KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
  • 25 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • efwe
    efwe
    -das volk lenkt-
    der fuehrer denkt-- :(
  • Gast , 10
    da sind sie ja wieder, die massen !!! ja, und wieder weiß ich, warum ich diese meide.
    Ihre fotos sind außerordentlich, herr ratzekater!!!
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    naja kann man so sehen - mir fiel nur bei der aussage der inkompetente von stauffenberg ein - der doch so hoch verehrt wird in der bundenrepublik. .) nicht böse sein

    aos und uns knopp klingt immer wie ein sportreporter - der "life" am spielfeldrand steht und ... :)
  • Gast , 6
    @Sabine Minten: Gruß zurück, liebe Sam, es ist immer wieder schön von von Dir zu lesen :-))

    @Kater: Sollten meine Aussagen genauso sinnfrei sein, wie die von dem Herrn Knopp???tztztz
  • Gast , 5
    Ich unterstelle leichte Tendenz
    zum thread-jacking,

    es muß uns allen klar sein:
    beim Hitler (also unter Hitler)
    hätte es das nicht gegeben.

    Das führt uns wieder enger ans Bild.
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    man sollte auch gut behütete damen eben NIEMALS unterschätzen!
    (ein dicker gruss an dich, liebe antje :-))
  • rantanOHNEplan
    rantanOHNEplan
    Was habt ihr nur alle? Es handelt sich hier lediglich um die Reichsbartpflegerin die dem Atze gerade einen frischen Bart angeklebt hat (s.o.)
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    im letzten Moment hat sie aber gezögert, weil sie noch nicht mal dem GröFaZ etwas zu leide tun konnte
    und dafür ist sie dann erschossen worden

    nach dem öffentlichen vierteilen...

    nö nur der ganz normale Wahnsinn
    kann dich aber verstehen mags auch gern romantisch
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    wilando, deine geistigen fehlleistungen hier manifestieren einmal mehr deine völlige sinnfreiheit.

    antje-s, diese aussage könnte fast von guido knopp stammen. :)
  • Gast , 6
    Bei näherer Betrachtung wird jedoch klar: jene behütete Dame wollte dem Führer einen Handkantenschlag verpassen. Sowas kann tödlich sein, wenn man die richtige Stelle trifft. Dies ist also ein Dokument eines fehlgeschlagenen Attentats! Von den Geschichtsschreibern ignoriert, ist dem Fotografen zu danken, daß er diesen historischen Moment festgehalten und archiviert hat...
    :))))
  • Gast , 5
    Hä?
    Nee, Geschichtsunterricht behandelt doch nur
    fertige, abgeschlossene, vergangene Vorgänge...
    (jetzt habe ich aber gerade einen Schreck bekom-
    men...)
  • Gast , 3
    ratzekater - wird das hier jetzt ein geschichtsunterricht - oder was?

    nicht dass du und eifachfilm mir hier noch in die hose machst vor angst.

    *kopfschüttel*
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    🔗 Reportage aus der Reichskanzlei, 30. Januar 1933

    🔗 Adolf Hitler: Regierungserklärung im Rundfunk, 2. Februar 1933

    🔗 Adolf Hitler: Kundgebung im Berliner Sportpalast, 20. Februar 1933
  • eifachfilm
    eifachfilm
    ui wilando" wer heute noch angst davor hat, soetwas wie hitler könnte sich wiederholen, der lebt meines erachtens zu sehr in der vergangenheit."

    wenn de das wirklich glaubst dann hast nix aus der geschichte gelernt..ahh ja ich sehe ihr seit schon weiter
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    wurde hitler überhaupt gewählt?
    :))









    http://www.gonschior.de/weimar/Deutschland/RT8.html
  • Gast , 3
    ich hoffe - dass die gleichgültigkeit gegenüber der politik nicht noch mehr nachlässt und die menschen sich wieder wehren, gegen das was zur zeit über uns alle bestimmt wird.

    wie schon erwähnt - ich bin für mitbestimmung der menschen, bei allen wichtigen gesaellschaftspolitischen entscheidungen. Entschieden wird doch nur von denjenigen, die den hals noch nicht voll genug haben.

    auf diese art und weise kann mann von unten das kapital steuern und die fetternwirtschafft mehr eindämmen.

    damit sich so etwas eben NICHT SO LEICHT wiederholen kann.

    :o))
  • Gast , 6
    Wer heute KEINE Angst davor hat, sowas wie Hitler könnte sich wiederholen, der hat aus der Geschichte nichts gelernt.

    ALLES wiederholte sich ständig. Die Globalisierung z.B. ist nichts weiter, als der Versuch, die Leibeigenschaft wieder einzuführen.
  • Andreas
    Andreas
    Zitat Francisco_Wilando [heute um 12:06]:
    "wer heute noch angst davor hat, soetwas wie hitler könnte sich wiederholen, der lebt meines erachtens zu sehr in der vergangenheit."

    hmm... schwer zu sagen. Das ist auch eine Frage des Kulturkreises. Es gibt auch viele Faktoren, die sich schlagartig ändern können; Lebensumstände, Wertevorstellungen... wenn z.B. Mangel herrscht, echte oder konstruierte oder eingeredete Bedrohungen bestehen, ...ist einfach ALLES möglich.
    Davon bin ich ziemlich überzeugt...
    (;
  • Gast , 5
    Da sieht man ja die Welt vor lauter Händen nicht mehr.

    Das rechte Bild entlarvt die Frau böse:
    sie hat gerade ihre beste Freundin entdeckt,
    die etwas weiter stromabwärts steht und sich
    in dem Augenblick einen wuchtigen Hakenkreuz-
    hut aufgesetzt hat, nur mit einer Partei-Reichs-
    flagge angetan die Absperrung überwunden hat.
    Neid quillt auf - sie wird es schaffen, die
    Aufmerksamkeit des einzigen Menschen weit und
    breit zu erringen. Ihre Chance zu einer Sekunde
    eigener Unsterblichkeit ist vertan - jetzt folgen
    Jahre, wo sie daneben sitzt, wenn diese Geschichte
    immer und immer wieder erzählt werden wird.
    Kaffee, Kuchen, Geschichte.
    Kaffee, Geschichte, Kuchen.
    Kuchen Kaffee, Geschichte.
    Geschichte, Kaffee, Geschichte.

    Nebenbei: während laut-Denken gefährlich
    sein kann, hat das nicht-Denken schon lange
    bewiesen, daß es gefährlich ist.
  • Gast , 3
    in der heutigen zeit möchte doch in unserem land kein mensch so nah an einem politiker sein - wenn dann möchte man sie doch eher mit faulen eiern bewerfen.

    ich hoffe sehr, dass eine zeit kommt, wo das volk bei politischen entscheidungen gefragt wird - das wäre die gerechtere demokratie.

    wer heute noch angst davor hat, soetwas wie hitler könnte sich wiederholen, der lebt meines erachtens zu sehr in der vergangenheit.

    schönen tag noch.
  • Andreas
    Andreas
    ...am Ende meiner Gedankenkette stehe ich wieder etwas hilflos da mit dem zweifelhaften Schluss, dass der Mensch eine Art Auto ist; mit modernem Navigationssystem, aber teilweise ziemlich veralteter Fahrzeugelektronik.
    ***
    Früher, also ganz super früher, muss einiges, was sich im menschlichen Verhalten zeigt, mal wichtig für's Überleben der Art gewesen sein.
    ***
    Der Gesichtsausdruck der Frau ist... ohne Worte.*g*
    Sieht man ja heute noch, es ist aber immer irgendwie beängstigend.
    Ich frage mich, woher das "berühren-wollen" eigentlich herkommt. Ist das rudimentärer Sexualtrieb? Vielleicht, dass es symbolisch für den Akt mit dem Leittier steht, was erfolgreiche Reproduktion und damit Weitergabe eigener genetischer Informationen bedeutet? Oder bin ich da eine Ebene zu tief angelangt? *kicher*
    Ich weiß es nicht... ich bin schließlich auch nur ein Trabant. (=
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    *räusper*
    geil ist das falsche Wort
    aber ein besseres habsch grad nicht
  • Gast , 3
    weißt was ich geil fände?

    wenn du dir die filmrolle um den hals wickeln - davon nen foto machen und hier einstellen würdest ... hm?

    ich kann dieses arschloch von hitler einfach nicht mehr sehen - kannst du das verstehen?
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    weißt, was ich geil finde
    im rechten Bild im Hintergrund
    die ausgestreckte Hand vor dem gruselig weißen Gesicht

    so stell ich mir diese Zeit vor

    oder der, der zur Hälfte grinst

    so mal kurz hier hereingepfeffert
  • Herr Lehmann
    Herr Lehmann
    Music: Josef Haydn / Text: H. v. Goisern (under the idiom of the quotation "God preserve, God protect")

    gott erhalte, gott beschütze
    uns den traum vom himmelreich
    pippi langstrumpf, wurstelprater
    jedem goldfisch seinen teich

    gott erhalte, gott beschütze
    uns die ganze vogelschar
    polizisten und betrüger
    gänseblümchen wunderbar!

    gott erhalte, gott beschütze
    unser land und unsre pfründe
    unsre priester unsre päpste
    und vor allem auch die sünde
    lieber gleich heim ins reich
    auf dem kreuzweg himmelwärts
    als auf ewig mit den narren
    immer nur im kreise fahren

    gott erhalte, gott beschütze
    unsern kaiser, unsern franz
    schubert, klammer, beckenbauer
    gott beschütz den vogerltanz
    doch die moral die schütz uns nicht
    und auch nicht die bürgerpflicht
    da schon lieber bier und schmalz
    und gott erhalts unser salz
    gott erhalts unser salz, gott erhalts unser salz
    gott erhalts unser salz