KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Teil, Mittelmaessige,

7KunstmittelmaessigeTeil

TitelDas Eva Prinzip - The Last Pisa Exit
Tags
  • 7
  • Kunst
  • mittelmaessige
  • Teil
Info812 10 2
  • 10 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Gast , 10
    hm - Ich guck das an und frage wieder: was ist Kunst und wohin will ich eigentlich meine zwei Schrittchen in diesem Marathon gehen?
    In meinen Augen seh ich hier: eine klare (zutreffende) Botschaft ohne Rätsel recht fantasiefrei schnell zusammengeschustert - na ja, ist ja auch im Album "mittelmäßige Kunst" gespeichert.
    Wobei der Maßstab für Mittelmaß ja auch so eine Sache ist.

    Diese Galerie hier hat mir etwas klargemacht:
    Diese Kunstrichtung basiert vorrangig auf einer extremen Überschätzung des Selbstwertes, des Wertes der eigenen Idee, die für so großartig gehalten wird in egomanischer Verblendung, dass man glaubt, auf jegliches Handwerk und jegliche Mühe vollständig verzichten zu können.
    Auch Ästhetik spielt keine Rolle.
    Die eine -oft mittelmäßige, einem Allgemeinplatz gleichende- Erkenntnis des Schaffenden an sich soll von Wert sein, der Ausdruck dieser Erkenntnis -wie primitiv, plump, unschön auch immer umgesetzt- von Bedeutung. Gelingt noch eine umständliche Verschlüsselung, gilt es als "genial".
    Und Ziel dabei ist, mit möglichst wenig Aufwand und in möglichst kurzer Zeit einen Ausdruck -auf Basis bereits bestehender Bilder- zu finden.
    Klar, das ist auch eine "Kunst" bei sehr weitgefasstem Kunstbegriff. Vor allem die Verarsche, für solche Werke bei entsprechendem Namen abzukassieren, ist die größte Kunst überhaupt. Und wenn es gelingt, müssen Künstler ja größenwahnsinnig werden ob des Wertes ihrer simplen, kreativfreien, geistigen Durchfälle.
    Aber mir persönlich -und ich spreche hier für MICH- gefällt diese Kunstrichtung nicht.

    Für mich gehört zu "echter" Kunst (die ich nicht kann, das weiß ich doch, verdammte Hacke) sowohl handwerkliches Können als auch Fantasie (was in meiner Defintion Gefühlsausdruck einschließt). Nur beides zusammen, und dann noch mit etwas Mühe und Aufwand umgesetzt, reißt mich jedenfalls wirklich langfristig vom Hocker.
    Wenn es an Fantasie fehlt, aber das Handwerk gut ist, kann zumindest was Hübsches zum Anschauen entstehen. Fehlt es aber an Handwerk, ist es auf lange Sicht doch aber eher nix, egal, wie toll die Fantasie ist.
    Hiermit oute ich mich dann wohl als konservativ im Hinblick auf Kunst. Scheiß der Hund d'rauf.

    Gut ja aber, dass es für jede Kunstrichtung Liebhaber gibt, sodass jeder seine Anhänger und Apostel findet.

    Diese Kunstrichtung hier ist m.E. die Krönung des Zynismus', der Selbstüberschätzung, der Egomanie - also unter dem Aspekt der Frage "Was ist Kunst" gesehen. Nur ein weiterer nackter "Kaiser".
    Insofern aber die perfekt ausgedrückte Verachtung gegenüber dem Kunstliebhaber... -und der könnenden Kunst!?!?-

    LG, Ju
  • Gast , 7
  • Sabine Minten
    Sabine Minten
    liebe anis: das zauberwort heisst "eterna-hemden"...
  • Gast , 7
    Ja, mei lieber Kater, wir haben eine sehr große Wohnung, etwa 200 m und alles muss ich putzen...Und dafür brauche ich 2 Tage und dann bin ich fertig... Un es kommen bald neue Wohnungen dazu, mein Mann kauft langsam einen ganzen Stockwerk...Er mach Durchbrüche und ich muss dann alles abräumen...Ist nicht einfach...

    Und ich bügele auch seine weißen Hemden...Und wenn sie nicht gebügelt sind, dann bekomme ich so einen Anschiss... Das Taschengeld wird sofort gekürzt und ich kann mir dann weniger Brillis kaufen :-/
  • Gast , 6
    muss bei der eva an das märchenbuch "die bibel" denken.du weißt schon, dieses komische buch mit diesen ach so lustigen geschichten, die über große abenteuer berichten, von leuten mit langen haaren, die meinten sie können die welt vom schmutz befreien... :DDDDD

    als eva-prinzip- vielleicht die naivität der käufer. wie eva vom baum der erkenntnis aß, trotz warnung ect.
    werden ja schon nicht so viele chemikalien enthalten sein. hauptsache alles ist rein.
    zu omas zeiten gab es auch noch nicht so viel an reinigungsmittel, und trotzdem konnt die schon immer alles gut sauber putzen :)))))
  • Gast , 5
    die herrman is ne saubre frau - saubre frau - saubre frau :))

    *plopp
  • Gast , 4
    War mal im Urlaub auf Sagrotan. Schön sauber dort. Skifahren und Sangria bis der Rettungsschwimmwer von der Aussichtsdüne pinkelt. Und Eva aus Emden bügelte die Hemden, hielt auch mal so richtig die Klappe und ließ mich Mann sein.

    Wenigstens denkt hier mal jemand an die Kinder,
    Ihr Kalle Knuspermurgel
  • Gast , 3
    ich bin für kompakt und täglich ... mit der eva
    das prinzip
    ist mir recht lieb...
    haste fein gezaubert
    :-)))
  • Gast , 2
    ist schon enorm, wie du die wichtigen dinge des kunstauftrages in der jetztzeit so ab- & exorbierst.

    Ø_Ø
  • malsupilahmi
    malsupilahmi
    putz ma allet wech oda runta