie weiter. Sie wird das Bewusstsein Ihrer Mitmenschen erweitern und dem Leben wieder einen Sinn geben. Pflanzen Sie einen Baum der Erkenntnis als ein Zeichen für Ihre Opposition und teilen Sie die Früchte, die Sie ernten mit ihren Mitmenschen. Es wird ein wunderbarer Weg werden den Sie beschreiten – versprochen.

    Francisco Wilando"

    und

    "Die Botschaft einer Ziege

    Ich traute meinen Augen kaum aber es war eine Ziege, die mir bei meinem morgentlichen Spaziergang durch unsere noch wunderbare Natur entgegen kam. Ihr Meckern kam einem Wehklagen gleich. Es machte mich neugierig und ich wollte unbedingt wissen, was es bedeutet. Ich muss ein sehr großes Vertrauen in ihr geweckt haben denn als sie mich entdeckte, lief sie schnurstracks auf mich zu. Als ich sie streichelte - meckerte sie mich plötzlich an und sagte: ..."

    und selbstverständlich:

    "Vorwort

    Der letzte goldene Apfel wehrte sich wider die Natur gegen sein Fallen.

    Sich lang ausstreckende Nichtfühlende Fühler möchten ihn erhaschen, greifen mit aller Macht nach dem letzten Zeugnis irdischen Besitzes.

    Es ist zu spät – die Erde brennt bereits.

    Alle Wesen drücken sich durch Gefühle aus, Gefühle, die sich durch Bilder visualisieren lassen und diese Sichtbarmachung ist der grundlegende Sinn der Geschichte „Wilando´s Mythologie“.

    Die „Nichtfühlenden Fühler“ stehen als Symbolisierung für die alles zerstörende Kraft in und um uns, deren Auswirkungen unweigerlich in ein endzeitliches Chaos führen.

    Die Erzählung Ihrer Geschichte beschreibt, wie aus diesem Chaos Neues, Bleibendes und Vollkommenes entsteht.

    Francisco Wilando" (aus Das Buch im Original, ideal als Geschenk. Hardcoverausführung gebunden mit Lesebändchen, 174 Seiten, enthält 84 Bilder davon 70 in Farbe.

    © 2006 Francisco Wilando DIE ERDE BRENNT BEREITS)

    und natürlich auch soetwas

    "Projektbeschreibung 1

    Mein neuestes Projekt, wird ein Kinderbuch sein, das die Geschichte eines kleinen Clowns erzählt, der schon mit einer roten Nase auf die Welt kommt und durch sein Umfeld immer trauriger und trauriger wird. Er findet schließlich seinen Vater und dieser erklärt ihm wie es dazu kam, dass er sein Sohn ist. Die Geschichte verarbeitet indirekt ein Integrationsproblem von Kindern und das, alleinerziehender Mütter. Später behandelt das Buch die Erlebnisse einer heilen Familie, die gemeinsam den Alltag meistert.

    Projektbeschreibung 2

    Dieses Projekt behandelt das Thema der Spezieisten, es zeigt auf, wie der Mensch mit der Tierwelt umgeht und soll das Bewusstsein für den Tierschutz verändern/erweitern. Hierüber ist ein bebildertes Buch geplant, dass den mörderischen Umgang mit Tieren aufzeigt und dem Verbraucher darlegt, dass er Auftraggeber dieser Untaten ist."

    quelle: 🔗

    ...
    ________________________________________________________

    danke ratze. ich war grade auf der suche nach einem weihnachtsgedicht fürs feuchtfröhliche zusammensitzen. ich glaub das nehm ich :)
  • Gast , 21
    sehr gnädger herr ratzekat, ich erlaube mir zu entschuldigen...
    wird nimmer mehr vorkommen. :(
    ich werde keine schweine mehr unter dein bildgen zitieren bzw solch inhalte.
    verstehen auf jedenfall..., war auch mehr nur ne satire, nur an einer unpassenden stelle, ...
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    so mein lüber phantomaskn
    ich möchte dich darauf hinweisen das ich soetwas:


    "Zitat:
    „Sind es doch meist die falschen Gefühle die uns leiten
    und wir uns zuwenig hinterfragen,
    warum wir in gewissen Momenten
    so fühlen wie wir fühlen
    und ob es Sinn macht,
    so zu reagieren wie wir reagieren“.

    Francisco Wilando"

    nicht unter meinen bildern lesen will.

    desweitern möchte ich auch gleich folgende texte untersagen:

    "Lieber Leser.

    Wenn Sie diese Botschaft nicht wachgerüttelt hat und Sie weiterhin der Meinung sind, dass man hier nichts ändern kann oder soll, dann verbrennen Sie diese Botschaft und geben Sie den Schlächtern und Produzenten durch ihren Kauf von Fleisch und unwichtigem Tand weiterhin den indirekten Auftrag, Tiere zu töten und die Umwelt zu zerstören. Folgen Sie weiterhin jedem Neuen Trend und kümmern Sie sich nicht um ihre Umwelt. „Nach mir die Sintflut“, ist ein sehr guter Spruch und wird Ihnen dabei helfen ihre Begierden weiterhin zu stillen.

    Wenn Sie aber der Meinung sind, dass unsere Artgenossen geschützt werden müssen und ein Recht zum Überleben haben und die Natur in der wir leben, es Ihnen wert ist, dass man sie hegt und pflegt, damit sie uns und unseren Nachkommen weiterhin ein Leben auf unserem Planeten ermöglicht – dann sollten Sie diese Botschaft weiter tragen.

    Es bleibt nicht mehr viel Zeit.

    Helfen Sie mit, die Werte unserer Gesellschaft wieder gerade zu rücken. Das Leben muss nicht teuer sein – es kann aber teuer zu stehen kommen. Kopieren Sie diese Botschaft und geben Sie sie weiter. Sie wird das Bewusstsein Ihrer Mitmenschen erweitern und dem Leben wieder einen Sinn geben. Pflanzen Sie einen Baum der Erkenntnis als ein Zeichen für Ihre Opposition und teilen Sie die Früchte, die Sie ernten mit ihren Mitmenschen. Es wird ein wunderbarer Weg werden den Sie beschreiten – versprochen.

    Francisco Wilando"

    und

    "Die Botschaft einer Ziege

    Ich traute meinen Augen kaum aber es war eine Ziege, die mir bei meinem morgentlichen Spaziergang durch unsere noch wunderbare Natur entgegen kam. Ihr Meckern kam einem Wehklagen gleich. Es machte mich neugierig und ich wollte unbedingt wissen, was es bedeutet. Ich muss ein sehr großes Vertrauen in ihr geweckt haben denn als sie mich entdeckte, lief sie schnurstracks auf mich zu. Als ich sie streichelte - meckerte sie mich plötzlich an und sagte: ..."

    und selbstverständlich:

    "Vorwort

    Der letzte goldene Apfel wehrte sich wider die Natur gegen sein Fallen.

    Sich lang ausstreckende Nichtfühlende Fühler möchten ihn erhaschen, greifen mit aller Macht nach dem letzten Zeugnis irdischen Besitzes.

    Es ist zu spät – die Erde brennt bereits.

    Alle Wesen drücken sich durch Gefühle aus, Gefühle, die sich durch Bilder visualisieren lassen und diese Sichtbarmachung ist der grundlegende Sinn der Geschichte „Wilando´s Mythologie“.

    Die „Nichtfühlenden Fühler“ stehen als Symbolisierung für die alles zerstörende Kraft in und um uns, deren Auswirkungen unweigerlich in ein endzeitliches Chaos führen.

    Die Erzählung Ihrer Geschichte beschreibt, wie aus diesem Chaos Neues, Bleibendes und Vollkommenes entsteht.

    Francisco Wilando" (aus Das Buch im Original, ideal als Geschenk. Hardcoverausführung gebunden mit Lesebändchen, 174 Seiten, enthält 84 Bilder davon 70 in Farbe.

    © 2006 Francisco Wilando DIE ERDE BRENNT BEREITS)

    und natürlich auch soetwas

    "Projektbeschreibung 1

    Mein neuestes Projekt, wird ein Kinderbuch sein, das die Geschichte eines kleinen Clowns erzählt, der schon mit einer roten Nase auf die Welt kommt und durch sein Umfeld immer trauriger und trauriger wird. Er findet schließlich seinen Vater und dieser erklärt ihm wie es dazu kam, dass er sein Sohn ist. Die Geschichte verarbeitet indirekt ein Integrationsproblem von Kindern und das, alleinerziehender Mütter. Später behandelt das Buch die Erlebnisse einer heilen Familie, die gemeinsam den Alltag meistert.

    Projektbeschreibung 2

    Dieses Projekt behandelt das Thema der Spezieisten, es zeigt auf, wie der Mensch mit der Tierwelt umgeht und soll das Bewusstsein für den Tierschutz verändern/erweitern. Hierüber ist ein bebildertes Buch geplant, dass den mörderischen Umgang mit Tieren aufzeigt und dem Verbraucher darlegt, dass er Auftraggeber dieser Untaten ist."

    quelle: 🔗

    ich hoffe du verstehst jetzt meine bitte.
  • Gast , 21
    @will:
    "Zitat:
    „Sind es doch meist die falschen Gefühle die uns leiten
    und wir uns zuwenig hinterfragen,
    warum wir in gewissen Momenten
    so fühlen wie wir fühlen
    und ob es Sinn macht,
    so zu reagieren wie wir reagieren“.

    Francisco Wilando" (auf wilandos's homepage)

    zitiere lieber weiter dich selber... ;)
  • Gast , 14
    PhantomDerKunstnetter [heute um 23:17]
    @Gast, 24:

    ich wünsch mir nicht die klassik zurück . ich wünsch mir nur mehr vernunft und bedachtheit...<



    :o))
  • Gast , 21
    @Gast, 24:

    ich wünsch mir nicht die klassik zurück . ich wünsch mir nur mehr vernunft und bedachtheit...
  • Gast , 24
    @Gast, 31
    Was ich noch ergänzen wollte, ganz interessant ist, daß just in jener Zeit wichtige Medienerungenschaften gemacht worden sind. Radio ausgebaut - Fernsehen usw. und natürlich zum ersten mal ganz bewust der Einsatz elektonischer Medien als
    Propagandamittel.
    Die "Verfassungsbedenken" sind auch richtig betreffen vor allem den ehemaligen "Preußischen Militarismus" für den ja erstmal der Hindenburg abgesägt werden musste. Damit überhaupt ein "Gefreiter" in diesen "Stande" gelangen konnte.

    @phantom
    ich glaube wir reden da ein bissken an einander vorbei.
    Du wünscht dir wahrscheinlich ein Leben in der Klassik.
    Die Wahrhet ist "der Verfall ist nunmal die höchste und schönste Form der Kultur geworden" so ist das, und so wird es weiter gehen. Im grunde Liebe ich den Verfall.

    @Pierre Menard
    Idomeneo - als Selbstmordattentäterfake?
    gruss
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    *quietsch* :)
    (die ratzes liegen)
  • Pierre Menard
    Pierre Menard
    sieh an, sieh an, es fehlt eigentlich nur noch der auftritt dieser hohen herrn:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Vril-Gesellschaft
    und jetzt werde ich mir den kompletten ring anschauen, dabei ein glas moselwein trinken und noch ein wenig hölderlin lesen.
    ps: ich beruhigt, dass sich wenigstens einige wenige sorgen und gedanken über dönerbuden und popmusik machen. ist ja wirklich schlimm, dieser "kulturverfall" und diese "verfremdung". so, flugs noch ein wenig auf dem cello üben, bevor es in die oper geht.
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    hör mal
    im Ansatz zwar schon richtig und dann sprintest du in eine gefährliche Richtung
    klingt sehr nach Parole und dann noch die Aufforderung zu Gewalttaten. Denkst du wirklich, dass so etwas eine Lösung ist???
    Und anstatt sich wieder zurückzuziehen und das jeder sein eigenes Süppchen kocht, wäre es meiner Meinung nach wichtig endlich mal Lösungen für Zusammenarbeit zu finden und gegen Abgrenzung.

    Aber ich versteh schon, dass es schwierig ist in diesem Mischmasch und Kuddelmuddel überhaupt noch durchzublicken.
    Wir leben in einer Zeit, in der ein riesiger Haufen Scheiße glänzt wie das Schlaraffenland und alle wundern sich, dass sie nicht glücklich sind.
    Aber deine Parolen/Lösungen kann ich nicht unterstützen, es muss noch mehr Möglichkeiten geben als das.
  • Gast , 21
    @Gast, 24 [heute um 02:07]:

    du hast da vollkommen recht punx, :)
    mir ist das vollkommen bewußt, wie so die lebensumstände im lande sind. ich meine, dass nun die meisten döner "freßen" und lieber last christmas "kreischen", anstatt mal lieber ordentlicheres zu essen, oder mal deutsche weihnachtslieder zu singen, ist anscheind heute so üblich. ich selber finde es nur eine schande. in anderen ländern sind die menschen auch "modern", trotzdem haben die nicht solch einen kulturverfall, um es mal ganz "krass" zu formulieren.
    manchmal frag ich mich, ob es noch wert ist in solch einem land zu leben, für einen staat zu arbeiten , der das geld sowieso nur verschwenden. die leute werden dümmer, träger und verfremdeter. in 100 jahren kann man deutschland aufgrund der 40% türkenanteil, 30% osteuropäer und 20% sonstigen fremden krimskrams auf multikulture förderation von Mitteleuropa taufen. echt tolle aussicht, wenn man alle deutschen so gleichgültig wären und das so hinnehmen, dann ist das keine spinnerei mehr. und in solch einem staat zu leben, macht für mich keinen sinn mehr. nur weil diese politiker zu arschlos sind reformen zu treffen, die nunmal dieser verdreckten europäischen union über den kopf steigen . nieder mit der europäischen union. deutschland sollte austreten und die wirtschaft von dieser ätzenden globalierung befreien. für mich ist die globalisierungen nur eine neue form des momopolistischen imperial-kapitalismus, worunter die meisten menschen auf der welt zu leiden haben. die europäische union ist in meinen augen nur eine zusammenlegung der staaten zu einer wirtschafszone, damit die unternehmen und konzerne sich schön ausbreiten,sodass sie die möglichkeit besäßen,auf neue art und weise möglichst viele profite auf kosten der industrienationen zu erbeuten. die ganze deutsche volkswirtschaft ist in arsch. was soll das noch werden.
    jeder, der ein bisschen mehr deutsches verständnis hat, als der linke brd staat es zulassen würde, und auch etwas intelligenter ist, als das einfache volk, der wird sich nur noch sagen und tschüss du scheiß land. was hier schief läuft ist die bildung, erziehung, die ausländerpolitik, die wirschaftsaufgabe und das bürokratiesystem. kurz um, der staat ist nicht mehr zukunftsfähig. warum es so ist, kann man verschieden sehen. die scheiß regierungsträger, jetzt auch eine kanzlerin, müsste man öffentlich hinrichten, am besten den reichstag in die luft sprengen, wenn die meisten schweine darin sitzen, für ihre sinnlose politik und kleinkrämerei hoch bezahlt werden. das ich scheindemokratischer feudalismus in dem bürgerlichen privileg der wahl seines ausbeuterers. aber das volk ist anscheind zu doof und unvernünftig sich selber zu gestehen, dass es nicht so weiter gehen kann! ;(
    ich selber spiele schon mit dem gedanken auszuwandern. mal schaun.
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    Walter Moers Adolf - Ich hock' in meinem Bonker

    ;-))
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    "Wer auf Helge Schneider (der Führer) steht sollte ihn unbedingt sehen.
    "

    ich lag bei "Ich bin kein Nazi!" / Helge Schneider als Hitlers Großneffe

    aus:
    MitternachtsMagazin Special
    "Opera Omnia - Eine Nacht mit Peter Berling & Helge Schneider."
    Mit 11 Beiträgen:
    - Vom Nordpol bis Spanien / Reisebericht von Helge Schneider
    - Hilfe kommt aus Afrika / mit Peter Berling
    - Die Mozartlüge / mit Helge Schneider
    - Sicherheit für Europa / Das europäische Kondom, mit Peter Berling
    - Ich bin kein Nazi! / Helge Schneider als Hitlers Großneffe
    - Wir kapitulieren nie! / Peter Berling als Major der Panzerwaffe
    - Im Weltall braucht man keine Lesebrille / Helge Schneider und Peter
    - Berling im Orbit
    - Ich war Hitlers Bodyguard / mit Peter Berling
    - Der Teppichhändler / mit Peter Berling
    - Der Schleusenwärter / mit Helge Schneider
    - Ich rieche den Sturm / mit Peter Berling


    anbei:
    🔗
  • Gast , 31
    @Gast, 24: den dann fallen lassen ging nicht mehr: Wehrmacht auf sich
    vereidigt, auf Briefmarken, KanzlerPräsidentFührerGott... und die
    Verbrechen vor Juni 1941 reichten, um eine starke Bande zu erzeugen...
    Mir fällt gerade ein: Herbert Rosendorfer hat das Thema in einigen
    Büchern sehr interessant spekuliert .. und unterhaltsam
  • Gast , 29
    Ausflugtips für Münchener und nicht nur für sie...

    Berchtesgaden.

    Diesen Sommer war ich in der Umgebung. Also, rum herum spaziert, schone Geranien angeschaut... Wollte nach oben auf den Obersalzberg, da war plötzlich so ein Wetterunmschwung - Regen wie aus der Kanne, die Wolken waren alle runter...Furchtbar...

    Dann hatte ich einfach diesen Berg vorbei gefahren...
    Das ist ernst...
  • Gast , 32
  • Gast , 24
    PhantomDerKunstnetter "nur es ist deutschland , land der deutschen . und wenn ausländer hier her kommen, in ein land , was auch seine eigenen kulturelle und gesellschaftliche werte hat, dann ist es für mich ein selbstverständnis, dass die sich hier ANZUPASSEN haben."

    Ha,Ha du bist manchmal echt süß in deinem Eifer - ein Volk das ausstirbet - ein Volk mit - ja was für Werten den eigentlich?

    McDonalds, PisaSchock, Millionen Arbeitslosen, Werte der Globalisierung, Deutsche die es kaum noch schaffen drei Wörter ohne einmal Fuck dazwischen zu sagen zu sagen, RTL, BILD Zeitung, Michael Schumacher, Pro7, Fussball Bundesliga, Saufen im Ballermann, hässlich sein, fett sein, Sabine Christiansen.

    Komm schon Phantom - denk mal darüber nach wer denn irgendwelche Werte die du, bestenfalls hoffentlich vielleicht meinst noch repräsentiert - 95% der Deutschen sicherlich nicht. Manchmal glaube ich du bist ein hoffnungsloser Romantiker.

    ---
    Google Suche mit den Stichwörtern:
    rechtsextremistisch motivierte straftaten
    http://www.google.com/search?hl=de&rls=GGGL,GGGL:2006-16,GGGL:en&sa=N&resnum=0&q=rechtsextremistisch%20motivierte%20straftaten&ie=UTF-8&oe=UTF-8&tab=iw

    Arbeite dich mal paar Tage durch.
    ---

    @Gast, 31
    Klar hast du recht - und der Einwand Hitler als Popstar ist richtig, mein ich - das zeigt ja gerade sowas wie Knopp.

    Andererseits wenn Hitler nicht von den Leuten im Hintergrund mit diesem Apparat und Finanzmitteln ausgestattet gewesen wäre - hätte das nicht geklappt. Das siehst du ja auch bei heutigen Popstars ein Medien/Propagandaapparat und Geld/Investoren machen sie dazu - genauso können Medien/Propaganda solch einen Popstar fallen lassen - die Beispiele gibt es auch massenhaft - das ist bei Hitler nicht passiert.

    gruss
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    Das Wort „teutsch“ (deutsch, ursprünglich allgemein "zum Volk gehörig" etc.) bildete sich aus dem germanischen Wort thioda (Volk) - (Adjektiv thiodisk, diutschiu) heraus und entwickelte sich allmählich zu einer Bezeichnung für die Sprache der germanischen Stämme Mitteleuropas (im Gegensatz zur Sprache der angrenzenden romanischen Bevölkerung und zum Latein).

    Das Gebiet, in dem diese gemeinsame deutsche Sprache (in ihren vielfachen Dialektvariationen, s. Dialektkontinuum) gesprochen wurde, nannte man Deutschland. Diese Bezeichnung wurde im 15. Jh. von der früheren Pluralform diutschiu lant, d. h „deutsches Land“ bzw. „Land der Deutschen” gebildet. Gemeint war damit der deutsche Sprachraum in Mitteleuropa und kein Staat.

    D.h. die Wortbedeutung von einem Deutschen (heute) ist eine andere als zu Zeiten Dürers. Damit ist die Frage unerheblich. Ein unbedarftes Benutzen der Worte Deutschland und Deutscher in diesem Zusammenhang ist irreführend und falsch.
  • Gast , 18
    ich würd mich eher fragen ob es dürer wichtig war, dass er deutscher war
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    völlig belanglos
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    ist das eigentlich irgendwie wichtig, dass Dürer Deutscher ist, ich mein ausser, dass man sich vielleicht die Bilder und Zeichnungen auch darüber erschliessen kann. Aber sonst?
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    *hmpf*
    ---------------------------------------------------------

    zu dem im text angeführten beispiel dürers:

    Elisabeth heiratete Kasimir IV. Jagiello am 10. Februar 1454. Diese Heirat verstärkte die Verbindungen der Jagiellonen mit dem HRRdN Kaiserhaus unter den Habsburgern.
    Diese Verbindung ist vergleichbar mit der heutigen EU, in dem jeder Bürger der eigenständigen Mitgliedsstaaten seinen Wohnort frei wählen darf - innerhalb der EU-grenzen.

    Sein Vater kam 1455 nach Nürnberg. 1467 heiratete er Barbara Holper, die Tochter seines Nürnberger Meisters.



    Daher ist einerseits die Annahme, Dürers Vater währe nach Deutschland eingewandert, falsch. Da es Deutschland nicht gab. Andererseits wurde eben das Einflussgebiet der Habsburger mit der Heirat von 1454 auf das Kgr. Ungarn ausgeweitet.
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    soviel Wut
  • Gast , 21
    ich finde es wird auch wieder viel zu viel dramatisiert auf einen sachverhalt.
    Wenn man sich die NPD-Wählerstimmen ansieht und diese wenigen Steigerungen, dann kann nun nicht wirklich von einer ernsthaften Bedrohung der Demokratie ausgegangen werden. Ich habe ein Referat über die NPD gehalten und mich mit ihren Parteiinhalten befasst. Bitte nicht falsch verstehen ich bin weder rechts noch links, sehe mich nunmal als deutscher an und setze mich auch für meine nation ein. nur es wird so viel eingeordent und auf die rechte szene geschimpft, zu recht. aber wenn man mal die wirklichen verhältnisse ansieht, so sind die linken in deutschland so ziemlich stark etabliert. Für mich ist die ganze BRD nur ein linkes Gegenstück zum Dritten Reich. was damals bis in die äußerste perversion übertrieben wurde, ist heute bis in die selbstzerstörerischste eigenvernichtung umgeschlagen. wenn die entwicklung in deutschland weiter so katastroph zu statten geht, dann ist deutschland nur noch eine kulturlose mischmaschgesellschaft , die innerlich vor streitigkeiten völlig zerplatzt. das geht ja schon los mit den ganzen primitiv-türken in deutschland. man muss nur einmal sagen "allah ist ein vollidiot", schon zucken die mit dem messer und wollen dich abstechen. da geht in mir die geballte wut auf, über so viel primitivismus in den köpfen. aber soweit muss man gar nicht mal gehen. es reicht schon hin, sich für ein kopftuchverbot einzusetzen und auf den tisch zu klopfen, dass die türken in deutschland sich mehr anpassen sollten. dann kann man sich garantiert über die nächste morddrohung im briefkatsen, e-mail ziemlich stark freuen. wenn ich das höre geht in mir die wut hoch. mit welchem privileg erlauben sich diese fremdlinge sich so anzumaßen, sie können froh sein, dass deutschland damals überhaupt nach dem 2WK arbeitskräfte im ausland suchte. es ist natürlich auch fehler der damaligen regierung gewesen, weil die das ziemlich beschissen organisierten und die ausländischen arbeitskräfte nach einer gewissen zeit wieder zurückziehen wollten. aber spätestens als die situation aufkam, dass man sich doch für deutschland entschied, hätte es ein umdenken geben solle, . nur wie viele ausländer heute in deutschland über die nation herfallen und gegentreten.
    nur es ist deutschland , land der deutschen . und wenn ausländer hier her kommen, in ein land , was auch seine eigenen kulturelle und gesellschaftliche werte hat, dann ist es für mich ein selbstverständnis, dass die sich hier ANZUPASSEN haben. und wenn jemand mich fragen sollte , was unter ANPASSUNG zu verstehen ist, dann soll er mir eine PN schreiben, weil das zu viel wäre, was da zu sagen wäre, denn da müssten noch zum verständnis so viele andere fakten hinzukommen.
    es ist für mich allgemein ein selbstverständlichkeit, dass wenn ich irgendwohin auswandere in ein land, dass ich die sprach möglichst in einem guten maße erlernte und mich kulturell an die menschen dort orientiere, ihre nation ehre, respektiere und versuche mich miteinzubinden als teil von denen. das wäre so ziemlich das problem in deutschland. wenn ich aber sehe, dass sehr viel ausländer wie barbaren hier in deutschland leben, in gebäude einbrechen, unsere nation mit füßen treten, dann ist auch nicht wunderlich, dass die rechtsradikalen an zuwachs bekommen.
    das schon immer viele menschen nach deutschland eingewandet sind, ist eigentlich seit dem mittelalter bekannt. wer weiß, woher meine vorfahren kamen, kann ja auch egal sein, das spielt auch keine rolle. was eine rolle spielt, wo man nun schließlich hingehört. man kann sich gar nicht als "weltbürger" ansehen, weil die welt zu groß ist, es gibt dinge im leben, da muss man sich einfach für entscheiden. menschen, die keine wurzeln schlagen, die sterben, weil ihnen etwas fehlt. ist meine meinung. ein gutes beispiel hierzu wäre der albrecht dürer. seine eltern sind nämlich aus ungarn damals nach deutschland umgesiedelt. und das ist kein einzelfall. millionen sind nach deutschaland im laufe der letzten jahrhundete eingewnadert. nur es gibt ganz gewaltigte unterschiede zu den einwanderern von heute.
    die menschen, die damals nach deutschland kamen, mussten deutsch so schnell wie möglich lernen, das kam automatisch. macht ja sinn. die waren gezwungen hier sich völlig anzupassen, ansonsten wären sie hier von den deutschen zu land nie aufgenommen wurde. sogar dürers eltern haben ihren ungarischen familiennamen eingedeutscht, dürer ist sozusagen eine eindeutschung. dürer selbst als kind einer einwandererfamilie, wird heute total als deutscher angesehen, völlig zu recht, denn das war er auch. und warum,weil er einen deutschen famileinnamen trägt, deutsch sprach, in deutschland aufwuchs, das alte deutsche kunsthandwerk übernahm und fortführte,... und und und.
    die heutigen kinder von einwndererfamilien weisen in keinster weise dieses verhältnis zu deutschland auf. es gibt natürlich ausnahmen, aber die sind gering. und das ist für mich der knackpunkt. wenn ausländer sich in deutschand so integrieren , regelrecht verschmelzen mit der hier ansässigen deutschen bevölkerung, so wie es schon immer war. (stichwort: dürer). dann gäbe es viel weniger probleme mit rechtsextremismus, weil so der nährboden wegfallen würde für sinnlos rechtsextremistiches gedankengut
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    anbei

    Klaus Ernst

    "Mit sechs Freunden versandte er am 12. März 2004 via E-Mail einen Aufruf zur Gründung der Initiative Arbeit und Soziale Gerechtigkeit. Die Plattform plädierte für ein politisches Bündnis, das zur Bundestagswahl 2006 eine wählbare soziale Alternative werden sollte. Schon in der ersten Woche fanden sich 300 Unterzeichner. Sechs Wochen nach Veröffentlichung waren es 2.200.

    Sie schloss sich kurz darauf mit der in Norddeutschland entstandenen, christlich-globalisierungskritisch geprägten Wahlalternative zusammen. Zunächst war Ernst Vorsitzender des Vereins WAsG e.V., seit Januar 2005 gehört er dem Gründungsvorstand der daraus hervorgegangenen Partei WASG an.

    Im Sommer 2004 wurde Ernst auf Antrag des Parteivorstandes aus der SPD ausgeschlossen."

    https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Ernst
  • ratzekatze
    ratzekatze
    .
  • Gast , 31
    ---- das dann noch hierzu, extended version ----

    Nein, Puppe Hitler war nicht nur ein Pausenclown,
    er war die Integrationsfigur, das Getriebesymbol,
    der Rockstar. Er war das Markenzeichen. Warum sind
    Männer, Frauen, Kinder reihenweise ausgeflippt, wenn
    er sich durch die Straßen fahren ließ? Wie hat er es
    geschafft, trotz der Erfahrungen des 1. Weltkriegs
    einen zweiten zu verkaufen?


    Das ist jetzt wieder einfach, vor allem vom heutigen Stand-
    punkt. Ich hatte früher mit allerlei 'Zeitzeugen' zu tuen und
    die Begeisterung für diese Figur war in etwa so, als wenn
    heute 60-, 70jährige von Elvis, Bill Hailey und Rock 'n' Roll
    erzählen.
    In einer südwestdeutschen Stadt auf dem Marktplatz kam
    es dann zu einem unerwarteten Aufeinandertreffen.
    Eine Gruppe (Fast-?)Rentner kam auf eine Gruppe Punks
    zu, die gerade Flugblätter gegen die Volkszählung ver-
    teilten, und eine kam nah und sagte verschwörerisch:
    "Wir haben früher auch sowas gemacht.. gegen den Staat."
    Punk: "Aha... soo.."(*blöd guck*)
    sie:"Ja!! Flugblätter und Plakate und Treffen - alles.. "
    Punk: " gegen... Adenauer? Für Wohlleb?"
    -- Ihr Mann kommt dazu: "Neee! Früher!"
    (ich denke: Früher == Führer)
    sie:"Wir waren überzeugte Anhänger von Adolf Hitler.
    Sind wir heute noch.."
    Mann: "Frau, das darf man doch heute nicht sagen.."
    sie:"Pah!"
    ich:"Hier, auch ein Flugblatt?"
    ------- ja, nahm eins und unterhielt sich noch eine
    Weile mit der Gruppe deneben, die rumhingen und sehr
    schnell der reinen Verzweiflung nahe waren, wie dieser
    Punk, doch schon amüsiert, aus der sicheren Entfernung
    des Worte-Nicht-Verstehen-Könnens beobachtete. (Die Ge-
    fahren des Pausemachens)

    Was ich mit dem kühlen Bericht dieses kleinen
    Schlüsselerlebnisses sagen will:

    Er war der Wedel, der den Staub des Alltags weg-
    fegte, ein glanzvoller Auftritt, einen Eimer Charisma,
    da ein fester Blick, dort 'ne Hand gedrückt, ein paar
    Scheine versprechen, Orden, Titel, Ehrenzeichen,
    Beförderungen in der Hierarchie eines von Dutzenden
    Partei-Vereinen. Beschwörung von Einheit und Blut und
    Boden, Vorsehung des Einen, Blindheit aller Anderen.

    Wenn er wegfuhr stellte er sicher, daß die begleitende
    Kolonne wieder genug Staub aufwirbelte, damit keiner den
    Unterschied von Alltag zu Führerbesuch¹ vergeßen konnte.
    Und dann kam er ab und zu über seltsame Wege:
    "Da, unser Führer im Radio (neu!!), in der Wochenschau,
    in der regionalen Ausgabe des Völkischen Beobachters.

    Diese überlebensgroße Integrationsfigur hat einiges mög-
    lich gemacht, was die Nazis heute nie auf den Lappen be-
    kommen werden. Zum einen haben sie keine solche Figur,
    zum Weiteren gab es ja diese Figur, die heute immer noch
    weit ausstrahlt. (Zum Dritten waren die damaligen Nazis im
    Ganzen nach vorne, in die Zukunft, ausgerichtet, die heut-
    igen sind das aber in eben diese Vergangenheit... nur zur
    Vollständigkeit.)

    Er hatte Unterstützer, die mehr oder weniger skrupellos
    im Großen oder Kleinen die propagierten Ziele durchsetzten.
    Ob sie einfach das taten was heute jeder tut, wenn er sich
    Regeln und Gesetze hält, ohne zu hinterfragen, ob die
    überhaupt einen Sinn machen oder ob er sich und sein
    Gewissen hinter sich ließ und zum totalen Instrument der
    totalitären Befehlskette wurde, ist ziemlich egal - es geht
    mir nicht darum Schuld zuzuweisen, es geht darum einen
    kleinen Geschmack des kleinen Faschismus, des 24-hour-
    fascism zu vermitteln.
    Daß diese Leute, ohne den kleinsten Bruch in ihrer Vita,
    Kaiser, Weimar, Hitler 'dienten' und dann auch noch einen
    Nachfolgestaat hinwarfen, das sind ganz andere Geschichten.
    (Die Bernt Engelmann gar nicht schlecht aufgeschrieben hat.)

    ...
    Auch gelesen: das mit der SA. Es war einfach das übliche
    Spiel: gegeneinander ausspielen... und im Blick auf Krieg,
    der Hitlers einzige Vision war, die ihm Sprit gab, alle
    Hindernisse zu überwinden und Millionen zu begeistern, war
    nunmal die Maschine Reichswehr interessanter, als die SA,
    die zudem noch ein Aufstiegshindernis für die SS war.
    Das ist eines der Merkmale aller streng hierarchisch ge-
    ordneten Gruppen: die Intrige, das Gerücht, der nicht offen
    vorgebrachte Vorwurf, die geheime Anschuldigung als
    Machtmittel. Der gnadenlose Kampf der Säulen des Systems
    um mehr Macht, denn mehr Macht heißt mehr Geld und mehr
    Geld heißt mehr Leute und mehr Leute heißt mehr Macht.

    Die SA forderte die Einlösung eines Versprechens: sie wollte
    die Reichswehr übernehmen, Volksarmee werden - das hätte
    einen Krieg (eigentlicher Plan: 1945) weit in die Zukunft
    geschoben. Die Bilanzprognosen für 1940 warfen dann end-
    gültig Alles um, es hieß: Polen oder Pleite.
    Genau betrachtet hätte der Reichsgeneralhauptbuchhalter
    im zweiten Quartal 1939 sagen müssen:" Mein Führer, wir
    sind entweder in einem halben Jahr Pleite oder wir können
    unsere Misere mit einem verfrühten Krieg etwas hinaus
    schieben."

    Daß dieser Wahn, einen Krieg führen zu wollen, zu müssen,
    Ursachen hat und diese in der Vergangenheit liegen, ist
    so klar.
    Der erste Weltkrieg endete nicht am 11. November 1918,
    auch nicht am 11. November 1938, vielleicht im Mai 1945.
    Aber festlegen, darein verbeißen will ich mich nicht.
    Aber ohne diese omnipotente Führerfigur², die, aus Sicht
    der Anhängerschaft, nur Gutes wollen konnte, die Gott
    gleich über den Tiegeln schwebte und ermahnend von den
    Wänden blickte, wäre es für die tragenden Teile dieser
    Melo-Mega-Tragödie nicht sehr gut möglich gewesen ihre
    Interessen wirkungsvoll in die kleinste Stube zu bringen
    - und die Leute dort heraus, zu den Fahnen, den Spaten,
    den Waffen - oder wie kam meine Oma zu der Ehre an einer
    eigenen Drehbank Granaten drehen zu dürfen?
    Mit bleibender Erinnerung: ein Rohling fiel ihr übel auf die
    Hand - aber das fiel nicht auf, ein paar Brüder fielen eben-
    falls.
    _________________________
    ¹)Ich erinnere - wie wohl jeder, der so etwas erlebt hat -
    noch ganz genau an das eine oder andere Konzert in den
    frühen 80ern - Sensationen, die tief unter die Haut gingen,
    was nicht wirklich wundert, war die Musik doch fähig die
    Knochen vibrieren zu lassen - und es war nicht das reine
    Konsumieren, es war das Mitgestalten, das aktiv Teil
    nehmen/geben. Dies ist nicht nur ein reines Konsumerleb-
    nis (Karte kaufen, rumstehen, klatschen, heimgehen), du
    bist für eine Zeit ein Teil des Ganzen. Das sind Überlegungen,
    die eher mit dem Phänomen Massenveranstaltung und deren
    Sog zu tuen haben. Der Möglichkeit sich zu identifizieren, sich
    nützlich zu machen - weniger bei Konzerten - als bei politischen
    Ereignissen, zudem eine Gruppe für sich in Anspruch nimmt - Hey,
    das ist angewandter Futurismus! - die bewegung zu sein und mit
    allen für Viele sonst unerreichbaren gadgets lockt: Technik, Ge-
    schwindigkeit, Motoren, Macht über Motoren! Abenteuer! Krieg
    und Heldentum! Ausbruch aus der Öde und dem schon jahrzehnte-
    lang sichtbaren Endpunkt der Bemühungen - schließlich war trotz
    Wirtschaftskrise und Republik die Gesellschaft immer noch so starr
    wie zu Kaiser's Zeiten.

    ²) Nicht vergessen: diese Nazi-Partei, war nicht eine Partei, die
    die politische Landschaft dominieren wollte, es war eine quasi
    -religiöse Bewegung: wer nicht für uns ist, ist gegen uns. Und
    Hitler war Prophet und Gott in Personalunion. Was hinter den
    Kulissen vor sich ging ist eine ganz andere Sache: dort wurde
    natürlich Tacheles geredet, die Ziele waren klar und man über-
    legte sicher das eine oder andere ohne den süßlichen Überzug
    des öffentlichen Kitschstückes.
  • Gast , 8
    Es ist soviel einfacher, sich von BILD und Co und von Sekten und Religionsgelaber einlullen zu lassen, als sich ernsthaft mit der Historie zu befassen und Parallelen zu ziehen zum Heute.
    Hätten alle dies spätestens nach dem 1.Weltkrieg getan, wäre es nicht zum "Dritten Reich" gekommen.
    Meiner Meinung nach sind z.B. auch heute wieder dieselben Kräfte am Werk, welche danach streben, u.a. die Leibeigenschaft wieder einzuführen, welche seit dem Mittelalter schon ihr Unwesen getrieben haben.
    Sie heißen heute: Banken und Konzerne,was früher Adel und Kirche war.

    Alle Parteien, einschließlich der sogenannten "Linken", sind lediglich deren Handlanger, wie sie es immer waren.
  • Gast , 30
    Nicht zu vergessen die neuen christl. Konservativen, die den Boden ebnen für Weiteres und in den Medien Schlüsselpositionen besetzen.
    Hierzu:
    🔗
  • Gast , 24
    so isset dat globale doof;)

    Aber mal ernsthaft - natürlich haben die neuen dazugelernt und sind ziemich schlau darin sich die "neuen medien" zunutze zu machen, wie zum Beispiel diese Artikel in der Telepolis zeigen:
    Schwarz-weiß-rot TV:
    https://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23655/1.html
    Virtueller Aufmarsch von Rechts:
    https://www.heise.de/tp/r4/artikel/23/23872/1.html
    Wie Neo sind die Nazis?
    https://www.heise.de/tp/r4/artikel/18/18542/1.html

    Und die "Hackthenazis-Aktionswoche"
    https://www.heise.de/tp/r4/artikel/20/20086/1.html

    Nur mal ein paar Kleinigkeiten ....

    gruss
  • Gast , 29
    Alles richtig. Wir sind aber heute ein globales Dorf geworden und Faschismus hat auch gewachsen. Er hat verschiedene Gesichter...
  • Gast , 24
    SPD = salonbolschewistischen Klageweiber
    PDS/DIE Linke = untoten Kommi Säcke
    Der Rest = schein_depressieven a_schgeigen

    so.siehts.aus
  • efwe
    efwe
    -- Hau rein die alten untoten Kommi Säcke und die feigen salonbolschewistischen Klageweiber--

    joo--zusammen mit gewissen schein_depressieven a_schgeigen--
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    wann genau hat man sich in deutschland mit seiner schuldfrage beschäftigt? (mal von der kultur-wissenschaftlichen ebene abgesehn)
    war es direkt nach dem krieg? im ersten aufschwung? ...
    was ist mit den 68ern passiert?
    funktioniert das verführen und führen nicht bis heute? (Faust)
    was ist genau die deutsche identität?
    was war die errungenschaft der fifa-wm06? gibt es paralellen zu olympia 36? was ist täuchung und propaganda heute?
    sind die probleme der grossen koalition heute ähnliche wie der von 1930?
    ist der euro und die eu die neuauflage grosseuropäischem denken?
    ist die föderalismusreform ein rückschritt in die kleinstaaterrei oder ist es als versuch zusehen das konstrukt brd endgültig den gnadenstoss zugeben? wer trieb den föderalismus voran? oder soll es uns vor einer weiteren "diktatur" schützen? wem dient sie?
    sind eu subventionen die zementierung der abhängigkeiten der 3. welt
    von uns?

    usw

    einfach mal aufmerksam durchs leben gehen. wer antworten will muss sich erstmal fragen stellen.

    anbei:

    einwurf
  • Gast , 24
    Knopp ist nicht das Maß aller Dinge richtig. Das Problem ist aber, daß es in Deutschland wiedervereinigt eine Art staatlichen Antifaschismus gibt, der zwar in Historiker und engagierten Kreisen nicht verbindlich ist - allerdings z.B. in der Schule gelehrt wird und die Meinung einer großen Masse repräsentiert - mal mehr mal weniger. Die Basis all dieser Strategien ist es, den Faschismus als ein temporäres, beinahe schicksalhaftes Ereignis darzustellen, und nicht als ein mögliches Instrument kapitalistischer Herrschaft. Es wird so getan als ob mit 33 die Geschichte aufgehört hätte. Dem ist nicht so, 99,9% des Alltagslebens sind weitergelaufen, es war keine Revolution keine Machtergreifung sondern ein kontinuirliches Weiterführen vorhandener Strukturen. Es wurde keine Vorstände (außer z.B. jüdische), keine Beamten kein garnichts ausgetauscht. Die "Führungsclique" um Hitler hat keine wirkliche Macht gehabt.
    Daraus folgt auch z.B. daß der Krieg als Unglück gesehen wird, dabei ist Krieg fast immer nur die bewusste Zerstörung von Produktivkapital, um es hinterher wieder aufbauen zu können. So wurder auch mit dem zweiten WK unglaublich viel Geld verdient.

    Der Krieg war von Anfang an Ziel und wichtigste Aufgabe des faschistischen Deutschland - dazu musste die Wirtschaft bestimmte Maßnahmen ergreifen um diesen durchführbar zu machen. Diese Maßnahme hieß NSDAP und CO.

    Der Faschismus ist so gesehen eine stille Reserve des Kapitals die in bestimmten Situationen mobilisiert werden kann um z.B. oben angesprochenen Ziele zu erreichen.
    Natürlich wohnt diesem ein gewisses Verselbstständigungspotential inne. Dies hat man historisch gesehen als die SA wirklichen "Nationalsozialismus" wollte, also eine Enteignung des Industriekapitals, es kam zu einer Parteiinternen Säuberung

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gregor_Strasser

    Weiter dient der Personenkult um Hitler denen die behaupten die Mehrheit der Deutschen hätte nichts gewust, es seien dunkle Machenschaften einer Clique gewesen, von denen niemand etwas ahnen konnte. Das ist die große Lebenslüge der "Dabeigewesenen" - sie alle wussten es - sie alle sind mitverantvortlich.

    Das eigentliche Problem aber ist eben nicht die Geschichte sondern das was heute abläuft. Und zuletzt in der Debatte um die neuen Rechten sieht man, daß mit derselben Verlogenheit und Stümperhaftigkeit gegen die "Neuen Nazis" vorgegangen wird wie gegen die Alten damals.
    Denn was bei weitem historisch am wenigsten diskutiert wird sind die Fehler, die vor allem SPD und KPD in der Weimarer Republik gemacht haben. Die SPD gefangen in einem Reformismus, der glaubte mithilfe der Parlamente ließe sich der Nationalsozialismus stoppen, die KPD schon ganz unter dem Einfluß Moskaus, und Stalins Salamitaktik erklärt seinerzeit die SPD und nicht die Nationalsozialisten zum Hauptfeind. Das Ergebnis kennen wir auf der einen Seite die Ermächtigungsgesetzte und die Zerschlagung der SPD auf der anderen Seite der Hitler-Stalin Pakt.

    Auch heute glauben viele, man könne die Nazis mithilfe der Parlamente und der Demokratie stoppen. Diejenigen verkennen, daß die Nazis sich der Parlamente nur bedienen um sie zu zerschlagen, um Finazierung zu erhalten der eigentliche Kampf aber tobt auf der Straße in "National Befreiten Zonen". Auch ein Verbot bringt es nicht.

    Deshalb ist es so wichtig Theorie und Historisches Verständinis mit einem physischen Entgegentreten zu kombinieren.

    Getreu dem Motto:
    "Schlag die Ratte wo du sie siehst!"
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    mir war das in der Schule eigentlich auch zuviel. Es kommt mir so vor als hätten wir in Geschichte und Politik nur die Weimarer Republik und das dritte Reich durchgenommen. Allerdings ist bis auf seltsame Klischees und eigentlich nix Besonderem kaum etwas Wichtiges angesprochen worden, wenn ich mir hier mal richtig umschau.

    Leider fördert Schule eigenständiges Denken in keinster Weise und so kommt es dann dazu, dass man erkennen muss mit fast 30 Jahren nix Wirkliches gelernt zu haben ausser das bisserl Malerei.

    Aber gut, besser spät als nie
    und mach du es mal besser enrico, ich war ja immer zu faul auch noch ausserhalb der Schule zu lernen, eben weil ich auch nicht für mich selbst gelernt hab sondern für die Schule und für Noten ....

    Jo, war mir ein inneres Bedürfniss dass mal hier so öffentlich auszuposaunen :)
  • Gast , 21
    ich hab mir mal die letzten kommentare durchgelesen und muss mich hier nicht verstecken.
    @RoWo [heute um 22:04]:
    ich find das vollkommen berechtigt, was RoWo gesagt hat. Ich erlebe es tagtäglich,wie scheiße eigentlich die gesellschaft in mancher hinsicht ist. Besonders wenn ich anderen Jugendlichen zuhöre, wie die so von sich aus erzählen, dann frag ich mich, was diese gesellschaft noch für perspektiven hat. es gibt ja noch einige, die wissen, was sie wollen und tun im leben, was sie erreichen wollen an zielen. aber viele "chillen" lieber den ganzen tag ab, möglichst mit "etwas" "alk" und es wird den ganzen tag nur drauf gelauert bis es wieder abends wird und man zu irgendwelchen partys loszieht. dann geht es nocheinmal richtig mit alk zur sache, drogen, ..ect. halt das ganze. ich selber brauch das nicht, und für mich sind das keine partys mehr. eherlich gesagt wäre mir das primitiv hoch 10. aber viele jugendliche ticken nur noch. woran das liegt. vielleicht die beschissene erziehung an den schulen, die mediengesellschaft und das ganze umfeld heutzutage, ausländerprobleme(fehlgeschlagene intergration), schlechte wirtschaftslage(mir muss keiner ankommen, mit diesjährigen wirtschaftswachstum, bei so vielen staatlichen verzweiflungsakten und subventionen, kann die konjuktur nur etwas ansteigen, ansonsten wäre das ja schon mehr als katastrophal).
    die medienbeeinflussung find ich mit am schlimmsten. irgendwie merkt man das, wenn man so die generationen vergleicht und altergruppen. die ganze artikulation vieler junger menschen im vergleich zu 10 jahre älteren oder mehr ist gewaltig.
    @Herr Lehmann [heute um 22:07]:
    ich habe mal dem deutschen mode designer karl lagerfeld zugehört und fand das ziemlich beeindruckend, was er so sagte und dachte. er selber meinte, dass die heutigen deutschen generationen sich bald mehr gedanken über hitler, reich , juden ect. machen, als die leute, die eigentlich zu der zeit lebten und das mit beeinflussten, als ob diese schuld regelrecht verschoben wurde. ich selber machte diese beobachtung auch schon lange , hab das jetzt aber noch nicht so tief verinnerlicht. doch im nachhinein, wie stark die nationale vergangenheit wie ein schatten über die jungen generationen laste ist echt schlimm. man merkt das ja noch nichteinmal. es vergeht so gut wie kaum ein tag , wo nicht irgendeine assoziation mit dem dritten reich stattfindet. irgendwo ist das in meinen augen auch nicht mehr schön.
    natürlich sollte das, was damals geschah dem nachwuchs vermittelt werden und daraus auch eine menschliche lehre für die zukunft abgeleitet werden, eigentlich muss das sogar sein, aber nicht den heutigen generationen das als last in form einer metallkugen am bein anbinden.
    und nachdenke find ich gut. aber was nützt nachdenken, wenn nicht auch mal endlich taten folgen.
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    ich gehöre ja zu der Sorte Doofs, die noch nicht mal Zeitung liest,
    zum Glück hat mir eine meiner Schülerinnen letzte Woche https://www.perlentaucher.de/ gezeigt :) aber darauf wollte ich jetzt nicht hinaus. Auch ohne eine lange Liste mit Büchern gelesen zu haben könnte man Vieles wohl verstehen, wenn man sich mehr Zeit nehmen würde als die üblichen 5 Sek zum schauen und dann nochmal 10 zum Schreiben oder so. Schön, dass du da mal nen Balken vorschiebst. Aber bitte "die Lösung" das nächste Mal erst 14 Tage später verraten, dann habe ich vielleicht auch ne Chance selbst draufzukommen
  • kiluga
    kiluga
    ach kater wer möchte denn heute noch wirkliches hirnfutter haben. die meisten bilden sich ein ihr hirn fit zuhalten zu ölen indem sie einmal am tag die zeitung überfliegen und dann genüßlich auf nen klo suduko spielen..
  • RoWo
    RoWo
    @Gast, 24: Knopp ist natürlich nicht das "Maß aller Dinge", der ist schließlich selber nur Journalist ;) Trotzdem gut, daß du dir die Mühe des Suchens gemacht hast. Das können leider viele WWW-Benutzer nicht.

    @Herr Lehmann: Die "innere Bequemlichkeit" wird uns leider wohl über die nächsten Jahre(Jahrzehnte) hinweg "beschäftigen".

    @ratzekatze: Ja, so bleibt es spannend ;)
  • ratzekatze
    ratzekatze
    @RoWo :)
    ne nich missverständniss, da wollt ich drauf raus :))
    ick meine aber, dass wir sooweit vom thema damit nicht weg sind - am ende machens grad die "unterthemen" spannend, drüber zu diskutiern
    ------------------
    @Gast, 24 ick könnt dir knutschen :D
    aba uffjepasst - sonst haut herr knopp nochn nächsten teil raus
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    "Hier muß man wirklich jeden möglichen Hinweis geben, damit jemand nachdenkt." (RoWo)

    wohl wahr

    und genau das ist auch der grund warum ich ungern hinweise gebe - der sprung ins wasser ist interessanter.
    bzgl dieser thematik gibt es für mich kaum unterschiede zu den 70er oder 50er oder 40er oder 20er usw..
    denn
    solang die innere bequemlichkeit angenehmer ist als sich zu bewegen, haben polemiker, egal welche ziele sie verfolgen, mit bart oder ohne, gläubig oder ungläubig, immer leichtes spiel - siehe aktuelle ratiopharm werbung "world in balance" - illegale einwanderung aus afrika - impfstoffe/fälschungen: freie pharmafabriken vs. pharmariesen - siehe auch punx' hinweise. - könnte man ins unendliche ziehen die ganze sache - da gerade die zusammenhänge das interessante sind- beschäftigen kann sich jeder selbst ( nach seiner facon) damit

    und wie die katze meint - solang die eltern und grosseltern hier meinen sie müsste sich nicht damit beschäftigen, sollten sie sich über ihre "pisa-generation" nicht wundern - da hilft auch kein "arbeit macht frei"-geschreie .

    in diesem sinne nährt das fett im kopf- das ist gesund :))
  • Gast , 24
    Guido Knopp und die Frauen des Führers fielen nicht in Stalingrad, sondern im Wohnzimmer während der Schäferhund sich am Schwanze leckte, in böser Vorahnung, daß es drei Meter unterhalb Berlins kein Hundefutter gibt, weil der Arzt des Führers an Amnesie litt. Oder die Entscheidungen fielen am Obersalzberg als eine bisher unbekannte Metress des doch schwulen Führes sich einen Dildo in Form eines Eisernen Kreuzes reinrammte, was Göring, dem manisch Depressiven so gut gefiel, daß er neue Drogen entwickeln ließ, die Deutschland in den Untergang trieben. Speer glotzte und baute Sandburgen am Ostseestrande um Breker zu beeindrucken - denn ohne die ging garnichts.

    Den Balken über dem Munde kann ich nur so verstehen, daß dem ganzen Personenkult um Hitler mal das Maul gestopft gehört, damit die Verantwortlichen benannt werden können.

    Zu brauchbarem Antifaschismus gehört Auseinandersetzung mit Fakten - ich erinnere nur an den Staatlichen Antifaschismus der DDR - und die Situation nach der Wende als Rechtsextreme aus de Westen bis heute erfolgreich Angefangen haben Strukturen aufzubauen. 1992 - beim Antifschistischen Ratschlag in Dresden haben wir mit 400 Leuten in Dresden Demonstriert mit der FOrderung "Dresden darf nicht Hauptstadt der Nazis werden" wurde belächelt. Jetzt ist 2006. Die Zahlen sind bekannt.

    Viel Mühe gemacht?
    Die Liste zusammenzubekommen dauert mit GOOGLE weniger als 45 Sekunden:
    Hitler, Großindustrie, IG Farben, Reparationen, IBM, Holocaust

    Danach braucht man nur noch das ein oder andere Buch bei Amazon bestellen - nochmal 10 Minuten.

    Übrigens zeichnet sich bei den Neuen Rechten eine ähnliche Entwicklung ab. Hier empfehle ich den Standart "Handbuch des deutschen Rechtsextremismus"

    🔗

    Der.Führer.war.ein.armes.Schwein.er.hatte.keinen Führerschein.
  • RoWo
    RoWo
    @ratzekatze: Nein, Mißverständnis. Meine tägliche Beobachtung ist leider, daß nicht so sehr die Kinderchen "verblöden" (trotz vorhandenem IQ), sondern besonders ihre "Erziehungsberechtigten", die natürlich für die "Blödheit" ihrer Kinder hauptsächlich verantwortlich sind, weil sie nicht mehr erziehen wollen. Würde man eine Pisa-Studie für die Eltern durchführen, wären die Ergebnisse mit Sicherheit noch kastastrophaler als die für die Kinder.

    Die "Riesenliste" ist leider notwendig, sonst geht heutzutage (fast) nix mehr. Es ist auch kein Wunder, wenn man sich die "Qualität" der Medien vor Augen führt, von denen die Bürger heute maßgeblich manipuliert werden.

    So, nun sind wir aber weit abgeschwiffen von ursprünglichen Thema ;)
  • ratzekatze
    ratzekatze
    na wie jetzt nu: erst braucht man ne riesenliste um selbst mal die zellen anzuschalten , daran sind dann die armen doofen pisakinder schuld ( die meisten hier sind ja schon ein weilchen aus der schule raus und bestenfalls die eltern der getesteten, mit deren propagierter "doofheit" man üblicherweise trotzdem selbst nichts zu tun hat, aber notfalls hält die ganze sache gerne mal als entschuldigung für eigene "unachtsamkeiten" her ) aber andrerseits sagen: ich will dat nich mehr hören , ick will dat nich mehr sehn, es quillt mir aus den ohren raus - warum sind die kinder heute nur so dämlich?

    lautvorsichhinbrabbelnd

    ich
    *!*
  • RoWo
    RoWo
    @kiluga: Das wäre schön, wenn man das verlangen könnte. Moralisch gesehen, kann man es verlangen, aber praktisch gesehen, in einem Land der Pisa-Idioten, funktioniert es nicht. Hier muß man wirklich jeden möglichen Hinweis geben, damit jemand nachdenkt.

    @Gast, 24: Interessante Literaturliste, hast dir viel Mühe gemacht.
  • ratzekatze
    ratzekatze
    *prust*
    :D:D:D
    *!*
  • Erwin Moser
    Erwin Moser
    die links find ich gut... den rechts weniger....
  • Gast , 22
    ich finde die links sehr gut !
  • Gast , 25
    toll
    bis n helt
  • kiluga
    kiluga
    RoWo man kann sich auch mal die müe machen und sich informieren.. wenn man nix begreift.. aber immer nur schön oberflächig bleiben..
  • Gast , 24
    Die Puppe Hiter lenkt nur ab. Bis heute. Weder die NSDAP noch der Pausenclown Hitler haben je wirklich eine entscheidende Rolle gespielt. Die Personifizierung des deutschen Fschismus ist eine Vereinfachung, die denen in die
    Hände spielt, die bis heute ein Interesse daran haben, und zukünftig haben werden, die Hintergründe zu verschleiern.

    Wer sich Interessiert (kleine Auswahl):

    Kurt Gossweiler, Großbanken Industriemonopole Staat, Ökonomie und Politik des staatsmonopolistischen Kapitalismus in Deutschland 1914-1932, Berlin 1971

    Auseinandersetzung zwischen dem Weltimperialismus und der sozialistischen Sowjetunion (1917-1945), Berlin 1967, S.48
    Lew Besymenski, Generale ohne Maske, Berlin 1963

    Dietrich Eichholtz, Wolfgang Schumann (Hrsg.), Anatomie des Krieges, Neue Dokumente über die Rolle des deutschen Monopolkapitals bei der Vorbereitung und Durchführung des zweiten Weltkriegs, Berlin 1969

    Wolfgang Schumann, Ludwig Nestler (Hrsg.), Weltherrschaft im Visier, Dokumente zu den Europa- und Weltherrschaftsplänen des deutschen Imperialismus von der Jahrhundertwende bis Mai 1945, Berlin 1975

    William Dodd, Martha Dodd (Hrsg.), Diplomat auf heißem Boden, Tagebuch des USABotschafters William E. Dodd in Berlin 1933-1938, Berlin o.J.

    Georg Solmssen, Vortrag: Entwicklungstendenzen und Weltwirtschaftliche Aufgaben der deutschen Großbanken, gehalten in Zürich am 5. Februar 1930 auf Einladung der Deutschen Handelskammer in der Schweiz, Berlin 1930

    Günter Rosenfeld, Sowjetunion und Deutschland 1922-1933, Berlin 1984

    Wolfgang Ruge, Wolfgang Schumann (Hrsg.), Dokumente zur deutschen Geschichte 1919-1923, Frankfurt am Main 1977,

    Stephan Malinowski, Vom König zum Führer, Deutscher Adel und Nationalsozialismus, Frankfurt am Main 2004

    Kurt Gossweiler, Kapital, Reichswehr und NSDAP 1919-1924, Berlin 1982

    Joachim Petzold, Die Demagogie des Hitlerfaschismus, Die politische Funktion der Naziideologie auf dem Wege zur faschistischen Diktatur, Berlin 1982,

    James Pool, Suzanne Pool, Hitlers Wegbereiter zur Macht, Wie mit geheimen deutschen und internationalen Geldquellen Hitlers Aufstieg möglich wurde, Bern/München 1982

    Ulrike Hörster-Philipps, Großkapital und Faschismus 1918-1945, Dokumente, Köln 1981,

    Eberhard Czichon, Wer verhalf Hitler zur Macht, Zum Anteil der deutschen Industrie an der Zerstörung der Weimarer Republik, Köln 1967

    Klaus Scheel, Krieg über Ätherwellen, NS-Rundfunk und Monopole 1933-1945, Berlin 1970

    Wolfgang Ruge, Monopolbourgeoisie, faschistische Massenbasis und NS-Programmatik in Deutschland vor 1933 in Dietrich Eichholtz, Kurt Gossweiler (Hrsg.), Faschismusforschung, Positionen Probleme Polemik, Berlin 1980

    Henry Turner, Legende und Wirklichkeit, Hitlers Rede vor dem Düsseldorfer Industrie-Club am 26. Januar 1932, Düsseldorf 2001

    Dirk Stegmann, Mitteleuropa 1925 – 1934 – Zum Problem der Kontinuität der deutschen Außenhandelspolitik von Stresemann bis Hitler in Bernd-Jürgen Wendt (Hrsg.), Industrielle Gesellschaft und politisches System – Beiträge zur politischen Sozialgeschichte, Bonn 1978

    Wolfgang Ruge, Deutschland 1917 – 1933, Berlin 1967

    Ulrike Hörster-Philipps, Großkapital, Weimarer Republik und Faschismus, Konzeptionen und Aktivitäten des deutschen Industrie- und Bankkapitals zur Zerstörung des bürgerlichen Parlamentarismus und zur Errichtung der faschistischen Diktatur 1918-1933 in: Reinhard Kühnl, Gerd Hardach (Hrsg.), Die Zerstörung der Weimarer Republik, Köln 1977,
  • RoWo
    RoWo
    Du meine Güte, hier läuft ja mal wieder alles aus dem Ruder ;)

    Du hättest die Links vielleicht direkt von Anfang an unter das Foto setzen sollen, dann wären (vielleicht) einige Mißverständnisse ausgeblieben. Die Formulierung "mit schickem balken" ist natürlich etwas grenzwertig, aber das kennt man ja von dir ;)
  • Gast , 18
    jep prost
    diese thematik wird die deutschen niemals wirklich loslassen
    als ich im zarten alter von 14 jahren in england einen pockennarbigen türken, der mit mir ausgehen wollte hab abblitzen lassen, wurde ich fortan von der gesamten truppe um ihn herum, mit dem hitlergruß gewürdigt. ich hab mich damals selbstverständlich auch gefragt was hatte ich den damit zu tun??? das waren doch generationen vor mir. ich bin jahrgang 64. damals wurde mir sehr schnell klar, dass man überall mitlaufen kann, wenn man zu bequem ist sich seine eigene meinung(indem man sich informtiert) zu bilden.. ich bin zwar in deutschland geboren, aber ich werde niemals patriotische gefühle entwicklen und diese halte ich auch bei allen anderen nationen als die quelle vielen übels, indem die massen sich ohne selber wirklich zu denken, gerne anschließen.
    und dann knallt´s wieder hier und wieder da....
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann

    fahne

    fahne

    fahne

    reiseimpression 44

    easy red


    easy red

    schweigend

    i can't write lefthanded

    es hat nichts mit einem podium zutun - eher mit einer verklemmtheit des rezipienten gerade in deutschland mit seiner geschichte umzugehen - wie die beispiele oben zeigen ist völlig unerheblich ob ich bilder von einzelschicksalen oder zerbomte strassen zeige - in meinen reiseimpression 43-45 (europa) oder 80-85 (afrika) oder nahost(95-02) befinden sich genug aufnahmen davon - der rezipient geht meist unberüht an diesen vorbei - erst bei bildern von "führern" wenden sich sich empört zu. schreien von altem sc.heiss und man solle sie doch damit verschonen. oder es kommen leute die meinen man möge doch mal was anderes zeigen. nun wohl an, zeigt was anderes...
    ---------------------------------
    prosit zurück :))
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    und prost
  • kiluga
    kiluga
    auweia.. hier brauche ich erst mal nen bierchen.. sonst noch wer?.. dann mal relaxt zurück lehnen und lesen..
  • Gast , 22
    ...hmmm so findet adolf immer wieder sein podium - die bilder der europäischen städte um 45 zeigen viel eindrucksvoller wohin der faschissmus führt
  • Gast , 4
    ach, die anwaltsleier...

    aber schön, dass du dich damit jetzt geoutest hast, russibussi.
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    DepressiveAngel [heute um 20:03]
    lol. wer zur hölle isn kurt?

    das wirst du merken,wenn du seine Post bekommen hast
    ---------------------
  • Gast , 18
    anwälte an die macht!!! :)
  • Gast , 1
    lol. wer zur hölle isn kurt?

    das wirst du merken,wenn du seine Post bekommen hast
  • Gast , 4
    DepressiveAngel [heute um 20:01]
    Ratze

    "nicht depressiv sondern manisch-agressiv"

    schließt sich beides nicht aus.

    Also : Pass auf

    ;-)
  • Gast , 21
    wie gut das ratze die fresse versteckte,
    ansonsten müsst ich nur wieder kotzen
    man hört ja heut mehr über hitler und co, als noch in den letzten jahrzehnten.

    @Gast, 1 [heute um 19:57]:

    LG aus Polen :)

    entscheide dich nunmal.
  • Gast , 1
    Ratze

    "nicht depressiv sondern manisch-agressiv"

    schließt sich beides nicht aus.

    Also : Pass auf
  • Gast , 4
    lol. wer zur hölle isn kurt?
  • Gast , 1
    mouthwideshut

    Du bist offensichtlich die Treppe hinuntergefallen.

    Deshalb wohl auch dein dauerndes Gegrunze.
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    DepressiveAngel [heute um 19:53]
    ratzekater

    Ja klar ,

    "Fett" schwimmt immer oben,egal in welchem politischem System.

    Demnach bist du ein "Fettsack"
    ------------------------------------
    ps: nicht die ganze welt is deutschland :)
    -----------------------------------------
    DepressiveAngel [heute um 19:54]
    Huettmann

    Soll sich der Kurt mal um dich kümmern ?

    Was meinst du Kurt ?

    Wir haben noch genug Postkarten...
    ----------------------------------------
    ich glaub du bist nicht depressiv sondern manisch-agressiv
  • Gast , 1
    Huettmann

    Soll sich der Kurt mal um dich kümmern ?

    Was meinst du Kurt ?

    Wir haben noch genug Postkarten...
  • Gast , 18
    ich schieb demnächst auch meine depressionen vor und mache meine kühnen befreiungsversuche dafür verantwortlich, dass ich mich in meinem danebenbenehmen suhle , verbale ausfälle auf mich eine therapeutische wirkung haben und ich am liebsten den ganzen tag "aua" schreien würde.
    und wehe es haben mich nochweniger lieb *grunz*
    meine drohbriefe seien euch gewiss
    ICH BRAUCH DAS!!!
  • Gast , 1
    ratzekater

    Ja klar ,

    "Fett" schwimmt immer oben,egal in welchem politischem System.

    Demnach bist du ein "Fettsack"
  • Gast , 4
    hey angie!
    hab da was für dich: http://www.antipsychiatry.org/ge-suici.htm

    lg
  • Gast , 20
    DepressiveAngel [heute um 19:42]
    "Politik sollte eigentlich hier nix verloren haben,das ist ein kunst Forum"

    ja. genau. das muss man fein trennen.

    :)))
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    depri: ich war auch damals schon ein toller :D
  • El-Meky
    El-Meky
    Ja , eine gute Idee. Diskussion ins Forum verlegen.
    Ich kann aber keine Diskussion hier entdecken.
    eher gegenseitige persönliche Beleidigungen und Unterstellungen . :o(
    Gruss Ella
  • Gast , 1
    ratze

    jetzt kommste dir aber toll vor

    Aus dir wäre damals was geworden,immer fleissig mitschreiben...
  • Gast , 4
    Als Christ kommste eh in die Hölle!!!


    (danke, pessi!)
    :-DD
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    memo:
    DepressiveAngel [heute um 19:42]
    Heliopo

    Dieser Hitler "Ar***" färbt eben ab ...und zwar auf alle

    Politik sollte eigentlich hier nix verloren haben,das ist ein kunst Forum

    gruß,

    Otmar
    -------------------------

    DepressiveAngel [heute um 19:45]
    ratzekater

    Dummschwätzer-geh heim

    shit your pants
    -----------------------
    falls du das wieder editierst :))

    ps: wenn politik nichts mit kunst zu tun hat, was genau ist dann deine rechtfertigung uns mit deinem glauben hier zu "belästigen"?
    :)) geh ein schmerzfrei-blümlein malen :)
  • Gast , 1
    ratzekater

    Dummschwätzer
  • Gast , 1
    Heliopo

    Dieser Hitler ARSCH färbt eben ab ...und zwar auf alle

    Politik sollte eigentlich hier nix verloren haben,das ist ein kunst Forum

    gruß,

    Otmar
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    depressives fischfanggerät - deine sprachliche beschränktheit wird nur noch von deinem verkümmerten ego übertroffen - wer hier was zu melden hat bestimme immernoch ich - wenn du es bis jetzt noch nicht gemerkt hast, ist es meinem fetisch zu verdanken, dass du unter diesem bild noch schreiben darfst. deine hier publizierte menschenverachtende haltung darf also gern weiter demonstrieren, wie leute wie du ticken. nur als exemplarisches beispiel darfst du hier deinen dünnschiss ablassen. das gleiche trifft auch auf uns hobbyguru wilando zu.
  • Gast , 4
    ein unglaubliches benehmen ist das hier.
    da werden constantin sicher bald die werbekunden abspringen...

    es sei denn die npd schaltet auch werbebanner.
  • El-Meky
    El-Meky
    oh Mann, diese Fäkalsprache ödet mich richtig an !!
    gehts auch mal in nem höflichen und sachlichen Ton ?
    oder gehts hier nur um bösartigen oberflächlichen Zeitvertreib?
    *gähn
  • Gast , 1
    ratzekater

    Einfach mal das blöde Maul halten, du bösartiger Verleumder.

    Als Christ piss ich auf braune und rote Faschos.

    Denn Christen waren in den braunen und roten Gulags.
  • Gast , 18
    jo
    jetzt ist mir so richtig schlecht
    vielen dank
  • Gast , 1
    x
  • Gast , 1
    Francisco_Wilando

    Hau rein die alten untoten Kommi Säcke und die feigen salonbolschewistischen Klageweiber
  • Gast , 1
    Loescherpel

    Du notorischer dummschwätzer und Christenhasser hast hier gar nix mehr zu melden.
  • Gast , 8
    @Gast, 9: ICH MUß DOCH SÄHRRRR BÖTTEN!!!! ( Wenn schon, denn schon..;=))
  • Gast , 17
    http://digitalshit.de/der-kleine-adolf-im-bonker/

    was nettes zum abkühlen der gemüter
  • Gast , 16
    in realiter und ohne Schnurrbart gibts hier: https://pdc.wikipedia.org/wiki/TempEau_-_M%C3%A4dchen_aus_Greifswald
    Man kann's nicht oft genug spielen...
  • Gast , 9
    Das heißt: ICH MUß DOCH SEHRRRRRRRR BITTEN!! .........
  • Gast , 8
    @Gast, 9: ICH MUß DOCH SEHR BITTEN!!!! ;=)
  • Gast , 9
    Mir fällt auf, das ab einer gewissen Altersgrenze, das logische Denken aufhört, oder täusch ich mich da ......... (Scheiße!!!!!!!!!!! - ich merk´ es auch schon............) ............
  • Gast , 15
    wilando, das unsymphatische ist, dass du über leichen gehst, wenn deine ekelhafter bedeutungssucht nicht befriedigt wird. wenn dein simpelstes weltkonstrukt ("Ich mach mir die Welt, wie sie mir gefällt" passt da erstuanlicherweise) - also du selbst - keine bestätigung erfährt, dann wird die restwelt angezündet. du willst deinem kümmerlichel leben eine bedeutung aufpropfen, in dem du mit deiner person die apokalypse verküpfst - du als mahner kannst das verhindern heisst nichts anderes als: wer mich nicht wahrnimmt, der stirbt und soll sterben. darüberhinaus ists fürs ego verdammt sexy, die apokalypse mit der eigenen biografie zu verküpfen. ein häufiges mittel, das eigene leben in seiner bedeutung aufzuwerten: ich war dabei.
    das tragische ist, dass dein simples, plattes nachgeplapper von irgendwelchen dingen schon miliardenfach woanders nachgeplappert wird und es sich nicht weiter dahingehend auswirkt, dass du deine ersehnte bedeutung bekommst. da kannst du es noch so sehr als "botschaft an die welt" deklarieren - was du ja ganz offen tust. dir fehlen die geistigen resourcen, um mit deinem egomanischen, dümmlichen gesabber nicht unterzugehen in der masse von idioten, die so einen sinn in ihrem leben suchen und nur so finden können, weil ihnen für differenzierteres und aufmerksameres einfach das hirn fehlt und weil sinnagebote jeglicher art gerne aufgenommen werden. leider leider macht dich das entgegen deines eigenen grossen wunsches absolut austauschbar. tragisch. und wie gesagt: wirklich ekelerregend find ich deinen vernichtenden destruktionstrieb allen gegenüber, die dein ekeliges kleines ego nicht streicheln. nicht "die welt" steht bei dir im mittelpunkt, sondern dein egolein. oder du verwechselst "die welt" mit deinem egolein - zumindest in seiner bedeutung. das macht deine verlogenheit als "gutmensch" klar sichtbar.
  • Gast , 14
    lisa [heute um 12:54]
    Unsere Kinder haben ein Recht darauf, zu erfahren, was man mit der Welt alles anstellen kann. Sie können sich nicht vor etwas schützen, das sie nicht kennen. Und da manche Kinder in der Schule scheinbar nicht aufgepaßt haben, ist es gut, wenn sie als Erwachsene noch mal eine Chance bekommen<

    darf ich mal in die runde fragen, wer oder was hier aufgeklärt wird??

    ist es der text zum bild - oder das bild zu den kommentaren? ist es das gegenseitige niedermachen?


    oder was???



    ????


    lauter voll.idi.o.ten hier, aber dies wird sich nicht ändern.
  • Gast , 9
    Oh Gott! - andererseits - stimmt!! - blind kann man nicht hinterherlaufen - sondern sich nur verstolbern .......
  • Gast , 14
    mach nur so weiter ratze - du bist auf dem richtigen weg!
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    "Francisco_Wilando [heute um 15:34]
    ich bin noch nie jemandem blind hinterhergelaufen - ich habe mich schon mein ganzes leben lang gegen unrecht gewehrt. zu hitlers zeiten hätte man mich wahrscheinlich an die wand gestellt - ich verabscheue seit meiner geburt gewalt, denn gewalt erzeugt wieder gewalt. bei solchen bildern sehe ich abertausende "jawohl, so einer müsste mal wieder her" rufen. pfuiteufel kann ich da nur sagen. man sollte nicht vergessen, was in dieser zeit geschah, das ist mir klar.

    so wie du aber diesen massenmörder prösentierst, das ist einfach geschmacklos.

    in meiner nähe darf sich kein mensch positiv über diese zeit äußern, oder erwähnen dass man gewisse leute an die wand stellen, aufhängen sollte. hier habe ich immer schon die richtigen worte gefunden und dagegen argumentiert.

    ich für meine person rüttel nicht an dieser zeit. wissen ist gut - aber nicht ständig und immer wieder dasselbe."

    so ähnlich klang es auch nach 45 als man die deutschen fragte wie es soweit kommen konnte.
  • Gast , 14
    ich bin noch nie jemandem blind hinterhergelaufen - ich habe mich schon mein ganzes leben lang gegen unrecht gewehrt. zu hitlers zeiten hätte man mich wahrscheinlich an die wand gestellt - ich verabscheue seit meiner geburt gewalt, denn gewalt erzeugt wieder gewalt. bei solchen bildern sehe ich abertausende "jawohl, so einer müsste mal wieder her" rufen. pfuiteufel kann ich da nur sagen. man sollte nicht vergessen, was in dieser zeit geschah, das ist mir klar.

    so wie du aber diesen massenmörder prösentierst, das ist einfach geschmacklos.

    in meiner nähe darf sich kein mensch positiv über diese zeit äußern, oder erwähnen dass man gewisse leute an die wand stellen, aufhängen sollte. hier habe ich immer schon die richtigen worte gefunden und dagegen argumentiert.

    ich für meine person rüttel nicht an dieser zeit. wissen ist gut - aber nicht ständig und immer wieder dasselbe.
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    willi ich wäre an deiner stelle ganz vorsichtig jemanden blind hinterher zurennen. mitlaufen kann schnell in die hose gehen
  • Gast , 14
    DepressiveAngel [heute um 13:46]
    Bleibt mal schön in der realität und wühlt nicht immer im alten dreck<


    dem kann ich nur zustimmen - danke
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    interessante links depressive angel - die meine vermutung bestärkt, dass unter deinem christlichen deckmantel eine tief braune gesinnung schlummert. liest du jo conrad?
  • Gast , 9
    @geradeaus ----> haste lieb gesagt!!!

    1.) Faschisoismus ist nicht Körperbehaarungsabhängig - sondern Synapsenabhängig - egoil ob politische, religiöse, rassische, gesellschaftliche .... etc (mag nich´ soviel schreiben..) ......

    2.) Für Spätmerker - es läßt sich aber so leichter verständlich darstellen (für Vollidioten)- ein Tribut an die Werbung - siehe Punkt 1 ......
  • geradeaus
    geradeaus
    Der Nächste trägt vielleicht kein Bärtchen. Zur besseren Erkennung ist genaues Hinhören sicherer.
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    ich denke, du weißt nicht mit wem du redest,
    also belasse ichs dabei

    aber nette links, die du zeigst,
    die Realität,
    sowas ist nur möglich,
    wenn eben vergessen wird
    alles hat seine Ursprünge
  • Gast , 1
    angy

    Vergiss du lieber mal den babyholocaust nicht

    da haste genug damit zu tun

    🔗
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    so wie ich das sehe ist dass Einzige, was in deutschland ab und zu offen ist, der Schliessmuskel

    bitte verzeihen sie mir diese kurzen Kommentare aber ich habe mich auch noch anderweitig zu äußern heute.
  • Angelika Reeg
    Angelika Reeg
    DepressiveAngel [heute um 08:14]
    Interessiert keine Sau mehr.

    wie meinen?
    Augen zu und nie war was gewesen?
    Mensch = Lernen
    sie können es, wenn sie wollen,
    Erfahrungen und Geschichte trägt dazu bei,
    Vergessen und Nicht-Mehr-wissen wollen
    führt eventuell genau wieder dahin

    möchtest Du das so gerne?
    dann frage mal die, die diese Zeit noch kennen,
    sehr interessant, was sie zu erzählen haben,
    mit welchen Blessuren sie ihr restliches Leben
    zu meistern hatten oder es noch haben,
    seelischen wir körperlichen.
    christliches Ansinnen, zu Vergessen,
    komisch, dass Jesus ans Kreuz geschlagen wurde,
    wird sogar noch nach hunderten von Jahren bedacht und
    sogar gefeiert,
    dass viele Menschen in dieser SS-Zeit ihre Seele, ihr Hab und Gut,viele an Körperteilen und Massen ihr Leben verloren haben......
    soll man vergessen? weils nicht interessiert?

    komm ich nicht mit, sorry

    Grüsse Angy
  • Gast , 4
    kann mal bitte einer diese nazibitch hier rausschmeissen, bitte? das problem mit dieser art von depressiven ist einfach, sie reden nur und springen leider nie...

    zeigt mal ein bisschen zivilcourage!
  • Gast , 1
    🔗

    https://www.rbb-online.de/_/nachrichten/vermischtes/beitrag_jsp/key=news5091388.html

    🔗

    Bleibt mal schön in der realität und wühlt nicht immer im alten dreck


    gestern waren wir zu,heute sind wir offen...

    wenn wir aber heute zu offen sind,dann sind wir morgen wieder zu.
  • Gast , 11
    ich finde es gut, dass alles mögliche gegen das vergessen getan wird, weil es offensichtlich mehr denn je DRINGEND NOTWENDIG ist, auf geschehenes hinzuweisen!
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    Wer wählt ständig diese Null? (entweder schreibst du mal was mit nährwert oder du lässt deine leere einfach mal in deinem kopf, du langweils sonst die runde)

    DepressiveAngel [heute um 13:30]
    ratzekater

    in der Kürze liegt die würze

    Aber spinn ruhig weiter.

    Etwas anders kannst du offensichtlich nicht.

    DepressiveAngel [heute um 13:00]
    ratzekater

    dreck ?

    Wenn du deinen Beitrag hier meinst,hast du sogar mal recht.

    DepressiveAngel [heute um 12:36]
    Zora

    Komm lass doch diese untoten Geisterjäger von Vorgestern,diese idiotischen im alten Dreck- Wühler

    Sie haben halt nichts anderes....


    DepressiveAngel [heute um 11:37]
    eisenzart

    Richtig,wer will den Schei-SS heut noch sehen.

    Nur grenzdebile Penner.

    DepressiveAngel [heute um 08:14]
    Interessiert keine Sau mehr.
  • Gast , 1
    ratzekater

    in der Kürze liegt die würze

    Aber spinn ruhig weiter,roter

    Etwas anders kannst du offensichtlich nicht.
  • Gast , 9
    >>das unvermögen einiger hier, ein bild richtig zu deuten, wird wohl nicht durch extra zeichenunterricht zu beheben sein.<< - aber vielleicht mit dem Versuch anne Kunst inne Wien aufgenommen zu werden ;-)
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    :)
    depressive angel, deine kommunikation wird immer kürzer und wiederholt sich - dies ist ein zeichen dafür das du gleich an die decke gehen wirst. also ganz ruhig brauner. 5 ave maria und dann geht es dir vielleicht besser. und es könnte ja sein das du doch noch anfängst zu denken.

    :)
  • Gast , 4
    das unvermögen einiger hier, ein bild richtig zu deuten, wird wohl nicht durch extra zeichenunterricht zu beheben sein.

    :-D
  • Gast , 1
    ratzekater

    dreck ?

    Wenn du deinen Beitrag hier meinst,hast du sogar mal recht.
  • lisa
    lisa
    Unsere Kinder haben ein Recht darauf, zu erfahren, was man mit der Welt alles anstellen kann. Sie können sich nicht vor etwas schützen, das sie nicht kennen. Und da manche Kinder in der Schule scheinbar nicht aufgepaßt haben, ist es gut, wenn sie als Erwachsene noch mal eine Chance bekommen
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    und wo du Haufen machst (übrigens sehr ess.thätisch im Glässle) könnte etwas wachsen. So rein theoretisch
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    wo ich hintrete, wirbel ich dreck auf - das hast du schon richtig erkannt depressive angel
  • Gast , 9
    ;-DDD Kater: vorgewärmtes Handtuch gefällig? :-DDDDD

    DePressiveaNgel >>Richtig, wer will den Schei-SS heut noch sehen. Nur grenzDebile Penner. <<<<--------!!! wie Wahr ....
  • Gast , 8
    Jawoll!!! Unter den Teppich mit dem alten Müll!!!
    Dann ists wenigstens was Neues, wenn die nächste Generation Fliegen auf den Leim gehen...
  • Gast , 1
    Zora

    Komm lass doch diese untoten Geisterjäger von Vorgestern,diese idiotischen im alten Dreck- Wühler

    Sie haben halt nichts anderes....
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    liebe zora,

    warum verbaust du dir selbst ein gespräch, um hinter die oberfläche blicken zu können?
    der erste teil deiner aussage entspringt deinem geiste - du weisst das du es nicht verstehst. "Deine"Kunst",das was du hier zeigst,verstehe ich nicht."
    warum schiebst du, trotz diesem wissen, noch einen emotionsausbruch hinterher. der deiner ersten aussage widerspricht? das eine ist wissen, das andere glauben.
    .)
  • Zora Stjepanovic Seibert
    Zora Stjepanovic Seibert
    Deine"Kunst",das was du hier zeigst,verstehe ich nicht.
    Und wenn dir die Welt gefällt,wo kleiner Mann mit schnurrbart was zu sagen hat,dann bist du für Tollhaus reif.
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    @depressive Angel
    "Das Unglück derer, die nichts begreifen, ist, dass sie sich selbst für klug halten, so dass sie wahre Weisheit sicher nicht begreifen."
  • kiluga
    kiluga
    deprilein dat sowat von dir kommt, dat pass schon ...nur so dumme ignoranten wollen nix mehr sehen..

    klopf dir mal weiter auf die schulter und sag dir oh hab ich mich lieb..oh bin ich gut gut .. ich bin der beste...
  • Gast , 4
    sehr geile idee, das bärtchen mit einem balken zu belegen.
  • Gast , 1
    eisenzart

    Richtig,wer will den Schei-SS heut noch sehen.

    Nur grenzdebile Penner.
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    hier, ich
    ne sau bin ich och nich, passt also
    oder doch? egal
    bitte mehr Gehirnfutter, vielleicht kann man es so wiederbeleben :)
  • eisenzart
    eisenzart
    Wer will den Scheiß noch sehen?
  • Gast , 1
    Interessiert keine Sau mehr.